Reisen

Ribe Vikinger Center – Dänemark

Schon seit Jahren bin ich begeistert von den Wikingern, deren Geschichten, Leben und Kunst, was mich dazu bewog, das Freilichtmuseum zu besuchen.

Die Stadt Ribe liegt in Dänemark, ca. eine Stunde Autofahrt des Ferienortes Blavand entfernt.
Dort befindet sich das Ribe Vikinger Center.

Die Stadt Ribe vor 1300 Jahren

war Ribe ein Ort von enormer Bedeutung. Die Stadt lebte vom Handel und von den Märkten mit Handwerkern, die ihre Ware tauschten. So entstand aus dem Markplatz die Stadt Ribe am Fluss Ribe Å

wikinger-center-ribe

Das Freilichtmuseum spiegelt die Stadt, bewohnt von Wikingern wider.
Im folgenden Beitrag erhaltet ihr einen kleinen Einblick in das Museum.

Ribe Vikinger Center

Am Eingang begrüßen drei Schicksalsgöttinnen deinen Eingang in die mystische Welt der Wikinger. Zum Eintritt wird eine kleine Stadtkarte ausgehändigt, so kann der Rundgang besser geplant werden.

Der Gutshof aus dem Jahre 980

ist der Erste, der den Weg durch das Gelände kreuzt. Ein großes langes Haus, davor die Schilder, eine Scheune und Ställe, zeugen von einem Besitzer, der mit Sicherheit ein großer Bauer war. In den Scheunen riecht es herrlich nach der Feuerstelle, Kräutern und feuchten Wolldecken.
An der Schmiede können die Kunstwerke des Schmiedes bewundert werden.

wikinger-center-ribe
wikinger-center-ribe

Ringwall

Auf dem Ringwall begegnen tapfere Krieger und Kriegerinnen die zum Bogenschießen einladen und Kämpfe austragen.

wikinger-center-ribe
Der Wohlstand der Wikinger

Gelangt man weiter in die Stadt Ripa auf dem Jahre 825 spürt man den Wohlstand der damaligen Bürger. Die Häuser sind ausgestattet mit prächtigen Feuerstellen, Wandmalereien, großzügigen Betten und Sitzplätzen die mit Fellen bedeckt sind.

wikinger-center-ribe

wikinger-center-ribe
Eines der prächtigen Häuser ist das Thinghaus. Hier wurden Versammlungen abgehalten. Der Stuhl des Jarls und die besondere Kalkmalerei an den Wänden sind beeindruckend. Die Zeichnungen wurden mit historisch korrekten Farbpigmenten ausgefüllt und aus verschiedenen Erzählungen, originalgetreu gestaltet.
Auch hier riecht es nach der Feuerstelle und klammen Fellen.

wikinger-center-ribe

Handwerk und Handarbeiten der Wikinger

In anderen kleinen Häusern begegnet man Wikingerfrauen die Mehl mahlen, Fladenbrote backen oder Handarbeiten vollziehen. Kleine Schnitzbänke laden zum Probieren des Handwerkes ein.

wikinger-center-ribe

Opferplatz

Der Opferplatz spielte im Leben der Wikinger eine große Rolle. Verschiedene Zeremonien wurden hier vollzogen und Mittsommer gefeiert.

wikinger-center-ribe

Die Händler auf dem Marktplatz

Der Marktplatz ist voller Händler, die ihre handgefertigten Perlen, Socken, Schmuck, Töpfe oder Holzartikel verkaufen.
Inmitten dessen stehen die kleinen gemütlichen Zelte in denen die sich die Dorfbewohner treffen.

wikinger-center-ribe
wikinger-center-ribe

Prächtiges Wikingerboot rekonstruiert

Ein prächtiges Wikingerboot wurde rekonstruiert und steht zur Ausstellung stolz auf einer Wiese. Es ist 7 Meter lang und 1,5 Meter breit. Drei kräftige Männer können dieses Boot rudern und noch heute wird dieser Bootstyp in der Fischerei, wie auch zur Beförderung von Personen, genutzt.

wikinger-center-ribe

Rund um die Zelte und Häuser sind kleine Felder angelegt, auf denen damals die Wikinger ihr Gemüse anbauten.

Für die Besucher wird viel geboten

Für die Besucher des Museums stehen viele Spielmöglichkeiten zur Verfügung. Unter anderem können Holznägel eingeschlagen, das Bogenschießen ausprobiert, Glücksmünzen geschlagen oder die Mini Wikingerwelt besucht werden.

wikinger-center-ribe


wikinger-center-ribe

Am Ende der Reise sorgt ein Restaurant für das leibliche Wohl der Gäste.

