Lebensnah

Starke Menschen – verkaufen auch Brötchen

Jeden morgen um 7.15 Uhr, auf dem Weg zur Arbeit, halte ich an einer Bäckerei um mir Brot oder Brötchen für die Arbeit zu kaufen.
Der Wester’S Backfuchs liegt an der Neuhäuser Straße in Paderborn, direkt auf meinem Arbeitsweg.

Hier begegne ich immer wieder erneut einem sehr starken Menschen – der Bäckerei Fachverkäuferin.
Ein freundliches Lächeln und ein energiegeladenes „Guten morgen“ begrüßen mich jedes Mal erneut, wenn ich den Laden betrete.
Bisher gab es noch keinen Tag, an dem dieses Lächeln nicht da war.

bäckerei

Ich gebe meine Bestellung auf, werde gefragt ob ich noch einen anderen Wunsch hätte, bezahle, erhalte prompt das Wechselgeld, mir wird der Wunsch eines schönen Tages gegeben und verlasse gut gelaunt die Bäckerei.

Doch dann das: Ohne Frühstück geht hier keiner!

Wie jeden morgen betrete ich die Bäckerei, werde wie immer nett begrüßt, bestelle meine Brötchen die ich verpackt erhalte und möchte zahlen. Sicher öffne ich meine Geldbörse und stelle voller Schrecken fest: sie ist leer! Dabei war ich mir ganz sicher, dass ich das Geld eingesteckt hatte.
Voller Scham gab ich die Brötchen über die Theke zurück und erklärte der netten Verkäuferin mein Missgeschick.
Ohne lange zu überlegen, gab sie mir die Tüte zurück und sagte: „Sie können doch nicht ohne Frühstück in den Tag starten. Zahlen sie morgen.“

Etwas unwohl war mir bei dem Gedanken, immerhin würde ich die Bäckerei mit Schulden verlassen und das war mir mehr als unangenehm. Doch die Bäckersfrau lächelte mir ermutigend zu, sodass ich aus dem Laden, mit meinen Brötchen in der Hand , verließ.
Zum Glück griff ich noch einmal in meine Hosentasche und fand prompt das vermisste Geld, rannte sofort zurück in die Bäckerei und zahlte meine Schulden.
Im Auto zurück ließ ich mir die Situation durch den Kopf gehen und war absolut dankbar über das Vertrauen und Mitgefühl, das mir die Bäckersfrau entgegen brachte. So etwas hatte ich wirklich noch nie erlebt!

bäckerei

Schnell, kompetent und immer ein Lächeln im Gesicht

Die Bäckerei ist täglich voller Menschen die sich für den Tag mit Backwaren eindecken. Manchmal geht es dort wie in einem Bienenstock zu. An Arbeitsmangel soll es dort definitiv nicht scheitern.
Was mich immer wieder in die Bäckerei zieht ist nicht nur das Angebot, sondern die kompetente und nette Bedienung mit Herz.
Trotz des hohen Arbeitsaufkommens verliert die Dame hinter der Theke nie den Überblick. Brötchen belegen, Kaffee zubereiten, Backwaren einpacken, abrechnen, ein kurzes Schwätzchen mit bekannten Kunden… alles geht ihr flink von der Hand und immer, wirklich immer, mit einem Lächeln im Gesicht. Trotz Stress bleibt die Bäckerei Fachverkäuferin stets geduldig und freundlich.
Das ist eine Tugend und aus diesem Grund ist die Verkäuferin für mich ein wirklich starker Mensch!

Kennt ihr auch solche Menschen?

Das könnte Dir auch gefallen . . .

52 Kommentare zu “Starke Menschen – verkaufen auch Brötchen

  1. Ja bei uns gibt es auch so jemand liebes hat ein großes Herz und auch leider viel trauriges erlebt !
    Und doch ist sie wahnsinnig freundlich liebevoll <3
    Ein starker Mensch für mich.

