Tipps und Tricks

Cellulite – Was hilft wirklich – Der Kampf gegen die Dellen

Was ist Cellulite?

Die auch so genannte Organgenhaut ist eine Veränderung des unteren Fettgewebes die sich dellenförmig veräußert. Das Fettgewebe wird gitterförmig von Kollagensträngen durchzogen. Bei Hormonveränderungen schwillt dieses Konstrukt an und bildet die Cellulite.

cellulite-treatment

Fast 90% aller Frauen haben Cellulite, aber auch Männer können davon betroffen sein.
Frauen besitzen größere Fettzellen, die sich bis auf das Zehnfache vergrößern können. Grund dafür ist die mögliche Schwangerschaft, die somit Nahrungsreserven speichert.
Die Cellulite tritt zumeist am Oberschenkel und dem Pobereich auf. Aber auch andere Körperstellen, wie zum Beispiel die Arme oder der Bauch, können betroffen sein. Schmerzen bereiten die Dellen jedoch nicht.

Die Cellulite wird in drei Stufen eingeteilt:
Die Dellen sind nur bei einem Zusammendrücken der Haut sichtbar
⇒ Die Dellen sind nur im Stehen sichtbar
⇒ Die Dellen sind im Stehen und im Liegen sichtbar

Das Schönheitsideal sagt „Cellulite ist unansehnlich“

Das Schönheitsideal sagt uns, dass Cellulite etwas sehr Unansehnliches ist. Die Schönheitsindustrie zeigt uns makellose Körper, frei von Dellen. Eine glatte, leicht gebräunte Haut- davon träumt jede Frau.
Dieser Traum wurde von der Kosmetik-, Nahrungsmittel-, und Bekleidungsbranche sehr schnell erfasst. Wir werden mit unzähligen Produkten überschwemmt um dem Leiden, die die Cellulite mit sich bringt, ein Ende setzen zu können.
Der Markt bietet Produkte wie Cremes, Bäder, Öle, Gele, Nahrungsergänzungsmittel, Tees, Tabletten und Shapewear. Auch Spas und Kosmetikerinnen verdienen mit Massagetechniken und dem Einsatz von Geräten am Leiden der Frau.

Was hilft gegen Cellulite?

Die von mir aufgeführten Produkte sind nicht alle wirkungslos, doch wird man kaum mit einer Creme oder eine Massage der Cellulite Einhalt gebieten. Wichtige Bestandteile im Kampf gegen die Dellen sind Sport und der achtsame Umgang mit der Ernährung. Kombiniert man Kosmetik- und andere Anti Cellulite Produkte, kann eine Besserung der Hautstruktur eintreten.

cellulite-treatment


Sport gegen Cellulite
Durch gezielte Bewegung kann die Cellulite vermindert und oder zum Teil die Bildung verlangsamt werden.
Die Bewegung fördert zum einen die Durchblutung und zum anderen wird Fett abgebaut und Muskeln aufgebaut. Fitnesstrainer bieten Programme wie „Bauch, Beine, Po“ die beständig durchgeführt werden sollten.
Sportarten wie Rollerblades fahren, Joggen, Radfahren und Schwimmen eignen sich ebenfalls im Kampf gegen die Dellen.

Anti Cellulite Leggings
Bei den oben genannten Sportaktivitäten kann zur Verstärkung des Effektes die Anti Cellulite Leggings getragen werden.
Die Cellulite wird durch ein mit Noppen verstärktes Silikonpflaster an der Innenseite, reduziert. Die Noppen massieren die betroffenen Stellen und regen den Stoffwechsel wie auch die Durchblutung an. Es ist der gleiche Effekt, den man auch durch die Zupfmassage erzielt, nur wird hier der manuelle Teil durch die Noppen ersetzt. Die Leggings werden am Besten während des Sports getragen. Eine wirklich tolle Sache.

cellulite-treatment


Ernährung gegen Cellulite
Wie bei fast allen unerwünschten Hauterscheinungen spielt natürlich die Ernährung eine große Rolle. Viel trinken, mindestens zwei Liter am Tag, wird empfohlen.
Der Verzicht aus Salz, Fett, Nikotin und Koffein sollte ebenfalls angestrebt werden.

