AnzeigeTipps und Tricks

Was trage ich unter einem Kleid?

Eine sehr interessante Frage mit der Kleidertragende des Öfteren beschäftigen müssen.
Faktoren wie: Länge, Material und Schnitt des Kleides sind hierbei zu beachten. Aber auch das Wetter spielt eine Rolle. Ich selber greife zu: Unterkleidern, Push up BH´s, trägerlosen BH´s und nahtloser Unterhosen. Je nachdem wie das Kleid beschaffen ist.
Gerne gebe ich euch ein paar Tipps was ich unter einem Kleid trage.


Kleiderarten

Zuerst einmal begutachtest du deine Kleider. Sind diese auf Taille oder gar ganz eng geschnitten, ist es rückenfrei, wie ist der Ausschnitt geformt, ist es transparent oder ein Strickkleid? Ist es lang, kurz oder midi?
Nach diesen Kriterien wählst du nun das Drunter.

Kleid


Rückenfreies Kleid

Für ein rückenfreies Kleid gibt es verschiedene Varianten für die Wäsche.
Hier empfehle ich die Low Back Straps. Diese werden an den Haken des BH-Verschlusses angebracht und schließen diesen vor dem Körper. Wer damit nicht zurechtkommt, kann einen rückenfreien BH tragen. Hierbei sitzt lediglich der Rückenverschluss tiefer.
Des Weiteren besteht die Möglichkeit eines Klebe BH´s oder auch sogenannte Haftschalen. Wer keine Probleme damit hat die wieder verwendbaren Cups auf die Brüste zu kleben, kann somit einen wundervollen freien Rücken oder auch Schultern zeigen.


Hautenges Kleid

Jede Frau kennt es. Hautenge Kleider können sexy wirken, wenn da nicht die Ränder des BH´s, des Slips oder jedes kleines Röllchen zu sehen wären.
Zum Glück gibt es die nahtlosen Slips und Shapewear mittlerweile in allen Formen und Farben!
Shapewear hat den Vorteil, dass Bauch, Beine und Po schlanker aussehen und sind wir ehrlich, jeder darf doch etwas schummeln.
Neben Shape Hosen, Miederslips, Corsagen und Bodys, können auch Mieder unter das enge Kleid gezogen werden. Wichtig ist es, sich hier gut beraten zu lassen und das passgenaue Stücke zu kaufen. Ich selber habe die Erfahrung gemacht, dass dehnbare Stoffe perfekt sind.
Übrigens ist die Shapewear heutzutage sexy und ähnelt keinesfalls mehr an die herkömmlichen Miederhosen aus den 90-er Jahren! Schöne Teile findest du zum Beispiel bei Hunkemöller.

Unterkleid


Schulterfreie/ Neckholder Kleider

Die Lösung ist hier simpel. Entweder man trägt einen transparenten oder trägerlosen BH. Beide lassen die Schultern frei. Die Träger am BH können abgenommen werden. Empfohlen werden Push ups, die geben den Brüsten einen extra Halt.
Bei den transparenten Büstenhaltern handelt es sich um einen durchsichtigen BH. Die Bügel erinnern etwas an Plastik, sind jedoch weiterhin vorhanden sichtbar. Je nachdem was behagt hat man nun die Qual der Wahl.

Unterkleid


Kleid mit sehr tiefem Ausschnitt

Diese Art Kleid ist etwas für Mutige. Denn hier ist es schwierig einen passenden BH zu finden der nicht sichtbar ist! Deshalb greift man zu Nipple Covern, welche aufgeklebt werden.


Ein schönes Dekolleté für das Tragen eines Kleides zaubern

Vor allem Kleider die etwas mehr Ausschnitt aufzeigen, haben ein schönes Dekolleté verdient. Der Push up BH ist die beste und bequemste Lösung. Die kleinen Kissen darin tragen dazu bei, dass die Brüste nach oben gepusht werden. So kommen auch kleinere Brüste wundervoll zur Geltung.


Unterkleider für kältere Tage oder durchsichtige Kleider

Unterkleider sind nicht gleich Unterkleider, wie wir sie von damals kennen. Heute gibt es diese in figurbetont, mit und ohne Spitze sowie in verschiedenen Farben.
Wichtig dabei ist, dass es kürzer ist als dein getragenes Kleid und auch nicht unter dem Ausschnitt hervorblickt.
Bei engen Kleidern darf es ruhig das Shapewear Unterkleid sein. Bei weiteren Kleidern, um evtl auch im Winter zu wärmen, reicht auch ein weiteres Modell.

Unterkleid


Brust tapen

Die Brust tapen ist ebenfalls Geschmacks- und Gefühlssache. Das Kleid sitzt dadurch zumindest in Brusthöhe optimal. Genutzt wird hierzu Tapeband welches kreuzförmig über das Dekolleté geklebt wird. Wer sich diese Technik zutraut, findet einige Anleitungen im Netz.


Fühl dich wohl!

Zum Schluss möchte ich betonen, dass ihr euch bei allen Kleidern die ihr tragt, sowie auch bei der Wahl für Drunter, wohl fühlen solltet! Euer Wohlgefühl sieht man euch an, eure Haltung, eure Zufriedenheit und euer Gefühl zu eurem Körper sollten auch mit der Wahl der Wäsche in Einklang bleiben!

Kleid

Und nun hop hop, rein ins Kleid!

Teile diesen Beitrag

23 thoughts on “Was trage ich unter einem Kleid?

  1. Liebe Jenny, da gibt wirklich eine Vielzahl an Möglichkeiten, um das Kleid beim Tragen optimal in Szene zu setzen. Vor allem bei den engen Kleidern oder ausgeschnittenen Kleidern wird die Underwear zu einem besonderen Thema. Shape-Wear habe ich bisher noch nie getragen, ist aber sicher eine tolle Lösung für die wirklich hautengen Kleider. Bei mir werden die Kleider meist eher locker und weiter getragen und allzu große Ausschnitte sind nicht wirklich so Meins, daher stellt sich diese Problematik eher selten. Aber wie du so schön geschrieben hast – wichtig ist vor allem, dass wir uns in unserer Kleidung und damit auch dem Darunter wohlfühlen.
    Hab ein wunderbares Wochenende und alles Liebe Gesa

    1. Liebe Gesa,
      du sprichst mir aus der Seele!
      Ich selber trage sehr selten mal enge Kleider und da nehme ich die Tricks in Kauf.
      Aber im Alltag sind es bei mir auch eher die Weiteren :).
      Liebe Grüße!

  2. Interessanter Beitrag 🙂
    Ich trage unter Kleidern auch gerne solche Shaping Hosen, damit man keine Angst haben muss, dass doch mal was verrutscht.

    Liebe Grüße,
    Jana

  3. Dankeschön den hatte ich =)

    Ein toller Post mit super Tipps.
    Ich habe meistens nur normale Kleider, also ohne Special Ausschnitt oder Rücken und kann da quasi jeden BH drunter tragen. Aber einige Kleider habe ich natürlich auch mit mehr Ausschnitt oder so und da trage ich dann gerne meine beiden trägerlosen BH’s, das passte bisher immer.

  4. Danke für die vielen Tipps. Ich passe quasi mein Kleid meiner Underwear an. Wo kein BH drunter passt, das wird nicht gekauft.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

  5. Danke für deine Tipps!Ich hab mir ein Kleid gekauft bin eigentlich kein Typ dafür hm .
    Schönes Wochenende und liebe Grüße ,

    Margit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.