AnzeigeTipps und Tricks

Trockene Kopfhaut- Ursachen- Symptome und Behandlung

Unsere Kopfhaut speichert, wie auch der Rest unserer Körperhaut, Feuchtigkeit. Wenn der Feuchtigkeitsgehalt jedoch aus dem Gleichgewicht gerät, kommt es unter anderem zu trockener Kopfhaut. Zumeist entsteht ein Jucken und es lösen sich kleine Schuppen, da die Hornschicht der Haut geschwächt ist und der Körper eine schnellere Zellerneuerung ankurbelt.

 trockene Haare und Kopfhaut im Spiegelbild analysieren


Ursachen trockener Kopfhaut

Die Ursachen trockener Kopfhaut sind vielfältig.

  • Hormonschwankungen
  • Erbliche Veranlagung
  • Klima
  • Stress
  • Ernährung
  • Allergien
  • Hautkrankheiten (Psoriasis, Hefepilz, Ekzeme)
  • Über- Unterfunktion der Talgdrüsen
  • Falsche Pflege
  • Zu heißes Föhnen
trockene Kopfhaut, bürsten der Haare


Unterteilung der Schuppen

Unsere Haut erneuert sich in regelmäßigen Abständen und stößt alte Zellen ab. Auf der Kopfhaut entstehen die Schuppen die fettend oder trocken sein können. Hier unterscheidet man.
Trockene Schuppen: sind zumeist klein und fein und rieseln
Fettende Schuppen: groß, fettend und bleiben haften


Wie therapiert ein Dermatologe Schuppen

Leidet man über einen längeren Zeitraum an Schuppen, empfindlicher Kopfhaut, Haarausfall, Jucken, Entzündungen, roten Stellen oder Nässen, sollte man einen Dermatologen aufsuchen!
Ein Hautarzt untersucht die Kopfhaut gründlich. Oftmals kommen eine Lupe, u.U. auch ein Abstrich zum Einsatz. Je nach Diagnose wird er verschiedene Therapien vorschlagen.

  • Entzündungshemmende Medikamente (fettende Schuppen)
  • Salicylsäure um Schuppen abzulösen
  • Pflegeprodukte gegen fettende Schuppen insbesondere zur Bekämpfung bei Pilzbefall
Haarpflege bei trockener Kopfhaut ansehen


Was kann ich gegen trockene Schuppen unternehmen?

Da die Behandlung gegen fettenden Schuppen meist von einem Hautarzt vorgenommen wird und hier Antipilzmittel zum Einsatz kommen, beziehen sich meine Tipps auf die trockenen Schuppen.
Die Kopfhaut sollte genauso gut gepflegt werden wie unsere Gesichts- und Körperhaut. Auch hier gilt: Zu viel Pflege ist nicht förderlich. Hier ein paar Tipps:

  • Stress vermeiden
  • Kopfhaut vor Sonne schützen
  • Auf tägliches Haare waschen verzichten
  • Auf den Einsatz von milden und rückfettenden Produkten zurückgreifen
  • Auf Silikone, Parabene, Alkohol und Sulfate verzichten
  • Durchblutungsanregende Pflegeprodukte nutzen
  • Kuren, Peelings und Kopfmassagen in die Routine einbauen
  • Verzichten auf heißes Föhnen
  • Verzicht auf reizende Produkte wie Gele oder Haarlack
  • Eventuellen Vitaminmangel ausschließen

Korres Haarpflegeprodukte von Notino bei trockener Kopfhaut


Wie bekam ich meine trockene Kopfhaut in den Griff? Argan- und Olivenöl

Vor ca. fünf Jahre begann ich auf Haarpflegemittel mit Alkohol, Silikonen, Parabenen und Tensiden zu verzichten. Ein Grund dafür war meine trockene Kopfhaut die schuppte. Ich informierte mich lange und ausführlich über verschiedene Wirkstoffe und Inhaltsstoffe um dann für mich die optimale Pflege zu finden. Unter anderem stieß ich auf Produkte mit Olivenöl- und Arganölanteilen. Hier empfehle ich gerne die Pflege der Marke Korres.

Spiegelbild trockene Haare


Olivenöl hat folgende Wirkung auf die Kopfhaut:
Es spendet Feuchtigkeit und verhindert somit juckende und schuppende Kopfhaut, wirkt als Hitzeschutz, regeneriert die Haut, kräftigt das Haar und beugt Haarausfall vor und stärkt den Hydro-Lipidfilm der Haut.

Arganöl wirkt wie folgt auf der Kopfhaut
Arganöl wirkt entzündungshemmend, spendet Feuchtigkeit, regeneriert die Haut, wird präventiv gegen Schuppenflechte eingesetzt und hat eine antioxidative Wirkung.
Beide Wirkstoffe kann ich, gerade bei Neigung zu Schuppenbildung, wärmstens empfehlen.

Unter Beachtung der von mir genannten Punkte und dem Einsatz von Oliven- oder Arganöl könnten auch bei euch die Schuppen bald Geschichte sein.
Denkt jedoch bitte daran, wenn die Schuppen über einen längeren Zeitraum bleiben und Symptome wie u.a. Jucken und Brennen hinzukommen sollte ein Hautarzt aufgesucht werden.

Teile diesen Beitrag

22 thoughts on “Trockene Kopfhaut- Ursachen- Symptome und Behandlung

  1. Trockene und juckende Kopfhaut kann schon sehr belastend sein. Viele wissen gar nicht, dass Silikone und anderweitige belastende Stoffe in Haarpflegeprodukten dies noch begünstigen.

    Liebe Grüße Sabine

  2. Ohja Reis is echt lecker, muss auch unbedingt mal wieder asiatisch essen gehen. Das is natürlich sehr schade.

    Ein interessanter Post.
    Ich hatte früher auch öfters Probleme mit trockener Kopfhaut. Seit ich aber ja keine Haare mehr habe, is meine Kopfhaut immer gut 😀 Scheint also einen Vorteil zu haben, dass mir die Haare ausfallen xD
    Liebe Sonntag-Abend-Grüße

      1. Och das is lieb von dir <3 Ja das hat schon echt seine Vorteile, so viele verschiedene Farben und Formen 😀

        Ja wurde echt Zeit, das Wetter war ja bisher echt nicht so dolle für die Außengastro 😀
        Liebe Grüße

  3. Liebe Jenny,
    es ist schön, dass du eine für dich optimal Lösung gefunden hast und dich damit wohlfühlst. Danke für die tollen Erklärungen und Tipps.
    LG Nicole

  4. Ich find die Produkte super, hab sie selbst daheim. Bei mir ist es eindeutig der Stress, der meine Kopfhaut oft jucken lässt, danke dir für den schönen Bericht! Lg Babsi

  5. Hey, ich habe ganz trockene und juckende Kopfhaut aufgrund meiner Psoriasis. Da hilft leider nicht wirklich was auf Dauer, aber hochwertige Öle verschaffen Linderung.

  6. Hallo Jenny,
    ich bewundere immer wieder deine langen Haare! 🙂
    Momentan habe ich eher einen fettigen Ansatz und trockene Spitzen. Arganöl benutze ich sehr gerne für die Spitzen.
    Hab eine schöne Woche.
    Herzliche Grüße,
    Tati

  7. Hallo Jenny,
    ein Thema was auch mich betrifft 🙁 Leider. Ein toller informativer Beitrag – Danke!
    LG Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.