Empfehlenswert sind entschlackende Nahrungsmittel zu sich zu nehmen. Hierzu zählen zum Beispiel:
Melone, Beeren, Birnen, Spargel, Sauerkraut, Ananas, Fenchel, Gurke, Karotten, Ingwer oder Löwenzahn.
Tees können mit Brennnessel, Zitronenmelisse, Ingwer, Birkenblättern, Hagebutte oder Pfefferminze, entschlackend wirken.

Hautpflege bei Cellulite
Hier ist Vorsicht geboten. Die Werbung vermittelt uns unzählige Produkte um die Dellen verschwinden zu lassen. Das der Effekt mit nur einer Creme erzielt wird ist unwahrscheinlich.
Nichts desto trotz gibt es eine Reihe von Pflanzen die die Durchblutung anregen und somit der Fettabbau angeregt wird.
Cremes oder Gele mit den Inhaltsstoffen wie Koffein, Ginkgo, Efeu, Kampfer, Myrrhe, Birke, Meeressalz und Efeu wirken durchblutungsfördern.
Vorsicht beim Einsatz von Kampfer: Die damit eingeriebenen Körperstellen können sehr heiß und rot werden.
Die Anti Cellulite Cremes, Gels oder hautstraffenden Lotionen werden am Besten täglich auf die betroffenen Stellen, im Uhrzeigersinn, einmassiert.

cellulite-treatment

Massagen gegen Cellulite
⇒ Massagehandschuhe- oder Roller:
Die Cellulite betroffenen Stellen sollten im Uhrzeigersinn massiert werden. Das regt nicht nur die Durchblutung, sondern auch den Stoffwechsel an.

⇒ Die Zupfmassage kann zweierlei durchgeführt werden:
Mit den Händen: hierbei wird mit beiden Händen gleichzeitig die Haut nach oben gezupft.
Mit einer kleinen Saugglocke wird die Haut nach oben gezogen und beim Entfernen der Glocke wieder losgelassen.

⇒ Wechselduschen:
Mit der Duschbrause wird die Haut massiert. Durch das Wechseln von Warm zu Kalt wird zusätzlich die Zirkulation von Blut und Lymphe angeregt.

cellulite-treatment

Kaffee gegen Cellulite?

Wer sich kostenintensive Kosmetika gegen Cellulite sparen möchte, kann sich ganz einfach aus Kaffeesatz ein eigenes Mittel mischen.
Da Kaffee entwässernd und auch durchblutungsfördernd wirkt, kommt dieser hier zum Einsatz.
Man nehme Kaffeesatz, mische diesen mit Olivenöl und massiert den Brei in kreisenden Bewegungen auf die Haut. Anschließend wird der Körper unter einer lauwarmen Dusche vom Kaffee befreit. Das Procedere wird bis zu drei Mal in der Woche empfohlen.

cellulite-treatment

Ist Bodywrapping wirksam?

Diese Methode wird auch in Kosmetikstudios und Spas angewandt, kann aber kostengünstig auch zu Hause durchgeführt werden.
Hierzu kann ein Gemisch von Kaffee und Bodylotion, oder ein Anticelluliteprodukt zum Einsatz kommen. Man reibt die betroffenen Stellen mit dem Produkt ein und zieht anschließend Frischhaltefolie straff darüber. Die Einwirkzeit beträgt nun 30 Minuten. Danach wird die Folie abgenommen und am Besten lauwarm geduscht.
Um den Effekt noch besser zu erzielen, kann während der Einwirkzeit mit der Folie auch Sport getrieben werden. Das Procedere wird bis zu drei Mal in der Woche empfohlen.
Hier jedoch verliert der Körper nur Wasser und dadurch werden die Cellulitedellen für kurze Zeit reduziert. Diese Methode ist umstritten, da sie keinen nachhaltigen Effekt erzielt und in Instituten zudem sehr kostspielig.

cellulite-treatment

Cellulite – dem Leiden ein Ende setzen?

