Stell dir vor es ist Krieg – Ukraine

Ich muss es mir nicht mehr vorstellen, denn es ist Krieg.
Krieg- wir wissen was das bedeutet, im Kleinen wie im Großen.
Krieg beginnt schon aus einem Streit zwischen zwei Menschen, Krieg endet wenn der ganze Planet erlischt. Ein unheimlich mächtiges Wort „Krieg“- ein Wort welches und ein Unbehagen und Furcht hervorruft. Angst vor dem bitteren Ernst.

Peace


Nachrichten aus der Ukraine- Reaktion der Medien

Die Bilder und Nachrichten aus der Ukraine rufen diese Gefühle hervor.
Wir sehen Menschen die weinen, weglaufen, dort bleiben, entschlossenen in den Kampf gehen, Frauen und Kinder welche ihre Männer und Söhne in der Ukraine lassen und flüchten, Menschen die sich vor Panzer stellen, in Kellern und U-Bahn Stationen verstecken, geflüchtete Menschen die erschöpft in den Nachbarländern ankommen.
Man sieht so vieles was einen das Herz zerreißt.

Die sozialen Netzwerke halten nicht still. Man liest über Facebook, Twitter, Instagram…

  • Ärzte ohne Grenzen haben die Projekte in der Ukraine eingestellt, schreiben sie auf Twitter.
  • Klitschko fordert über die sozialen Netzwerke auf: „Handeln sie jetzt. Handeln sie sofort.“
  • Madonna setzt ein klares Zeichen auf Instagram.
  • Elon Musk twittert: Der Starlink-Dienst ist jetzt in der Ukraine aktiv. Weitere Terminals unterwegs.
  • Eine Welt Übersetzerin fängt an zu weinen während sie Präsident Selenski´s Rede übersetzt: „Russland verübt einen Genozid in der Ukraine.“
  • und Wolodymyr Selenskyj hält weiterhin die Stellung in Kiew
Peace


Nein zum Krieg

Massen gehen auf die Straßen um Putin zu stoppen und für Frieden zu demonstrieren.
Das russische Volk will Frieden, auch sie demonstrieren. Sie rufen нетвойне – Nein zum Krieg. Putin Is Not Russia.
Die Sanktionen und Reaktionen auf den kaltblütigen Krieg sind umfangreich und einschneidend. Deutschland rüstet auf,
Ausschluss russischer Banken,
Anonymus schaltet sich ein und legt die verschiedensten Kommunikationsmittel des www lahm.
Die Welt hält den Atem an, die Welt handelt, entschiedener als jemals zuvor.


Eine neue Dimension

Kriege, wir kennen sie, haben schon viel gesehen, einige im TV andere leider real,
Völkermorde, Leid, Tod, es zerreißt, macht wütend, sprachlos, ohnmächtig.

Und jetzt, jetzt ist es eine neue Dimension, eine Dimension die wir so nicht kennen, eine Situation die eskalieren kann- der dritte Weltkrieg könnte… Nicht auszudenken, Atombombe- was auch immer- es droht zu eskalieren. Reichen die Sanktionen aus? Wird Ukraine in die Nato aufgenommen? Wird Putin einknicken?

Peace


Zusammenhalt, Zeichen setzen

Hashtag´s wie #StandWithUkraine #Ukraineunderattack #UkraineRussiaWar #UnityForUkraine, Friedenstauben, Flaggen sind über alle Netzwerke verteilt. Demonstranten geben ein klares Statement.
Es werden Spenden gesammelt, Flüchtlinge aufgenommen, man hält zusammen und dafür bin ich sehr dankbar!

Wir werden abwarten müssen was noch folgt. Ich wünsche den Menschen in der Ukraine viel Kraft und hoffe sehr, dass dieser Wahnsinn bald ein Ende hat- welches gut sein möge.

Teile diesen Beitrag

23 thoughts on “Stell dir vor es ist Krieg – Ukraine

  1. Ja, es ist so schlimm, so traurig und auch unfair. Denn es gibt nichts wichtigeres als Freiheit und Frieden. Das sollten alle eigentlich verstanden haben.
    Ich wünsche den Menschen dort weiter diese unbändige Kraft und den Willen, für ihr Ideal einzustehen. Und ich wünsche mir den weiterhin festen Zusammenhalt der restlichen Welt.
    Liebe Grüße
    Nicole

  2. Auch wenn der Alltag weitergeht, ist die Kriegssituation im Kopf und lähmt mich in manchen Dingen. Hoffen wir, dass es einen Ausweg gibt und der Krieg bald vorbei ist.

    Liebe Grüße Gudrun

  3. Ich habe das Zitat „Stell dir vor, es ist Krieg, und keiner geht hin“ eingegeben.
    So bin ich auf Deiner Seite gelandet, Jenny!

    Deinen Worten kann ich nur beistimmen.
    Kriege beginnen mit unfreundlichen Gedanken, diese Gedanken verlassen den Mund, setzen sich fest in den Gedanken dessen, der mit diesen Worten konfrontiert wird.
    Gedanken führen zu Handlungen.

    Uns muss klar sein, dass allen Handlungen Sprache zugrunde liegt. Damit formt man Menschen.
    Wer von Kindern umgeben ist, der weiß, wie schnell Streitsituationen eskalieren können. Sie haben darin ja auch oft „große“ Vorbilder, an denen sie sich orientieren.

    Dieser Krieg hat eine völlig neue Dimension erreicht. Aber zu gewinnen gibt es auch in dieser Dimension nichts. Es gibt nur Leid, Flucht, Zerstörung, Tod.

    „We are going backwards, armed with new technology, to a caveman mentality.“
    (Depeche Mode, Album „Spirit“) – Welch erschütternde Wahrheit!

    1. Danke für die passenden Zeilen!
      Ich weiß nicht, ob wir daraus lernen werden- du hast recht, es gibt keinen Gewinn aus der Lage.
      Liebe Grüße!

  4. Liebe Jenny,
    es ist einfach furchtbar. Wenn ich morgens aufwache, hoffe ich, dass alles nur ein böser Alptraum war, aber es ist leider unfassbar brutale und unvorstellbare Realität. Ich bin sehr traurig und habe Angst.
    Hoffen wir das Beste! 🕊️
    Herzliche Grüße, Tati

  5. Mein Sohn wollte schon mit seiner Familie nach West-Europa flüchten, weil er einen Atom-Krieg befürchtet hat.
    Da wurde mir ganz schlecht.
    LG
    Sabiene

  6. Ja, wir dachten lange, es gibt keinen Krieg mehr. Jedesmal wenn die Nachrichten beginnen hoffe ich, dass es diesmal etwas positives sein wird. Nur etwas klitzekleines, was Hoffnung verspricht.
    Liebe Grüße Gudrun

    1. Liebe Gudrun,
      ich habe die gleiche Hoffnung. Das Einzig schöne an all dem ist die große Hilfsbereitschaft so vieler Menschen.
      Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.