BekleidungWerbung

Winterbekleidung – modisch und trotzdem funktionell

Jede Jahreszeit hat seine schönen Seiten und man sollte diese entdecken.
Bevor der eigentliche Winter eintrifft, ob mit oder ohne Schnee, ist es meistens nasskalt. Trotzdem wage ich es Spaziergänge durch den Wald zu machen. Immerhin riecht es Laub und ab und zu erhascht man auch den Duft von Moos. Das ist eine ganz besondere Luft, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Durchatmen, Blicke und Gedanken schweifen lassen, das ist fast wie eine Antistress Therapie.

Die richtige Winterbekleidung 

Bewegung an der frischen Luft ist wichtig, egal bei welchem Wetter. Schon meine Oma sagte: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Bekleidung. Recht hat sie!
Dem Frieren, kalten Ohren oder gar nassen Füßen kann man entgehen indem man jedes Körperteil ordentlich schützt.

Festes Schuhwerk ist wichtig – der gefrorene Zeh

Ich erinnere mich an die Winterurlaube, die ich als Kind mit meinen Eltern machte. Skifahren, Rodeln, lange Spaziergänge durch den Schnee. Alles war perfekt bis auf meinen großen Zeh. Das Gefühl, dass dieser plötzlich so dick wie ein Tannenzapfen war, ich ihn irgendwann nicht mehr spüren konnte und auch das Bewegen der Zehen nicht mehr half, habe ich genau in Erinnerung. Da halfen auch dicke Schuhe und Socken nichts mehr.

Winterbekleidung-Winterstiefel-Schal-Pulswärmer

 

Mittlerweile, nach mehr als 35 Jahren, hat sich die Qualität der
Winterschuhe verbessert und den Gedanken an eingefrorene Zehen kann ich nun getrost beiseite schieben.
Gefunden habe ich die perfekte Winterstiefel bei Siemes , die meine Schwester zu Weihnachten erhalten wird. Die Auswahl ist spitze und ich habe keine Bedenken, dass ich mit meiner Wahl einen Fehler gemacht habe.
Die Stiefel sind hochgeschlossen und sehr sehr warm. Perfekt für lange Spaziergänge mit den Kindern. Nasse kalte Füße wird es nicht mehr geben und erst keinen gefrorene großen Onkel!


Kopfbedeckung ein Muss bei langen Spaziergängen in der Kälte

Ein kalter Kopf und kalte Ohren können zu Kopfschmerzen führen. Zudem ist es schrecklich unangenehm wenn der Wind den Ohren den Kampf ansagt. Deshalb habe ich mir Wintermützen zugelegt. Ich würde nicht behaupten, dass mir Mützen sonderlich gut stehen, jedoch schützen sie meinen Kopf und das zählt. Am Besten sollte die Mütze über die Ohren gehen- dem Trendeffekt ganz zum Trotze- hier geht es um Funktionalität.

Winterbekleidung-Winterstiefel-Schal-Pulswärmer


Pulswärmer oder doch lieber Handschuhe?

dann friert schnell der ganze Körper. Als Kind hatte ich Handschuhe die mit einem Faden zusammengehalten und durch die Jackenärmel gesteckt wurden damit man sie nicht verliert. Ein kleines Trauma, denn das Band war unter der Jacke wirklich nicht angenehm.
Heute habe ich Pulswärmer für mich entdeckt und bemerkt, dass diese völlig ausreichen um die nötige Wärme zu erhalten.


Ein Schal lässt dich cosy fühlen

Ein Schal darf ruhig aus Wolle sein und mehrfach um den Hals gewickelt. Das umfangreiche Sortiment lässt heutzutage jedem die passende Farbe und Muster finden. Ich selber trage sehr gerne einen Schal. Wenn der Hals geschützt ist, fühle ich mich gleich wohlig warm verpackt.


Strumpfhose vs Jeans

Schneehosen kommen für mich nicht mehr in Frage. Optisch empfinde ich diese einfach unpassend und auch die Bewegung scheint mir eingeschränkter.
Jeansstoff kühlt jedoch sehr schnell aus und kalte Beine können einen Spaziergang vermiesen. Aus diesem Grund trage ich liebend gerne Thermostrumpfhosen und ein Kleid oder Rock. Ob man es glaubt oder nicht, das ist wärmer als eine Jeans und ich kann es wärmstens empfehlen – mal auszuprobieren!

Winterbekleidung-Winterstiefel-Schal-Pulswärmer


Warme Winterjacken und Mäntel

Auch dieser Aspekt ist für einen Spaziergang von großer Bedeutung. Die Nieren sollten geschützt sein. Mäntel und Jacken gibt es im Überfluss und hier findet sicherlich jeder etwas für seinen Geschmack bzw. passend zum Rest des Outfits.


Dann mal los

Dick eingepackt steht nun der frischen Luft und einem langen Spaziergang durch die Kälte nichts mehr im Wege. Solange man warm und bequem angezogen ist kann man die Natur genießen, entspannen und schöne Stunden an der Luft verbringen.

Was tragt ihr gerne im Winter?

 

Das könnte Dir auch gefallen . . .

