KosmetikWerbung

Gesichtsreinigung – was passt zu meiner Haut?

Gesichtsreinigung für jeden Hauttyp

Das richtige Gesichtsreinigungsprodukt zu finden ist, bei der Menge an Angeboten, nicht einfach. Die Regale stehen voll, wir sind überfordert und übersättigt von der breiten sowie tiefen Palette. Ein einziger Dschungel und es stellt sich die Frage, wo fange ich an?


Wie fand ich das passende Hautreinigungsprodukt?

Ich selber machte vor einigen Jahren den Fehler, dass ich unbeachtet meines Hauttyps nach den Produkten griff, die mir optisch gefielen, die ich aus der Werbung kannte, oder die preislich okay waren. Hinzu kam, dass meine Pflegeprodukte nicht aufeinander abgestimmt waren. Das Fazit meines unachtsamen Kaufes und Nutzens war eine irritierte Haut, die ich nicht mehr in den Griff bekam.
Der Weg zum Hautarzt und zur Kosmetikerin blieb mir nicht erspart. Zudem entschied ich mich damals, die Kosmetikerinausbildung zu absolvieren. Ich erweiterte mein Wissen und wurde zeitgleich gut beraten.
Aus der Reihe der Hauttypen:

• Trockene Haut
• Fettende Haut
• Mischhaut
• Normale Haut

ergab die Analyse meiner Haut einen trockenen Hauttyp.
So war ich einen Schritt weiter und erlernte, welche Pflege und welche Wirk- sowie Inhaltsstoffe für meinen Typ angebracht sind.
Was jedoch noch lange nicht hieß, dass sich das Angebot der Produkte aus den Regalen enorm einschränkte. Jedoch begann ich sorgsamer die Verpackungen zu studieren und Produkte aufeinander abzustimmen.
Es dauerte noch einige Monate bis ich die absolut passende Pflegeserie für meine Gesichtshaut kennen und lieben lernte. Seit ca. 5 Jahren nutze ich diese Linie und bin keinen Zentimeter von ihr gewichen.


Pflegeprodukte wechseln?

Ich gebe zu, dass ich etwas argwöhnisch, in Bezug auf eine neue Pflegeserie für meine Gesichtshaut, bin. Warum sollte ich auch wechseln, wenn ich mit meiner jetzigen mehr als zufrieden bin?
Trotzdem möchte ich weiterhin offen für Neues bleiben und somit begebe ich mich gerade auf die Entdeckungsreise. Omorovicza, so nennt sich mein neues „Hautpflegeprojekt“.
Bisher habe ich eine hervorragende Körpercreme und einen wundervollen Duft der ungarischen Marke ausprobieren dürfen.
Da beide Produkte großen Anklang fanden, ließ ich mich nun auf den Thermal Cleansing Balm ein und wer weiß, vielleicht wage ich sogar ein paar Schritte weiter. Aber langsam, denn auch die Haut benötigt etwas Eingewöhnungszeit.


Heilschlamm zum Säubern der Haut? – Omorovicza

Heilschlamm kenne ich persönlich aus Spa´s oder Kuranstalten. Des Öfteren werden Packungen auf der ganzen Körperhaut angewandt, welche die verschiedensten Wirkungen erzielen.
Das Gesichtreinigungsprodukt aus Ungarn ist für jeden Hauttyp geeignet, entfernt Schmutzreste, Make up Reste und sogar Wimperntusche und spendet der Haut zudem noch Feuchtigkeit.


Wie wirkt der ungarische Heilschlamm in den Produkten von Omorovicza?

Der Schlamm besitzt einen hohen Gehalt von Mineralien, Kalzium und Magnesiumkarbonaten, Humin und Fulvinsäure. Diese Wirkstoffe reinigen und entschlacken die Haut.
Angereichert mit Mandelöl, welches reich an Vitamin E ist, wird die Haut hydratisiert.
Das Healing Concentrate von Omorovicza ist vom Unternehmen entwickelt und patentiert, welches die Aufnahme der Wirkstoffe in die Haut erleichtert und ein jüngeres Aussehen verleiht.