Das Wikinger Center hat mich beeindruckt. Der Geruch der Feuerstellen bleibt mir sicherlich noch lange in Erinnerung und mein Wunsch, endlich einmal auf dem Stuhl eines Jarls zu sitzen, hat sich erfüllt.

Die Stadt Ribe heute

Wer nach dem Besuch des Museums noch etwas Zeit hat, dem empfehle ich den Ort Ribe zu besuchen. Hier säumen kleine alte Fachwerkhäuser die Straßen. Scheinbar unendlich kleine Gassen laden zum bummeln ein und viele Restaurants bieten kulinarisch einen Genuss für alle Sinne.

stadt-ribe-dänemark
stadt-ribe-dänemark

stadt-ribe-dänemark

Ribe ist definitiv eine Reise wert.

Das könnte Dir auch gefallen . . .

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrShare on RedditEmail this to someone

47 thoughts on “Ribe Vikinger Center – Dänemark

  1. Hey Jenny,

    was für tolle Fotos und eine tolle Vorstellung. Auch wir sind sehr interessiert an Wikingern (wie an allem Nordischen & Skandinavischen).

    Vielen Dank für die Vorstellung dieses tollen Ausflugsziels :-).

    Lieben Gruß,
    Danny

  2. Jenny, seit so langer Zeit lese ich begeistert deine Berichte rund um Dänemark. Du weißt, anfangs schrieb ich immer das ich mehr ein Fan des Südens bin. Nun bin ich so weit dass ich sagen kann, noch ein Jahr deine Eindrücke und meine nächste Reise steht fest 🙂 Wie immer faszinierend! LG Desiree

    1. Liebe Desiree :),
      ich finde es total klasse, dass ich Dich mit meinen Beiträgen begeistern konnte, ehrlich!
      Wie immer kann ich nur sagen: DK ist eine Reise wert!
      Liebe Grüße!

  3. Hallo Jenny, dein Bericht hat mich total begeistert mit den schönen Bildern von Ribe. Vielleicht schaffen wir bei unserer Reise einen Besuch zu den Wikingern, ich werde es auf jeden Fall versuchen. Danke für deine tollen Impressionen und liebe Grüße Silvia

  4. Das Thinghaus hat mich an Island erinnert. Da hatten die nämlich auch so einen Platz. Das spricht man auch ähnlich aus, aber schreibt es (wie in Island üblich) ganz anders und viel komplizierter. 😉 Na ja, da Island von Vikingern entdeckt wurde ist das ja kein Wunder.

  5. Wow, das ist ja interessant! Ich liebe solche “Zeitreisen” und das Rive Wikinger Center ist echt sehenswert.
    Nur der Opferplatz hätte mich schockiert, aber die heutigen Praktiken in der Schlachtung sind mit Sicherheit schlimmer…
    Toller Bericht!
    LG Annette

    1. Hey, ja der Opferplatz war schon etwas heftiger und mit einige Methoden könnte ich mich einfach nicht anfreunden, aber die Geschichte interessiert mich sehr!
      Liebe Grüße!

  6. Hallo, wir waren im September 2014 auf einen Wikinger Spektakel in Volkach bei Würzburg mit den Kindern. Muss man einfach mal erlebt haben. So klasse, kann ich nur sagen und sehr interessant. Liebe Grüße Tina-Maria

  7. Liebe Jenny,
    ich bin wieder zurück in Deutschland wo das Internet auch wieder richtig funktioniert 😀
    Das Wetter hier ist ja wirklich traumhaft 🙂
    Wow, Ribe sieht wirklich interessant aus. Das würde mir auch viel Spaß bereiten. Du hast schöne Fotos gemacht, da bekommt man einfach Lust auf einen Ausflug zu den Wikingern 😉
    Viele liebe Grüße
    Jasmin

    1. Liebe Jasmin, welcome back! Auch wenn es dir sicherlich schwer fiel aus dem Traum zu erwachen.
      Die Wikinger begeistern mich sehr 🙂 und sicherlich würde es dir auch gefallen :).
      Liebe Grüße!

  8. Ribe ist wirklich eine wunderschöne Stadt. Dort waren wir auch schon oft. Das Wikingercenter haben wir uns noch nicht angesehen. Aber es ist bestimmt lohnenswert.

  9. Da kommt Vorfreude auf….Und in deinen Bildern finde ich auch die schönen Schilder wieder. Nur noch 7 Monate…uff…Aber die Zeit vergeht auch noch. Definitiv auf unserer Liste… Stadt und Freilichtmuseum 🙂
    LG
    Melanie

    1. Hey, hach ja 7 Monate ist echt noch viel zu lange- ABER- die Zeit rennt du wirst sehen und Vorfreude ist die Schönste!! 🙂
      Die Stadt und das Freilichtmuseum muss man einfach besucht haben!
      Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.