BekleidungLebensnah

Statement? Du trägst was du bist?

Ein Statement – eine Botschaft – ausführlich, klar, eindeutig, modisch und definiert.

Ein Statement kann eine politische Meinung, einen Lifestyle oder einen Musikgeschmack ausdrücken. Wie wir unser Statement, in verschiedenen Punkten unseres Lebens veräußern, ist ganz unterschiedlich.


Statement – Bekleidung

Google zeigt mir, bei der Eingabe von „Statement Shirts“ sofort bekannte Onlineshops, die Teile wie Pullover, Gürtel und Shirts verkaufen. Letztes Jahr waren Statement Shirts ein ganz großer Renner!


Doch was, wenn ich gar nicht weiß was ich da trage?

Des Öfteren sehe ich junge Leute, die T Shirts mit Aufdrucken von Nirvana oder Ramones tragen. Auch die Stones Zunge istein absoluter Renner!
Mag sein, dass einige dieser Jugendlichen mit den benannten Bands etwas in Verbindung bringen können, aber leider wurde ich auch mit dem Gegenteil konfrontiert.
Mit Worten: „Hey, du hörst Ramones? Du findest die Stones auch super?“, sprach ich die Jugend an und wurde mit fragenden Blicken bombardiert. Wer denn bitte schön Ramones sei?
Das Shirt wurde aus H&X gekauft, einfach, weil es gut aussah- egal was die Aufschrift bedeute.


Stitchbitch – Revolution und Fuck off

Ich bin mir noch nicht sicher, ob das Wort Revolution in der heutigen Zeit noch sehr präsent ist, hingegen passt das „Fuck off“ wohl schon eher zu der jungen Generation. Stitchbitch jedoch ist eine Offenbarung meiner Selber, die ich wohl eher ungern preisgeben würde.
Ungläubiges Kopf schütteln meinerseits! Statement hin oder her- aber muss man seinen Null Bock oder den Charakterzug des ewigen Nervens wirklich nach außen tragen?
Zurück zur Revolution- wogegen lehnt man sich heute genau auf? Gegen zu lange Zeiten in der Schule? Gegen ein Passwortgeschützes WLAN? Gegen das Verbot von Haschisch?


Bandshirts sind auch ein Statement

Ramones – DIE Punkband aus den 70-ern!
Nirvana – Grunge aus den 80-ern!
The Rolling Stones, der Inbegriff des Rock ’n’ Roll und der roten Zunge.
Wenn ich den Hintergrund dieser Bands nicht ansatzweise kenne, Schriftzüge ohne nachzudenken trage, mir nicht bewusst bin, was Punk, Grunge und Rock ’n’ Roll eigentlich bedeutet bzw. solche Musik mit der „alten Generation“ wie die meine vergleiche und einen regelrechten Herzinfarkt bei diesen Klängen erleide, sollte ich mir vorher bewusst sein, welches Statement ich veräußere. Oder sehe ich das falsch?
Nichts desto trotz ist die Stoneszunge einfach cool und die Schriftart der Ramones oder Nirvana eben stylisch und aus diesem Grund muss es auch getragen werden?


Statement Shirts – sollte ich wissen was ich trage?

Vielleicht sehe ich das zu engstirnig? Oder vielleicht bin ich mir als Kind des Grunge, Punk, Metal und Rock ’n’ Roll nur zu bewusst, was diese Bands mit ihrem Lifestyle ausdrücken wollen- oder wollten?
Jedoch mal ganz abgesehen von Bandshirts finde ich das Bewusstsein über ein veräußertes Statement wichtig.
Wer Bitch, Fuck off, Null Bock oder ähnliche Sprüche trägt, darf sich nicht wundern, dass es auch Menschen wie mich gibt, die sich schlicht und ergreifend fragen:
What the fuck soll das denn?


Auch ich besitze Statement Shirts

Und nein, auf diesen ist kein Print von Levis oder Bitch zu sehen.
Ich stehe zu dem was ich trage, auch noch mit 42 Jahren. Man mag sich fragen, ob das ein wenig zu viel ist?! Ich denke nicht.

Teile diesen Beitrag

42 Kommentare zu “Statement? Du trägst was du bist?

  1. Da denkst du richtig !
    Ist mir doch egal was andere denken 🙂 Ich ziehe an was mir gefällt egal in welchem Alter .Und du siehst klasse aus für 32 lächel sehr sehr klasse .

    Herzliche Grüße Margit

  2. Voll ins Schwarze getroffen 🙂 Es ist wirklich interessant aus welchen Gründen man ein T-Shirt wohl wählt. Wobei mir Bands nicht so auffallen wie unnötige Sprüche 🙂
    LG Natascha

  3. Bin ganz bei dir…man sollte wissen, was man da trägt. Aber H&X etc machen es möglich und setzen Trends, die durch einige Käufer unüberlegt übergezogen werden. Auch in unserer Altersklasse immer wieder zu beobachten. Besonders beim Ramones Shirt vor einigen Jahren musste ich einige Male schmunzeln, kannte ich doch die Träger gut u wusste , da läuft Zuhause Vieles ….sicherlich nicht die Ramones 😉

    1. Hey,
      ja mit Sicherheit läuft da nicht die Ramones, aber hey- ich denke wir sprechen hier eine Sprache :).
      Und was H&X betrifft- da sitzen sicherlich Designer die sich darüber keine Platte machen.
      Liebe Grüße!

