AnzeigeBekleidung

Perfektes sommerliches Outfit

Bisher habe ich den Eindruck, dass der Sommer ein wenig vom April aufzeigt. Einen Tag Sonne, ein Tag Regen, auch die Temperaturen wechseln häufiger.
Mir fehlt das konstante Sommerwetter, denn auch meine Garderobe muss ich jeden Tag aufs Neue den Temperaturen und der Witterung anpassen.


Temperatur- und Witterungsschwankungen im Sommer – meine Outfits

Abends lege ich mir meine Bekleidung für den nächsten Tag zurecht und sehe zuvor akribisch aus die Wettervorhersage.
Kurz- oder langärmlich, Kleid oder Jeans, Jacke oder Pullover ist hier die stetige Frage.
Eigentlich wollte ich die Pullover im Sommer in die hinterste Ecke des Schrankens rücken, aber leider ist das bisher nicht möglich. Wenn die Temperaturen unter 20 Grad sind, trage ich noch keine kurzen Ärmel.
Auf Grund von Corona herrscht an meinem Arbeitsplatz zumeist auch Dauerbelüftung und wenn ich Büroarbeiten verrichte wird mir schnell kalt.
Auch das Schuhwerk passe ich der Witterung an. Bei Regen trage ich feste und sonst natürlich leichte Sommerschuhe.
Nun gut- wie bereits erwähnt- dieses Jahr ist alles weiterhin unbeständig, somit stehen auch feste und leichte Schuhe griffbereit.


Rock oder Kleid?

Sobald die Temperaturen über 20 Grad aufzeigen kommen auch endlich meine Röcke und Sommerkleider zum Einsatz. Manche Kleider kaufe ich Second Hand, aber einige Schönheiten konnte ich dieses Jahr für einen guten Preis bei Street-one ergattern!

Luftig, locker und gerne etwas weiter geschnitten lautet mir meine Devise. Das Praktische an Kleidern ist doch, dass man diese nur überziehen und sich nicht noch über ein passendes Oberteil Gedanken machen muss. Auch kann ich hier eine dickere oder dünnere Strumpfhose tragen und falls es doch zu warm werden sollte, diese noch ausziehen. Darüber passt meistens eine leichte Strickjacke, somit ist der Zwiebellook perfekt!
Röcke trage ich natürlich ebenfalls sehr gern, allerdings muss ich hier das passende Oberteil kombinieren- da bevorzuge ich auf Grund dieses Umstandes dann doch die Kleider.


Das perfekte Sommeroutfit

Das tatsächlich für mich perfekteste Sommeroutfit ist demensprechend ein luftiges, lockeres und etwas weiter geschnittenes Kleid. Dazu eine an die Temperaturen angepasste Strumpfhose und eine leichte Jacke.
Wenn es regnet trage ich zum Kleid gerne Sneaker, ansonsten natürlich Chucks oder offene Sandalen.


Was ist euer perfektes Sommeroutfit?
Tragt ihr liebe Röcke oder Kleider?

Teile diesen Beitrag

34 Kommentare zu “Perfektes sommerliches Outfit

  1. Du sagst es! Ich kann mich auch auf nix einstellen und das nervt ein bisschen. Und ich bin schon jetzt traurig, dass ich es auf diese Weise nicht schaffen werde alle meine wunderbaren Sommerkleider zu tragen. Da bin ich durch Corona einfach zu weit hinten dran…
    Egal. Genießen was geht.
    Ich wünsch Dir was,
    Nicole

    1. Hey Nicole,
      ich weiss, das fühlt sich alles gerade blöd an. Momentan trage ich eben noch eine leichte Strumpfhose und eine Strickjacke darüber, dann geht es :).
      Liebe Sonntagsgrüße!

  2. Es ist in der Tat manchmal etwas schwierig in diesem Sommer. Im Großen und Ganzen bin ich aber sehr zufrieden. In den letzten Jahren war es mir viel zu heiß. Ich trage auch im Sommer am liebsten Hosen. Aber eher keine dicken Jeans. Deine Sommerkleider kannst Du mit Leggings und einer Jacke darüber tragen. So müssen sie nicht im Schrank verkümmern.

    Liebe Grüße Sabine

    1. Hey,
      ich habe mich auch gerade für leichte Strumpfhose und einen Cardigan entschieden, dann kann ich die Kleider zumindest ausführen :).
      Liebe Grüße!

  3. Mir geht es wie Dir: Ich mag lieber Kleider als Röcke, meinen letzten Rock habe ich gerade verschenkt, weil ein Kleid in sich vollständig ist. Meine Pullover kommen auch immer wieder raus im Sommer 2020 …

  4. Wenn es so richtig schön heiß ist, bevorzuge ich Sommerkleider, ganz ähnliche, wie du sie hast.
    Übrigens lege ich meine Klamotten auch immer am Abend vorher raus. Ich dachte, dass wäre so ein Spleen von mir und bin jetzt erleichtert, dass du das auch machst. Nach der Wettervorhersage …
    LG
    Sabiene

    1. Hey,
      nein das ist kein Spleen- nachdem ich schon morgens fast zu spät los bin weil ich mich entweder nicht entscheiden konnte was ich anziehe oder auf einmal Knitterfalten in den Klamotten waren, habe ich mir das angewöhnt :).
      Liebe Grüße!