42 thoughts on “Winterbekleidung – modisch und trotzdem funktionell

  1. Liebe Jenny,
    es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung.
    Deine Ausführungen gefallen mir sehr gut und auch die eingestellten Fotos.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

  2. Ich bin auch ein sehr verfrorener Mensch, allerdings liebe ich den Winter. Deswegen heißt es für mich, warm einpacken und dann ab nach draußen!
    Im Winter kann ich auf keinen Fall auf einen warmen, dicken Schal verzichten, ohne diesen würde ich meine Wohnung nicht verlassen 😀
    Und wie Du schon sagst, festes Schuhwerk ist das A und O. Denn sind die Füße kalt ist relativ schnell der gesamte Körper kalt.

    Ich wünsche Dir eine schöne Winterzeit!
    Liebste Grüße
    AnnaLucia von http://annalucia.de

  3. Liebe Jenny,
    gerade im Winter ist es wichtig, sich warm anzuziehen. Auch ich bin immer darauf bedacht, Kleidung zu kaufen, die funktionell ist. Besonders wichtig ist dies für mich, da ich ja viel mit den Hunden unterwegs bin. Also muss es mehrere Kriterien erfüllen: es muss mich warm halten, es muss unempfindlich sein, waschbar und vor allem wasserdicht!
    Mützen finde ich sehr praktisch, mag ich aber persönlich nicht so gerne. Ich bin eher ein Hut-Typ und trage gerne Hüte. Aber dich kleidet sie wirklich gut!
    Liebe Grüße
    Manun

  4. Schal und ordentlich Schuhe müssen im Winter unbedingt sein, genauso wie Handschuhe. Haube trage ich nicht, habe kein Gesicht dazu, leider. Aber ich habe ja jede Menge Wolle am Kopf *gg* die wärmt mich auch.
    Deine Schuhe gefallen mir und durch das Material sind sie schön wasserdicht
    Liebe Grüße

  5. Die Schuhe sehen super aus. Die wären auch was für mich 🙂 Ich brauche für diesen Winter unbedingt noch neue, die auch jeden Tag draußen tragen. Ob mit Hund oder Kindern draußen, sie müssen mich immer warm halten. Die perfekt Jacke habe ich schon! 😉

    LG Jenny

  6. Huhu Jenny,

    süß schaust du aus! 🙂

    Ich muss im Winter immer ein Tuch oder einen Schal tragen, ich fühle mich sonst am Hals total “nackig” und friere schnell.

    Herzliche Grüße – Tati

  7. Seit ich wieder selber stricke und häkel, hab ich ein ganzes Sammelsurium an Schals und Armstulpen 🙂 Und mein heißgeliebtes großes Dreieckstuch <3 Mütze ist nicht so meins, bin wahrscheinlich zu eitel *gg*.

    Aber meine Winterboots sehen Deinen sehr ähnlich 😉 Schön warm von innen, wasserabweisend und bequem! Wenn ich unterwegs bin, auch zur Arbeit, hab ich die Dinger ja den ganzen Tag an, da muss es einfach bequem sein!

    Und ich habe meinen langen Wintermantel zu schätzen gelernt, wenn es stürmt und schneit… da ist der Poppes auch schön warm und auch bis runter zu den Waden der Rest. So kann man auch, wenn es denn bitte mal schön schneit, spazieren gehen. Das liebe ich!!!

    Liebst
    Bine

    1. Oh ich finde ja selbstgestrickte Sachen einfach super toll!
      Ich habe mal Socken gestrickt, aber mittlerweile keine Zeit mehr dazu!
      Diese Schuhe hier sind auch wasserabweisend und das ist echt super- genau das Richtige für so ein Wetter brrr.
      Liebe Grüße!

  8. Wirklich schön, bin so verliebt in den Pullover =)

    Ein toller Post =)
    Ich finde es im Winter auch erstmal wichtig, dass es warm hält. Aber hübsch sollte es natürlich auch sein =P
    Schals liebe ich total, trage ich auch immer, schön flauschig und so 😀
    Liebe Grüße zurück

  9. Das ist eine süße Mütze, sie steht dir toll zu deiner Haarfarbe! Der Gesamtlook überzeugt ebenfalls. <3

    Liebe Grüße!

  10. Ich trage im Winter auch lieber Thermostrumpfhosen als Jeans, die sind wirklich deutlich wärmer. Und warme Schuhe dürfen bei mir auch nicht fehlen 🙂

    Liebe Grüße und einen guten Start ins Wochenende,
    Jana von Bezaubernde Nana

  11. Hallo, wenn es richtig kalt draußen is,t so um die Grad 5-, dann habe ich Alles an. Mütze, Schal, Handschuhe und eine dicke Dauenjacke. Aber nur wenn es richtig kalt ist udn ich wirklich raus muss. Schönes Wochenende wünsche ich Dir! Tina-Maria

  12. Hallo Jenny,

    der Winter ist immer eine Herausforderung für mich. grrr. 🙁
    Im Büro…ok, vom Parkplatz bis zum Bürogebäude… da können die Füsse schon mal etwas kälter werden. Aber im Büro tauen sie wieder auf. An der See. Am liebsten meine Wanderschuhe mit guten warmen Socken. Baumwolle muss ich euch sagen sind nicht gut. Sie machen kalte Füße, das weiss ich aus meiner Arbeit im Einkauf im Bereich Arbeitssichterheit. Also da lieber etwas mehr ausgeben und gute Strümpfe zu den Schuhen kaufen. Schal oder Loop ist ein muss. Meine operierte HWS würde mir sonst übel mitspielen. Bei Mützen ist es so eine Sache. Mal so mal so. Am liebsten mit Fließjacke und Ärmlloser Jacke. Bei Regen eben etwas anderes.
    Liebe Grüße,
    elke von elke.works

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.