Lebensnah

Chancen schaffen, Selbstreflexion – Mein Sommer 2018

Anfang des Jahres schrieb ich meinen Leitspruch für 2018: Chancen schaffen, dream, discover, explore.
Dieser hatte mich so sehr gefangen genommen, dass ich mein Leben regelrecht reflektierte.
Nicht nur die vergangen Jahre, sondern auch das Hier und Jetzt.

Bin ich glücklich?
Habe ich alles erreicht, was ich erreichen wollte?
Schöpfe ich meine Energie aus um zu leben, Freude zu haben, zu lachen und durch das Leben zu tanzen?
Werde ich einmal zurückblicken und sagen können:
Ich habe gelebt, geliebt und all das getan, was mir wichtig war?
Habe ich allen Menschen die mir wichtig sind gesagt, dass ich sie liebe?
Habe ich meine Beine am Abend hochgelegt und dankbar gelächelt?
Habe ich Tränen vergossen in Momenten der Unsicherheit?
Habe ich meine Unsicherheit überwinden können?
Habe ich gelacht wenn mir zum Lachen war?
Habe ich dem Leben gedankt für das, was ich habe?

shadownlight


Selbstreflexion…

all diese Fragen haben mich den Sommer über begleitet und all diese Fragen konnte ich mir beantworten. Es war ein langer Weg meiner Gedanken, ein Irrgarten mit einem klaren Ziel- dem Bewusstsein- die Antwort darauf wer ich bin- die Antwort darauf, was ich möchte.

In dieser Denkphase habe ich viel getanzt, einige Rockkonzerte besucht, mit Freunden gelacht, geatmet, bin spät zu Bett, habe jede Minute der hitzigen Nächte gelebt, habe die Sterne über mir in mich aufgesogen, meine Füße trugen mich durch Wälder, barfuss, allein, voller Stille.
Ich schrie in den Himmel: Wer bin ich? Leben- ich möchte dich leben, mit all der Liebe und all der Macht, mit all den Tränen, den Ängsten, der Freude und des Lachens.

shadownlight


Ich lief am Meer
, stundenlang. Sah in die Tiefe und Weite der Wellen und wusste, dass jeder Tropfen der meine Füße benetzt abertausende Dinge sah und auch meine Geheimnisse tragen wird.
Ich hielt den Sand in meinen Händen, lies ihn durch meine Finger rinnen und wusste, dass jedes Korn tausende von Jahren existiert und meine Ängste tragen wird.
Ich lief über Hügel, über Dünen und wusste, dass diese Wege meine Unsicherheiten tragen werden.

shadownlight


Die Natur, still, leise, geheimnisvoll
– hier habe ich Dinge die mich schmerzen abgegeben, meine Gedanken sortiert, mich sortiert… hier habe ich mich gefunden.
Ich bin gesund. Mir geht es gut. Ich kann tanzen, ich kann lachen, ich kann lieben, ich darf glücklich sein.
Ich lies los, alles das, was mir wehtat, ich habe verziehen, ich habe geweint, verstanden, dass ich nicht alles halten kann, aber mit dem glücklich bin, was ich habe- … und ich bin reich, sehr reich, reich an Liebe in meinem Herzen.

shadownlight


Der Herbst kann kommen
: Chancen schaffen, dream, discover, explore- das habe ich getan. Vielleicht anders, als ich es vorerst dachte. Ich habe mich selbst neu erkannt, selbst neu gefunden und neue Pläne geschmiedet.
Auf in die zweite Hälfte des Jahres.

 

Das könnte Dir auch gefallen . . .

46 Kommentare zu “Chancen schaffen, Selbstreflexion – Mein Sommer 2018

  1. Das ist ein sehr schöner und auch motivierender Bericht :-).
    Hat mich etwas zum Nachdenken anregt und auf viele deiner Fragen würde ich noch nicht mit Ja antworten können, obwohl ich es will. :-/ Aber ich sehe das nun positiv, denn an allem kann man arbeiten. Ich wünsche dir viel Erfolg für die zweite Hälfte des Jahres. 🙂
    Liebe Grüße,
    Cindy ❤ http://www.fraeulein-cinderella.de

    1. Liebe Cindy,
      ich kann auch nicht auf alle Fragen mit ja antworten, aber ich habe Wege im Kopf gefunden, die mich dazu leiten :).
      Auch ich wünsche dir eine gute zweite Jahreshälfte.
      Liebste Grüße!

  2. Dresdner Essenz is auch echt super, vor allem bringen die jede Saison so viele tolle neue Sorten raus =)

    Ein wirklich interessanter Post =)
    Selbstreflektion is wirklich wichtig, sollte man immer mal wieder machen um sich über einiges klar zu werden. Ich reflektiere nur manchmal zu viel und kann dann kaum schlafen xD
    Liebe Grüße und dir auch einen schönen Wochenstart

  3. Wow du hast es sehr schön geschrieben, du bist gesund und reich – reich an Liebe, die 2 Dinge sind das Wichtigste überhaupt! Ich bin oft gestresst und unzufrieden, aber man sollte echt mal froh sein und die einfachen und schönsten Dinge schätzen!!!!! Denn die sind besonders wertvoll für unser Leben!!! Ich denke derzeit auch viel nach und hoffe das ich meine Einstellung bessern kann, danke für die tollen Einblicke und den Motivationskick!!!! Liebe Grüße

  4. Gute Fragen! Ich bin nicht unglücklich, könnte aber ein bisschen mehr Glücklichsein vertragen. Und ein bisschen mehr Tanzen. Und muss wohl was mit jemandem klären.
    Ich wünsche Dir eine gute Herbstzeit!