  5. Liebe Jenny, der Sommer ist heuer wirklich sehr durchwachsen und von den lauen Sommernächten war noch nicht viel zu spüren. Dabei bin ich so ein absolutes Sommerkind – gib mir Sommer, gib mir Sonne und es kann nur ein guter Tag werden. Besonders liebe ich es, wenn am Morgen beim Aufstehen bereits die Sonnenstrahlen lachen, wenn ich nur mit einem luftigen Kleidchen und Sandalen in der Früh das Haus verlassen kann. Ja, nachdem ich viele Jahre fast nur Hosen getragen habe, ist meine Liebe für Kleider in der letzten immer mehr geweckt worden und ich kann deine Kleiderliebe so richtig nachvollziehen. Aber diese Woche sollen die Grade ja ansteigen und morgen erwarten uns in Ostösterreich Temperaturen bis 35 Grad 😉
    Hab einen wunderbaren Abend und alles Liebe

    1. Hey,
      ja das liebe ich auch- aufstehen, Sonne scheint und da lacht man gleich richtig mit!
      Dieses Wochenende soll es hier auch mal richtig warm werden- ich frage mich nur wie lange das halten wird.
      Liebe Grüße!

  6. Das Planen was man anzieht am nächsten Tag ist heuer echt nicht einfach bei dem Wetter. Oft kommt es anders oder wechselt tagsüber. Am Morgen kühl und später heiß. Zwiebellook ist da angesagt gg am liebsten sind mir Kleider. Da muss ich jicht überlegen ob das Oberteil zum Rock passt und den Schuhen. Im Büro trage ich diese jedoch nicht so gerne durch den starken Kundenverkehr der zu 80% aus Männern besteht die mir da schon alles bishin zu Heiratsanträgen gemacht haben, das ist mir dann einfach zu doof.

    1. Siehst du, deshalb mag ich auch die Kleider lieber- also wegen des Oberteils.
      Na Heiratsanträge sind ja ein Kompliment, aber ich verstehe natürlich den Sinn dahinter, dann besser kein Kleid zu tragen :)!
      Liebe Grüße!

  7. Danke, das is lieb von dir =) War echt super schön in Berlin, jedes Mal gibt es so viel zu entdecken =)

    Ein toller Post mit schönen sommerlichen Outfits. Kleider habe ich früher total gerne getragen, mittlerweile bevorzuge ich im Sommer eher Shirts & Shorts, is für mich mittlerweile angenehmer. Ich nehme immer einen Cardigan oder so mit, falls das Wetter einen Umschwung hat. Wobei letzte Woche als ich in Berlin war, war es konstant super heiß, da habe ich keine Jacke gebraucht haha.
    Liebe Grüße

    1. Hey,
      ja den Cardigan habe ich dann auch bei mir- ausser heute, dachte es wird wärmer und dann musste ich mir eine Jacke von einer Kollegin leihen.
      Liebe Grüße!

  8. Huhu Jenny,
    ich bin ehrlich gesagt froh, dass es dieses Jahr (bisher) nicht so heiß war wie letztes Jahr. Ich trage lieber Kleider als Röcke.
    Einen schönen Wochenteiler und herzliche Grüße, Tati

    1. Hey Rena,
      viele sind Second Hand da die meisten Sommersachen eben auch nur saisonal kurze Zeit tragbar sind, da bin ich schon etwas geiziger. Danke fürs Kompliment und liebe Grüße zurück!

  9. Es ist in der Tat manchmal etwas schwierig in diesem Sommer. Ich ziehe am liebsten Hosen an ! Habe aber auch Röcke .Liebe Grüße Margit

  10. Hallo Jenny,

    eine Konstante gibt es bei Dir, Dein feuerroter Haarschopf. 🙂

    Ansonsten einfach tragen was einem gefällt und ggf. mehrmals am Tag wechseln, so man die Zeit dazu hat

    LG Bernhard

  11. Ja, der Sommer war anfangs wirklich sehr wechselhaft. Nun ist das Wetter aber glücklicherweise doch etwas konstanter geworden. Am liebsten trage ich Shorts und T-Shirts, wenn es heiß ist. Kleider sind nicht so meins.
    Ganz liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende
    Christine

    1. Das ist lieb von dir, danke für das Kompliment.
      Hosen trage ich auch gerne- eigentlich Beides sehr gern- aber im Sommer lieber Kleider :).
      Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.