Cellulite kann tatsächlich nicht zu 100% bekämpft werden. Doch mit den von mir genannten Methoden:
⇒ Ernährung
⇒ Sport
⇒ Hautpflege
⇒ Massagen
werden die Dellen zumindest etwas gedämmt.

Nutzt ihr Anti Cellulite Produkte?
Habt ihr Tipps gegen Cellulite?
Steht ihr zu euren Dellen oder stören sie euch?

#werbungausfreienstücken 

Das könnte Dir auch gefallen . . .

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrShare on RedditEmail this to someone

52 Kommentare zu “Cellulite – Was hilft wirklich – Der Kampf gegen die Dellen

    1. Hey,
      ich muss gestehen, dass ich kaum Sport mache. Ich bewege mich zwar viel, aber Sport- so in der Freizeit eher nicht.
      Meine … die ist eher hinten an den Oberschenkeln, aber diese in Fotos festzuhalten war nicht gerade einfach :P.
      Liebe Grüße!

  1. Zurzeit habe ich leider auch leichte Cellulite, das kommt bei mir auf jeden Fall vom aktuellen Gewicht. Wenn ich abnehme, geht sie zum Glück wieder weg. 🙂
    Sport ist auch nicht so meins. ?

  2. Orangenhaut ist ok. Perfekt Aussehen müssen nur Frauen die sonst nichts können 😉

    Die Punnkte die du anführst sind aber auch so nicht wirklich schlecht, sondern ja insgesamt gut für uns. Ich mache momentan gerade eine Stoffwechselkur und da merkt man das wirklich krass – den Verzicht auf Kohlehydrate, Zucker und Fett.

    Was ich benutze ist eine Miederhose. Auch wenn das jetzt bieder klingt: das Teil hält einen straff. Grad wenn man auf die 40 zugeht. Da finde ich dann auch nichts dabei die mal drunter zu ziehen.

    Bei den Pflegeprodukten benutze ich eigentlich nichts spezielles. Ich mache drei Mal im Monat ein Meersalzpeeling an den Beinen, was auch entschlackt, aber mehr auch nicht.

    Mein Geheimtipp ist Schwimmen! Zum einen hast Du da den Wasserdruck auf das Gewebe und die Bewegung ist auch sehr gut. Sowohl für den Körper, die Gelenke als auch gegen Cellulite.

    Tous mes vœux ?

    1. Hey,
      das Schwimmen bringt wirklich etwas, eine Art Sport die man tatsächlich anstreben sollte :).
      Die Stoffwechselkuren sind bestimmt auch erfolgreich.
      Tja Miederhosen- wenn ich mal ein enges Kleid trage, dann ziehe ich auch schon mal Shapewear drunter :).
      Liebe Grüße!

  3. Durch Sport und regelmäßige Massagen für die Durchblutung habe ich tatsächlich eine kleine Besserung bemerkt. Aber letztlich… so langsam habe ich es “aufgegeben” und beginne mich damit abzufinden. Ich hab wahrscheinlich eh noch Glück, allerdings nerven mich die Dellen gerade weil ich zierlich bin erst recht.
    Allerdings hab ich die jetzt auch schon oft genug bei Models gesehen und bin seitdem zumindest etwas lockerer geworden was das angeht. 😉

    1. Hey,
      ich bin ja auch sehr zierlich und da wirkt das auch noch anders, da gebe ich dir Recht und hey: Models sind ja nun nicht die Perfektion, eher Photoshop :P.
      Liebe Grüße!

