LebensnahWerbung

Weihnachten – In Erinnerungen schwelgen – Traditionen bewahren

Weihnachten, das Fest der Liebe und der Tradition

die Zeit der mit Emotionen gefüllten Herzen, die Zeit der Gemütlichkeit, der Geschenke, der leuchtenden Kinderaugen und die Zeit der besonderen Leckereien.
Die Vorweihnachtszeit und heilig Abend sind wohl die Zeiten des Jahres, die uns auf Besinnlichkeit, Ruhe und gemütliche Tage besinnt. Gedanken und Erinnerungen an die Kindheit und vergangene Weihnachten kommen auf und man säuselt leise Weihnachtslieder, die schon unsere Großmütter mit uns sangen.
Nicht nur als Kind, sondern auch heute, liebe ich diese Tage im Dezember und erinnere mich, sehr gerne an meine Kindheit, in der Weihnachtsmann, Rentiere und Nikolaus noch existierten.

Spezialitäten-haus-kekse-weihnachtskekse

Erinnerungen an Weihnachten – meine Kindheit

Ich freute mich jeden morgen darauf ein Kalendertürchen meines Adventskalenders zu öffnen. Nicht immer naschte ich die Schokolade sofort, denn sie war etwas Besonderes an deren Geschmack ich mich bis heute erinnere.
Meine Schuhe vor dem Nikolaustag wurden besonders blank geputzt in der Hoffnung, dass mir der gute Mann die Stiefel bis oben hin voll mit Süßigkeiten steckt.
Ich erinnere mich an die gemütlich dekorierte Wohnung. Es wurden Kerzen angezündet, Kekse gebacken und Weihnachtslieder gesungen. Ich bastelte Sterne und durfte diese an den Fenstern aufhängen. Meine Wunschliste für den Weihnachtsmann bemalte ich in den schönsten Farben und gab sie meiner Mutter. Die Wunschliste wurde dann direkt an den Father Christmas geschickt und ich hoffte sehr, dass seine Wichtel meine Wünsche rechtzeitig erhielten.
Am Schönsten waren die Stunden, in denen ich mit meinen Eltern und Schwester Weihnachtsmärchen las oder Filme sah. Dazu gab es Mandarinen und Nüsse und ich bin mir sicher, dass unsere Augen durchweg leuchteten.

Spezialitäten-haus-kekse-weihnachtskekse

Traditionen die wir bis heute pflegen

An Weihnachten, und ist es auch noch heute Tradition, kam unsere Familie zusammen. Der Baum wurde schon morgens geschmückt und wir Kinder konnten die Zeit bis zur Bescherung kaum erwarten.
Bevor der Weihnachtsmann an der Tür klopfte wurden wir Kinder in unsere Zimmer geschickt und der Gabentisch gedeckt. Als dann die weihnachtliche Musik aus dem Wohnzimmer erklang, schlichen wir voller Erfurcht in den kerzenbeleuchteten Raum und warteten bis es an der Tür klopfte.

Der Weihnachtsmann besuchte uns fast jedes Jahr. Schon Tage vorher überlegten wir uns Gedichte oder ein Lied, was wir dem guten Mann aufsagten. Die Rute immer sichtbar und anfangs mit einer strengen Mimik, fragte er, ob wir immer lieb gewesen waren. Naja, die ein oder anderen Kleinigkeiten hatten wir zu beichten, aber Geschenke gab es immer, jedoch nur, wenn wir versprachen ab jetzt keinen Schabernack mehr zu treiben!

Spezialitäten-haus-kekse-weihnachtskekse

Der Kuss der alles verriet

Ich erinnere mich an einen heilig Abend, als ich vor Freude den Weihnachtsmann einen Kuss auf die Wange gab. Merkwürdigerweise hatte ich hinterher Watte im Mund und wusste lange Zeit nicht, wie das passieren konnte.
Leider geht der Glauben an den guten alten Mann im roten Gewand, irgendwann verloren. Man wird älter und versteht, dass alles nur ein Märchen ist.

Der Zauber der Weihnacht bleibt

Auch wenn ich heute weiß, dass es den Weihnachtsmann nur in den Geschichten gibt, möchte ich den Zauber der Weihnacht nicht verlieren. Ich schreibe noch immer fleißig meinen Wunschzettel, putze meine Stiefel und schaue an den Himmel, ob Father Christmas mit seinen Rentieren vorbeifliegt und einen leuchtenden Streifen hinterlässt.