    Lg Margit

  2. Eine schöne Alltagsgeschichte meine Liebe. Es sind die kleinen Gesten des Lebens, welche einen Tag zu etwas besonderem machen. Dich verstehe ich jedoch auch, auch wenn du ja ohnehin zurückgekehrt wärst. Gerade gestern hat mir mein Freund eine ähnliche Story erzählt mit einem Kebapladen als er kein Bargeld dabei hatte.

    Liebe Grüsse

    Priscilla of The chic advocate

    1. Hey,
      dann hatte dein Freund genauso ein großes Glück auf einen starken Menschen zu treffen wie ich :).
      Auf jeden Fall, es sind genau diese Dinge, die das Leben schön machen!
      Liebe Grüße!

  3. Liebe Shadownlight,

    es ist wirklich toll zu sehen, das es Menschen wie Dich gibt, die unseren Beruf zu schätzen wissen 😉
    Leider werden die Leute, die Verkäuferinnen mit Respekt behandeln, immer seltener 🙁
    Überhaupt geht der Respekt anderen Menschen gegenüber mehr und mehr verloren …
    Dein Post lässt Hoffen auf mehr Menschen mit Respekt 😉
    Danke für Deinen starken Beitrag!

    Liebste Grüße
    von einer Bäckerreifachverkäuferin

    1. Hey,
      aber natürlich. Jeder Beruf ist in seiner Art und Weise anstrengend und das sollte man immer im Auge behalten, auch als Dienstleistungsnehmer.
      Respekt ist mittlerweile leider oftmals nur noch wünschenswert, da jeder schnell zu seinem Ziel gelangen möchte.
      Den Beitrag habe ich sehr gerne geschrieben und ich freue mich über dein tolles Feedback!
      Liebe Grüße!

  4. Oh ja,

    die kenne ich auch. Wir haben das Glück, in einer recht kleinen Gemeinde zu leben. Und da unterstützt man sich.

    Mir ist das auch schon passiert, daß ich meinen Geldbeutel vergessen habe. Auch bei uns darf man dann beim nächsten mal bezahlen.

    Ich selbst bin auch durchaus jemand, der z. B. an einer Kasse aushilft, wenn z. B. ein paar Cent fehlen. Das ist für mich selbstverständlich.

    Finde ich einfach gut und wichtig und für mich ist es wichtig, daß geholfen wird bzw. ich selbst helfen kann.

    Liebe Grüße und einen wunderbaren Tag
    Sandra

    1. Liebe Romy,
      ja absolut! Viele sind gestresst, was ja auch absolut verständlich ist bei dem Arbeitsaufkommen, aber dann so ruhig zu bleiben ist wirklich erstaunlich :)!
      Liebe Grüße

  5. Huhu Jenny,
    toll geschrieben.
    Ich finde es auch sehr schön, wenn einem die Verkäuferinnen nette entgegen kommen das ist viel zu selten der Fall.
    Mich stört es vor allem, wenn manche Verkäuferinnen am Montagmorgen schon mies drauf sind.
    Ich habe mehrere Bäcker 🙂 aber bei einen Bäcker sind sie wirklich mega nett und lächeln dem Kunden entgegen 🙂 die eine meinte sogar ich könnte vorher anrufen damit sie mir meine Lieblingsbrötchen backt da die oft ausverkauft sind wenn ich mal da bin. …das fand ich süß … 🙂
    herzliche Grüße und einen schönen Abend und ein tolles Blogger Wochenende
    Diana

  6. Das ist wirklich sehr nett. Wenn man in einer Kleinstadt lebt hat man ja seine Stamm-Läden und kennt sich. Ich kenne das bei uns auch so, aber es ist längst nicht selbstverständlich. Ich finde es schön, dass du darüber geschrieben hast. Liebe Grüße

    1. Liebe Silvia,
      ja leider ist das nicht mehr selbstverständlich, vor allem in einer doch recht großen Stadt. Deshalb bin ich weiterhin begeistert :).
      Liebe Grüße!