  4. Meine Liebe, das sind auf jeden Fall super Tipps… bei mir hält sich das in Grenzen, weil ich super viel Yoga mache, aber es ist schon bitter, dass ich bis ovr 5 Jahren gar keine Dellen hatte… jetzt mit 30 ist es viel schwerer, sie ganz und gar zu dezimieren, als noch mit 24…. naja, man wird nicht jünger, ne? 😀 Ich benutze beim Duschen noch immer so eine Bürste, um die Durchblutung zu fördern, das hilft auch noch ein bisschen…

    Ganz ganz liebe Grüße,
    Ricarda von CATS & DOGS: http://www.wie-hund-und-katze.com

    1. Hey,
      ja bei mir hat es auch mit 30 angefangen und anfangs fand ich das ganz schrecklich. Mittlerweile habe ich damit abgefunden. Eine Bürste beim Duschen fördert auf jeden Fall die Durchblutung, das ist sehr gut!
      Liebe Grüße!

  5. Danke für den tollen Post und die vielen Tipps.
    Ich “leide” unter schwachem Bindegewebe, da erbt man anscheinend nur die negativen Sachen 😉
    Aber mir hilft auch hauptsächlich Sport und eine gute Ernährung.
    Wobei ich es schön finde, dass immer mehr Frauen in der Öffentlichkeit zu ihren Dellen stehen. 🙂

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

    1. Hey,
      ja das Bindegewebe erbt man :(. Sport und Ernährung sind wahrscheinlich die Hauptpunkte, mit denen man entgegen wirken kann.
      Und absolut: warum nicht zu den Dellen stehen. Ich glaube, Männer stört das gar nicht allzu sehr.
      Liebe Grüße!

  6. Ich glaube ja, dass der Reiz vor allem von innen kommen muss – also Sport und richtige Ernährung, kein Übergewicht. Können Produkte von außen denn bis zu den Fettzellen vordringen? Eher nicht…

    -Kati
    Almost Stylish

    1. Hey,
      ich denke Produkte können die Durchblutung anregen, gerade solche, die erwärmend wirken. Auch Massagen können gutes Bewirken. Aber du hast Recht, Hauptziel gegen Cellulite ist wohl Sport und die Ernährung.
      Liebe Grüße!

  7. Hi Jenny,

    eine wirklich ausführliche Berichterstattung über die unliebsamen Dellen. Jeder hat sie, doch keiner will sie. Das eine Cremé alleine keine Wunder wirken kann ist mir klar, dennoch klingt es in der Werbung ja immer sehr schön.

    Das Peeling aus Kaffeesatz und Olivenöl klingt gut und das könnte ich mal ausprobieren.

    Ich sollte auch endlich mal in die Gänge kommen und bisschen mit Sport beginnen. Während der Baustelle jetzt habe ich doch ein wenig zugelegt und möchte schon ein paar Kilo wieder los werden.

    Hinauf geht es halt leichter als runter. Gesunde Ernährung und bisschen Sport würde mir gut tun. Mit gesunder Ernährung habe ich schon begonnen, aber dennoch bleibt das ein oder andere Naschi nicht aus .

    Liebste Grüße,
    Heike

    1. Hey Heike,
      klar, die Beautyindustrie macht auch hier jede Menge Geld mit Versprechen!
      Das mit dem Sport- das kenne ich zu gut!
      Naschen muss man auch mal, das gehört ja zum Wohlbefinden dazu denke ich :).
      Liebe Grüße!

  8. Ich hab etwas Cellulite und gehe aber seit Mai, 4 Mal in der Woche ins Fitnessstudio und ich muss sagen, meine Dellen sieht man nur wenn ich sie mit der Hand zusammenpresse und das nur leicht. Lg Tina-Maria

  9. Ein toller Post liebe Jenny. Vielleicht kann man ein wenig gegen die Dellen ankämpfen, aber ich glaube nicht wirklich daran. Es ist ebenfalls ein wenig Veranlagung im Spiel oder schwaches Bindegewebe.

    Sport hilft sicherlich ein bisschen und gesunde Ernährung.

    Deine Beine können sich echt sehen lassen. Ich sehe da keine Cellulite.

    Liebe Grüße Sabine

    1. Liebe Sabine,
      das stimmt natürlich, die Veranlagung spielt auch eine große Rolle. Ich denke, ich habe gute Gene, aber davon verschont bin ich auch nicht geblieben.
      Liebe Grüße!