Mit Leckereien Weihnachten versüßen

Das Sortiment an Leckereien war zu meiner Kindheit längst nicht so ausgiebig. Es wurde viel selber gebacken um die Adventszeit zu etwas Besonderem zu machen.
Heute gibt es die Möglichkeit aus vielen Süßigkeiten zu wählen. Ich persönlich greife hier sehr gerne auf das Spezialitäten Haus zurück das 1984 gegründet wurde.
Heute bietet der Confiserie Versand über 300 handgemachte Delikatessen die saisonal angeboten werden. Von Lebkuchen über Stollen, Marzipan, Salzgebäcke, bis hin zu Pralinen- es gibt alles was das Herz begehrt.
Da die Köstlichkeiten individuell verpackt werden können diese auch wunderbar weltweit als Geschenk bestellt werden. Auf Wunsch wird eine Grußkarte dazu erstellt.

Spezialitäten-haus-kekse-weihnachtskekse


Meine Lieblingsleckereien an Weihnachten, die ich gerne mit dem Weihnachtsmann teile

Wenn uns der Weihnachtsmann besucht, bekommt er natürlich immer eine Kleinigkeit mit auf den Weg. Meistens sind es Süßigkeiten, die die Kinder der Familie überreichen.
Dieses Jahr gebe ich aus meiner Aachener Schatzkiste
aus dem Spezialitäten Haus etwas ab. Enthalten sind Dominos, Nuss Printen, Nuss-Spitzkuchen, Dessert-Spitzkuchen, Printen mit Zartbitterschokolade und Honig-Printen mit Vollmilchschokolade.
Da die Süßigkeiten in verschiedenen Lagen abgepackt sind, werde ich eine kleine rote Streife herum binden und ich bin mir sicher, dass der Weihnachtsmann sich sehr darüber freuen wird!


Mit dem Gutschein-Code 817 kannst du dir übrigens dein Schnupperpaket Versandkostenfrei bestellen! 


Erinnert ihr euch noch an die Weihnachtstage von damals? Behaltet ihr Traditionen bei?

 

Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content

 

Das könnte Dir auch gefallen . . .

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrShare on RedditEmail this to someone

41 thoughts on “Weihnachten – In Erinnerungen schwelgen – Traditionen bewahren

  1. Stimmt. An meine Kinderzeit erinnere ich mich auch gerne. Da wurde noch alles selbst gebacken wie Spekulatius und Lebkuchen und das Haus duftete nach Weihnachtsgebäck. Genau das macht Weihnachten für mich aus.
    Heute kann man aber auch sehr gute Fertigprodukte kaufen und braucht sich die ganze Arbeit nicht mehr zu machen.
    Lg Manuela

    1. Liebe Manuela,
      auch wir haben früher viel gebacken, meine Oma sogar den Stollen noch.
      Aber du hast Recht, heute kann man auch sehr viel frisch Gebackenes kaufen :)!
      Liebe Sonntagsgrüße!

    1. Liebe Kati,
      ach das ist ja toll, dann wünsche ich euch ein wundervolles Fest in UK! Die dekorieren ja immer so herrlich :)!
      Liebe Sonntagsgrüße!

  2. Beim Anblick dieser Box werde ich gerade auch ganz sentimental. Die gleiche Box nutze ich nämlich schon seit ewigen Zeit als leere Box für selbstgebackene Weihnachtskekse. Ich wusste schon gar nicht mehr, was eigentlich mal drinnen gewesen ist. Die Sachen sehen aber wirklich lecker aus.

    Liebe Grüße
    Anja

  3. Heute habe ich mich meiner Kleinen Lebkuchen gebacken und es hat ihr sehr gut gefallen! Bei mir dauert es aber immer sehr lange bis ich in Weihnachtsstimmung bin da es sehr viel Stress ist früher war das nicht so! Lg Babsi

    1. Hey,
      ja das glaube ich dir. Obwohl es ja alles andere als Stress sein sollte :(.
      Ich finde es übrigens toll, dass du mit deiner Kleinen bäckst :)!
      Liebe Grüße!