  7. Auch ich kenne solche Menschen. Schön das es sie gibt. Ich habe oft festgestellt das gerade solche Menschen viel leid und trauriges erfahren haben. Vielleicht ist es gerade das was diese Menschen zu dem gemacht haben was sie sind.
    Bewundernswert und ich bin dankbar dafür dass ich diese Menschen kennen darf.
    Liebe Grüsse
    Manu

  8. Hallo Jenny, ich denke mal Sie kennt, alleine durch deine Haarfarbe 😉 und das du fast jeden Tag dort bist. Da ist das vertrauen da, das du wieder kommst. Mir ist das auch schon passiert, beim Edeka bei uns im Ort. Mir war das so peinlich , dass ich schnell nach Hause bin und das Geld geholt habe. Seitdem lächelt Sie mich immer nett an und fragt, wie mein Tag war. Lg Tina-Maria

  9. Huhu Jenny,

    ja, das gibt es hier auch noch, wenn auch nicht allzu oft. Trotz Stress immer ein Lächeln und ein liebes Wort für die Kunden, finde ich ganz große Klasse! 🙂

    Bis nachher, mache mich am frühen Nachmittag auf den Weg, Grüßleee – Tati

    1. Liebe Tati,
      das stimmt, solche Menschen gibt es immer weniger und deshalb finde ich es, wie du sagst, auch ganz große klasse, wenn man die lächelnden Menschen doch nicht findet :).
      Liebe Grüße!

  10. Ja, die Verkäuferin hat allerdings diesen wundervollen Beitrag gelesen.. Vielen vielen Dank und natürlich auch für die Schoki. 🙂
    Das hat meinen Tag heute ein ganzes Stück besser gemacht..
    Schönes Wochenende an alle.
    LG Katrin

    1. Liebe Katrin,
      sehr sehr gerne :). Das lag mir wirklich am Herzen mal nieder zu schreiben :).
      Auch ich wünsche ein wunderschönes Wochenende!
      Liebe Grüße!

  11. Hallo,
    total liebe Geschichte. Dabei ist der Job sicher nicht immer der der angenehmste. Dennoch schafft es diese Frau freundlich und menschlich zu bleiben…

    Sehr inspirierend.
    Alles Liebe
    Nicole

  12. Eine wirklich tolle geschichte, ich finde es schön, dass es solche Leute noch gibt. Und das gerade bei so kleinunternehmen die oft auf das Geld angewiesen sind, mit großer Kokurrenz leben und die Arbeitszeiten sind auch nicht immer so toll, wirklich bewundernswert da so menschlich und freundlich zu sein.

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

  13. Huhu 🙂
    Wow…das ist wirklich toll! Soviel Vertrauen kann man leider heute nicht mehr erwarten. Umso schöner, dass man manchmal noch solchen tollen Menschen begegnet!
    Liebste Grüße
    Sanne K.

  14. Liebe Jenny, ich finde es toll, dass es noch „gute“ Menschen auf der Welt gibt. Natürlich vertraut sie dir, du bist ihr ein bekanntest Gesicht. Ich hatte die selbe Situation mit meiner Apothekerin gehabt und bin sehr dankbar, dass es so wunderbare Persönlichkeiten noch gibt. Ganz liebe Grüße! Ivi

    http://www.naomella.com

  15. Eine schöne Geschichte. Bei uns gibt es so jemanden im Discounter Treff. Immer fröhlich, immer mit Freude bei der Arbeit. Wenn ich den Laden betrete, schaue ich immer erst Richtung Kasse, ob sie da ist, denn dann lässt es sich gleich besser gelaunt einkaufen.
    Liebe Grüße
    Anja

  16. Hier gibt es mehrere solcher netten Verkäuferinnen und auch meine Postbotin, die bei mir oft echt zu schleppen hat, ist immer gut gelaunt! Schön, dss es solche Sonnenscheine gibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.