  10. Boah dieses Leid kenn ich auch. Ich bekomm sie einfach nicht weg. Ich denke, dass hier gezielt Übungen versuchen muss und meine Erhängungen umstellen sollte. Leider esse ich immer viel zu salzig :-(. danke auf jeden Fall für deine Tipps. Werde ich ausprobieren.

    LG aus Wien
    Tina

  11. Das ist aber der perfekte Blogbeitrag. Der Kampf gegen die Cellulite ist jeder Frau bekannt. Ich hatte keine Ahnung, dass so viele Bekämpfungsmittel vorhanden sind.

  12. Huhu 🙂
    Ganz schwieriges Thema!
    Ich denke,dass ausser Sport und Ernährung nix hilft. Keine Creme oder Salbe ist in der Lage da etwas zu ändern.
    Liebste Grüße
    Sanne K.

    1. Hey,
      jepp, es wird viel mit diesem Thema verkauft, leider.
      Cremes können schon etwas straffend wirken, aber die Cellulite verschwinden lassen, wohl kaum.
      Liebe Grüße!

  13. Früher…ja, da habe ich alles mögliche probiert… Besonders nach einer Gewichtsreduktion um 50 kg. Mit Sport und trotzdem gabs dann böse Dellen. Mittlerweile habe ich mein Augenmerk eher darauf gelegt, gepflegte, gut durchfeuchtete Haut zu haben. Sport mache ich immer noch, aber anscheinend habe ich blöde Gene, da tut sich nicht viel, was die Straffheit angeht, selbst bei gezielten Anwendungen. Und jetzt bin ich halt entspannter. Sport tut gut, die Dellen bleiben mir halt jetzt bis auf Ewig 😉

    Liebst
    Bine

    1. Liebe Bine,
      ich denke das ist auch Veranlagung. Weg bekommen wird man die Dellen sowieso nicht, eher etwas reduzieren. Aber ich finde es gut, dass du jetzt entspannter damit umgehen kannst :).
      Liebe Grüße!

  14. Das ist ein sehr informativer Beitrag, Danke dafür, ich habe es mit Interesse gelesen. Bei mir ist das irgendwie mit Gewicht verbunden, nehme ich zu kommt das, nehme ich ab dann ist es weg. Also, aktuell sollte ich ein paar Kilo abnehmen 😉 Ich finde, man sollte sich echt nicht verrückt machen, es ist wie es ist und die Schönheit liegt ja eh im Auge des Betrachters.
    Liebe Grüße

  15. Ein schöner Beitrag. Oh ja ich habe auch welche, aber desto älter ich werde, desto weniger stört es mich. Vielleicht weil man dann weniger auf Oberflächlichkeiten achtet und als Mama sowieso andere Prioritäten hat. Was mir wirklich dagegen hilft ist Sport, bei der Ernährung kann ich leider auf den Koffein nicht verzichten. GLG

    http://www.naomella.com

    1. Hey,
      ja was viele einfach verkennen: das Cellulite nichts damit zu tun hat ob man Sport treibt oder besonders dünn ist, das stimmt!
      Liebe Grüße!

  16. Ich finde auch auf jeden Fall dass man den eigenen positivieren soll und sich damit beschäftigen, aber ich kann auch verstehen, wenn man gerade die Dellen hier etwas minimieren möchte, Cellulite lässt sich ja eben auch natürlich behandeln. Ich mache etwa viel Sport um mich generell wohl zu fühlen und ernähre mich gesund. Mittels Celluvite Kapseln sind denn auch meine Dellen weniger geworden und das Hautbild straffer, das kann ich also unterstützend auf jeden Fall empfehlen.

    1. Hey,
      Sport ist mit Sicherheit eine der besten Varianten. Ob Kapseln helfen kann ich nicht sagen, ich bin da skeptisch, was sollen diese auch bewirken, wenn unser Bindegewebe von der Natur aus nicht so fest ist?
      Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.