  5. Meine Liebe,
    das hast du ganz toll geschrieben und in vielen deiner Gedanken erkenne ich mich tatsächlich auch gerade. Das Meer hilft mir übrigens auch sehr oft meine Gedanken neu zu sortieren. Dort kann ich super abschalten und nachdenken.

    Liebe Grüße
    Chris

  6. Was für ein toller Text! Du hast es geschafft, wirklich tiefgründige Gedanken in eine sehr poetische Sprache zu packen. Das hat mir gut gefallen und berührt. Nun sei gespannt, was dir der Herbst bringt 😉
    Liebe Grüße
    Maren

  7. Ich habe immer so viele Träume, so viele Gedanken, so viele Dinge die ich sehen, machen, riechen, schmecken will… da fällt es manchmal schwer, mit dem hier und jetzt zufrieden zu sein. Andererseits bin ich aber so fest mit meinem Leben verwurzelt, das es mir schwer fällt, mir mich selbst auf einem Road-Trip vorzustellen. Ist das nicht seltsam? Ob Ich den Kopf in den Wolken habe, oder die Beine fest auf dem Boden, ist echt tagesformabhängig. Ich freue mich sehr für dich, dass du deine Gedanken geordnet hast und so in Balance mit dir bist – ich bin gespannt, was die zweite Jahreshälfte dir bringt!
    Grüße
    Nessa
    https://ichdupasst.blog

    1. Liebe Nessa,
      ich glaube, dass wir Menschen zur Sicherheit neigen und es uns schwer fällt auszubrechen. So kann ich mir gut vorstellen, dass man fest im Leben steht und doch einige Wünsche nicht wahr werden lassen kann, weil sie eben „anders“ sind.
      Liebe Grüße!

  8. Liebe Jenny, was für ein großartiger Beitrag, der mich von Anfang bis Ende voll gefesselt und mitgenommen hat. Bei deinen Fragen habe ich auch sofort zu grübeln begonnen, dies auf mein Leben übertragen und nach Antworten gesucht. Du hast deine Suche so wunderbar beschrieben, ich konnte dir so herrlich in die Natur folgen und die Überlegungen nachvollziehen. Ein wunderbares Motto, unter das du das Jahr 2018 gestellt hast und ich wünsche dir alles erdenklich Liebe und Gute für die zweite Jahreshälfte, für den Herbst und schließlich den Winter.
    Alles, alles Liebe

    1. Liebe Gesa,
      ich freue mich sehr, dass ich dich mitnehmen konnte und auch zum Nachdenken gebracht habe :).
      Danke für deine lieben Wünsche!!!
      Liebe Grüße!

  9. Ein toller Text ich habe vieles verwirklicht in den letzten Jahren! Und alles liebe für dich wohin dein Weg auch führt. Liebe Grüße Margit von margits-blog.de

  10. Du hast ja ein richtig tolles 1. Halbjahr gehabt! Gratuliere! Nicht nur zu deinen schönen Erlebnissen, Gefühlen und Erkenntnissen. Auch zu deiner Dankbarkeit über dieses Glück! Dankbarkeit ist nicht jedem gegeben, dabei ist das so wichtig.
    Weiterhin eine so schöne Zeit!
    LG Sabienes

  11. Liebe Jenny, ganz wundervoll. Diese Beiträge lese ich sehr gerne, weil mich diese Gedanken sehr oft durchlaufen. Selbstreflexion ist so wichtig und wir sollten uns in der Tat viel öfter damit beschäftigen. Mich bringt es immer wieder auf den richtigen Weg und lässt wichtiges von unwichtigen besser einordnen.
    Für die zweite Hälfte wünsche ich dir alles Liebe…
    Doreen

    http://www.hedmee.de

  12. Liebe Jenny,

    wieder ein sehr schöner Beitrag der mich zum Nachdenken inspiriert!
    Ich denke man nimmt sich selbst viel zu wenig Zeit über sein Leben zu reflektieren, sich genau die Fragen zu stellen die oben sind – sei es um etwas zu verändern oder einfach nur um Kraft zu schöpfen und wieder positiv nach vorne zu blicken.
    Vielen Dank dafür
    LG Sonja

  13. Hallo, wunderbare Zeilen hast du da geschrieben. Aus persönlicher Erfahrung weiß ich, dass es nur selten gelingt, in der Hektik des Alltags, die notwendige Ruhe und Muße zur Selbstreflexion zu finden, aber im Urlaub gelingt es mir fast immer. Daher freue ich ab Morgen… abzuschalten. Lg Tina-Maria

  14. Liebe Jenny,
    toll das du den Sommer für dich genützt hast. Sich solche Fragen zu stellen finde ich sehr wichtig und sollte ich auch einmal tun. Danke fürs erinnern!
    LG Natascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.