  4. Huhu Jenny,

    du machst dich gut als “Weihnachtselfe”. 😉

    Mjammi, Lebkuchen & Co. mag ich auch richtig gern. 🙂

    Herzliche Grüße – Tati

  5. Dankeschön finde ich auch =)

    Ein wirklich toller Post.
    Bei uns wurde Weihnachten noch nie großartig gefeiert, früher als Oma noch lebte gabs da zwar noch mehr, aber groß war es nie bei uns.
    Seit ich alleine wohne, feiere ich es auf meine Weise, beschenke alle die mir wichtig sind und habe einfach eine schöne Zeit 😀
    Liebe Wochenendgrüße

    1. Hey,
      groß war es bei uns auch nie wirklich, zumindest nicht von der Anzahl der Personen. Ich habe keine große Familie und die meisten wohnten schon immer einige Kilometer weg. Aber unsere Großeltern waren immer da :)!
      Ich finde es toll, dass du für dich den schönsten Weg gefunden hast, so soll es sein!
      Liebe Grüße!

  6. Mir sind einige Traditionen wirklich heilig und ich kann immer nur schwer akzeptieren, dass nicht mehr alles so toll und aufregend ist, wie früher.

    Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche,
    Jana von Bezaubernde Nana

    1. Liebe Jana,
      ich weiss was du meinst. Ich würde auch noch gerne an Wichtel und Co. glauben. Das macht alles so viel schöner.
      Sogar mein Neffe mit seinen sechs Jahren hat den Weihnachtsmann schon durchschaut, was ich sehr schade finde.
      Liebe Grüße!

  7. Liebe Jenny

    Ich mag die Vorweihnachtszeit und Weihnachten sehr und ich liebe die Traditionen!!

    Und ich gebe die Traditionen auch sehr gerne weiter!

    Danke Dir für Deinen schönen Bericht!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo
    Jacqueline

  8. Da ich ja keine Familie mehr habe, haben mein Mann und ich eigene Traditionen entwickelt, die aber schon sehr beeinflusst von meiner Kindheit sind 😉

    So schmücke ich am Tag vor dem 1. Advent die Wohnung weihnachtlich. Mittlerweile ja etwas abgespeckter, der Kater lässt grüßen, aber es sind viele viele Sachen meiner Mutter immer wieder dabei. Ihre Weihnachtsmann/-rabensammlung z.B., die steht immer im Flur auf der Kommode, einige Tischdecken sind noch von ihr… so habe ich immer noch etliches um mich, das mich an früher erinnert!

    So gab es bei uns die Tradition, dass meine Mum und ich Marzipan selbst gemacht haben und ein kleiner Teller wurde fürs “Christkind” reserviert 😉

    Aber ich mag die Zeit so oder so unheimlich gerne! Ist einfach schön, so mit Kerzenschein, überhaupt die Lichter, die schöne, stimmungsvolle Deko, es riecht öfter schon mal recht weihnachtlich, wenn ich backe…hachz <3

    Liebst
    Bine

    1. Liebe Bine,
      es ist so schön, dass du noch die Erinnerungen hast, nicht nur im Herzen, sondern auch als Dekostücke! So ist es richtig!
      Marzipan selber machen, das klingt auf jeden Fall spannend. Meine Oma hat damals den Stollen noch selber gemacht, auf Dresdner Art, das war auch ganz toll.
      Liebe Grüße!

  9. Ich pflege Traditionen vor allem auch im Hinblick auf meine Kids. Es ist schön zu sehen, wie sie sich teilweise an gleichen Dingen erfreuen wie ich damals.

    Die Kiste ist übrigens toll – ich habe sie auch zu Hause stehen und ich glaube, der Inhalt überlebt nicht bis Weihnachten 😀

    Liebe Grüße
    Mihaela

    1. Hey,
      ja vor allem mit Kindern ist Weihnachten einfach toll und die Traditionen sollten bewahrt werden. Ich freue mich auch immer sehr, hier Tante sein zu dürfen :)!
      Liebe Grüße!

  10. Traditionen sollte man sich auf jeden Fall bewahren und bei uns gehören sie einfach dazu. Genauso wie leckere Kekse und die vom Spezihaus sind sehr lecker! Liebe Grüße

  11. Traditionen zu Weihnachten gibt es bei uns immer und deine Vorstellung ach da freut man sich schon auf Weihnachten
    Liebe Grüße Leane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.