VOLLSTÄNDIGE ANGABE DER BESTANDTEILE
Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil, Cetearyl Ethylhexanoate, Glyceryl Stearate, Silt (Hungarian Mud), Cera Alba (Beeswax), Squalane, Stearyl Heptanoate, Cetearyl Alcohol, Prunus Domestica (Plum) Seed Extract, Prunus Armeniaca (Apricot) Kernel Oil, Sodium Cocoyl Glutamate, Phenoxyethanol, Parfum (Fragrance), Benzyl Alcohol, Ethylhexylglycerin, Tocopherol, Saccharomyces (Hungarian Thermal Water) Ferment Extract, Aqua (Hungarian Thermal Water), Malpighia Punicifolia (Acerola) Fruit Extract, Aqua, Dehydroacetic Acid, Phospholipids, Linalool, Limonene


Anwendung Cleansing Balm von Omorovicza

Der Balsam kommt in einem edlen Tiegel und enthält einen kleinen Waschlappen und Stick zum Entnehmen des Produktinhaltes.
Der Balm wird auf die trockene Haut einmassiert. Hierbei können auch die Augenkonturen mit einbezogen werden. Nach dem Einmassieren wird der Balm, wie jedes andere Reinigungsprodukt, mit warmen Wasser und dem Waschlappen entfernt.
Durch das enthaltene Orangenblütenkonzentrat riecht das Reinigungsprodukt angenehm.


Mein Eindruck

Sehr positiv! Der vegetarische Balm lässt sich gut auf der Haut verteilen. Ich habe keine negativen Hautreaktionen feststellen können. Nach der Anwendung ist meine Gesichtshaut geschmeidig und gut gereinigt. Ich bin absolut begeistert, da meine trockene Haut zudem noch empfindlich ist und ich den Balm trotzdem super gut vertragen habe.
Das ist bisher das dritte Produkt, welches mich überzeugte.

  • Nach welchen Kriterien sucht ihr eure Reinigungsprodukte aus?
  • Habt ihr schon das Optimale gefunden?
  • Seid ihr offen für neue Produkte?
Teile diesen Beitrag

31 Kommentare zu “Gesichtsreinigung – was passt zu meiner Haut?

  1. War auch wirklich schön =) Hatte ja mein Programm kurz zusammen am Dienstag gepostet, haben einiges von der Insel gesehen.

    Ein sehr interessanter Post.
    Ich habe für mein Gesicht einige passende gute Produkte, die ich gerne durchwechsel =) Meine Haut is auch zu jeder Zeit etwas anders, im Winter is sie nur trocken und im Sommer is sie eine Mischhaut.
    Liebe Grüße

      1. Ne vor allem nicht wenn man sie nur zu einer Jahreszeit hat und danach wieder alles umwerfen muss 😀

        Dankeschön finde ich auch =) Hätte gerne noch mehr auf dem Hippie Markt gekauft 😀 Aber da hatten wir leider echt nicht so viel Zeit.
        Liebe Grüße

    1. Hey Sabine,
      Heilerde hatte ich auch mal versucht, leider trocknete diese meine Haut zu sehr aus. Aber ich freue mich, wenn du damit zurecht kommst!
      Liebe Grüße an dich!

  2. Huhu Jenny,

    früher ging es mir auch so, da wählte ich meine Produkte nach der Optik aus. Mittlerweile achte ich auf Inhaltsstoffe und wirksame Bestandteile. Dieses Produkt hier kenne ich noch nicht, klingt aber sehr interessant. 🙂

    Eine schöne kurze Arbeitswoche, herzliche Grüße – Tati

  3. Bei mir ist da noch viel Luft nach oben. Ich verwende gerne Altbewährtes, merke aber das sich meine Haut mit der Zeit verändert. Aber das Angebot ist so groß und eigentlich weiß ich auch gar nicht wo ich anfangen soll 🙂
    LG Natascha

    1. Hey,
      ich denke erst mal solltest du wissen was deine Haut benötigt bzw. welcher Hauttyp du bist. Dann spielt das Alter und der jeweilige Bedarf eine Rolle und natürlich die Wirk- und Inhaltsstoffe- was verträgst du, was nicht. Ich finde es immer am Besten sich beraten zu lassen und kleine Proben am Wangenbereich auszuprobieren.
      Liebe Grüße!

  4. Wenn mir ein Produkt gefällt bleibe ich diesem natürlich gerne treu. Aber natürlich ist man auch neugierig auf Neues und probiert gerne mal etwas anderes aus. Scheint ein gutes Produkt zu sein. Liebe Grüße

    1. Hey,
      davon ist meine Haut damals so ausgetrocknet, dass ich alles verworfen habe, aber es kommt ja auch auf den Hautzustand und Typen an.
      Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.