  4. Ich habe auch ein paar T-Shirt mit Beschriftung im Schrank. Ich weiß nicht, ob man dazu ein Statement Shirt sagen kann. Für mich das wichtigste ist, dass da drauf keine vulgäre oder beleidigende Schrift ist, denn aus dem Alter bin ich raus (lach). Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!

    1. Hey,
      ja aus dem Alter sind wir wahrlich raus, bzw. muss ich sagen, dass ich nie dumme Sprüche getragen habe. Mein einziger Spruch den ich mal hatte war:
      „Pflege deine Freunde“ und der was ja nett :).
      Liebe Grüße!

  5. Ein total interessanter Beitrag, der es genau auf den Punkt bringt. Wenn jeman ein Statement-Shirt trägt, dann assoziiert man damit doch auch gleich mal – vielleicht auch unbewusst – etwas. Ein Statement-Shirt sagt einfach für mich etwas aus – die Aussage wirkt dabei vielleicht aus in einer vom Träger nicht beachteten Form. Ein Shirt der Lieblingsband, ein lustiger Spruch, warum denn, wenn man dazu eine Verbindung hat, aber es muss doch nichts Derbes oder Vulgäres ein. Warum etwas auf dem Shirt tragen, was man doch ansonsten auch nicht sagen würde? Ich denke, es ist unabhängig vom Alter – jeder sollte ein Statement-Shirt tragen, wenn er mag, aber er sollte sich einfach auch der Message bewusst sein. Danke für diese Denkanregung.
    Hab ein wunderbares Wochenende und alles Liebe

    1. Absolut, man sollte sich der Message bewusst sein, aber es scheint mir so, dass das Einige leider nicht wirklich sind.
      Danke für dein Statement dazu :).
      Liebe Grüße!

  6. Liebe Jenny,
    da bin ich ganz Deiner Meinung. Wenn man sich mit Schriftzug über der Brust kleidet, sollte man schon dessen Bedeutung kennen, sonst wird es peinlich.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Karen

  7. Ich stimme Dir voll und ganz zu liebe Jenny. Ein Statement ist eine Aussage. Da sollte man schon wissen, was man stolz auf der Brust oder sonstwo trägt. Vor allem, was es bedeutet.

    Liebe Grüße Sabine

  8. Dankeschön =) Ich liebe meinen neuen Schmuck auch total.

    Ein interessanter Post. Ich trage immer kunterbunt alles mögliche, egal ob Statement-Shirts oder Basics 😀 Alles was mir gefällt. Das Rolling Stones Shirt gefällt mir besonders gut, das würde ich auch tragen, auch wenn ich die Musik gar nicht so höre 😀
    Liebe Grüße

  9. Liebe Jenny,
    bisher dachte ich manchmal, ich wäre ein wenig komisch, aus der Spur geraten, wenn ich mir über den Aufdruck auf Kleidung Gedanken mache. Ich sehe einfach ständig Leute mit irgendwas rumrennen, die nicht wissen, was da eigentlich auf dem Oberteil, dass sie tragen, steht und die sich dafür auch nicht interessieren. Ich habe früher auch schon mal gefragt. Sieht eben einfach cool aus. Mittlerweile mache ich das sogar, im kleinen Rahmen, selbst. Manchmal ist es schwer eine Jacke z.B. zu finden, auf der nicht irgendwo, was drauf steht, und wenn es der Markenname ist.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    1. Hey Wolfgang,
      ja ohne Print findet man selten etwas- eigentlich sehr schade!
      Aber schön, dass wir in diese Richtung gleich denken 🙂 – cool sein ist eben alles :P.
      Liebe Grüße!

  10. Huhu Jenny,

    du hast absolut recht. Man sollte schon wissen, welche Bedeutung das „Statement“ auf dem Shirt hat, das man öffentlich zur Show trägt.

    Einen schönen Wochenteiler und herzliche Grüße – Tati

  11. Ich finde es wahnsinnig peinlich, wenn jemand so ein Statement-Shirt trägt und nicht weiß, welches Statement er da herumträgt. Es könnte ja auch ein Statement einer politischen Gruppierung sein, die man eigentlich gar nicht unterstützen will oder sogar sollte.
    Ich besitze auch mehrere solcher Shirts, zum Beispiel eines von Queen, welches ich aber nie trage. Denn Queen ist mir heilig 😉 Dein Stones-Shirt ist super! Ich bin meines an meinen Sohn losgeworden und der wusste dann auch tatsächlich, um welche Band es sich hier handelt.
    LG
    Sabienes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.