Bekleidung

Stretchjeans und Baumwolljeans – Pflege – Vorteile – wo kaufen?

Mein Beitrag zu Stretchjeans- der absolute Horror fand bisher guten Anklang und ich bin erleichtert zu lesen, dass ich wohl nicht die Einzige bin, die den Stretchanteil in Jeans als störend empfindet.
Deshalb habe ich mich auf die Suche nach Jeans ohne Stretch begeben.
Vorerst jedoch ein paar Fakten.

jeans ohne stretch


Was ist Denim?

Der Grundstoff der Jeans wird als Denim bezeichnet. Es ist ein Baumwollstoff welcher sich durch seine Langlebigkeit und Reißfestigkeit auszeichnet.
Die ersten Baumwollhosen wurden in Italien- Genes- gefertigt. In Amerika änderte sich dann der Städtename in Jeans. Die Hosen wurden anno dazumal als robuste Arbeitsbekleidung, vorrangig für Goldgräber gefertigt. 1873 erhielt Levi und Jacob Strauss das Patent und fertigten später die ersten Jeans aus Denim.


Was ist Stretch- Elasthan?

Elasthan ist ein dehnbares, reißfestes und flexibles Material welches synthetisch hergestellt wird. 1959 kamen die ersten Fasern auf den Markt. Durch den Bestandteil Polyurethan ist es besonders dehnbar. In Bekleidungsstücken wird es meistens mit anderen Fasern gemischt.
Verwendet wird Elasthan unter anderem in Sport- und Arbeitsbekleidung, jedoch auch in Alltagsbekleidungsstücken oder Socken und Bündchen.
Vor allem in der Sportbekleidung ist die Faser von Vorteil, da es schnell trocknet, sich eng an den Körper anschmiegt und eine geringe Feuchtigkeitsaufnahme aufweist.
Jedoch hat die Faser auch die Eigenschaft, dass diese schneller als zB. Baumwolle an der Haut „klebt und oder die Atmungsaktivität der Kleidung herabsetzt.


Was macht Elasthan in Jeans?

Nun gut, die Faser ist elastisch, schmiegt sich um die Beine und den Hintern, kneift nicht beim Sitzen und kann wirklich von jeder Figur getragen werden.
Ob es gut aussieht, sei dahin gestellt. Ich selber empfinde es als unschön, da die Stretchjeans, so nennt man Jeans mit Elasthananteil, wirklich jede Unebenheit am Körper zur Schau stellt.
Frisch aus dem Schrank geholt sitzt sie vorerst perfekt und zieht sich nach jeder Bewegung in den Ursprungszustand zurück. Doch nach einer kurzen Tragedauer beulen sich die Knie und der Hintern aus. Egal ob bequem oder nicht, schön sieht es nicht mehr aus.
Durch das schnelle „ausbeulen“ solcher Jeans fühle ich mich genötigt diese schon nach dreimal tragen wieder in die Wäsche zu werfen. Unnötig eigentlich, aber ich möchte mich wohlfühlen!

jeans ohne stretch


Wie pflege ich eine Elasthan – Stretchjeans?

Wer doch zur Hose mit Stretch greift sollte folgende Punkte beachten, um ein Ausleiern zu vermeiden.

  • Die Hosen sollten unter anderem nicht über 30 Grad gewaschen werden. (synthetische Fasern brechen)
  • Statt Weichspüler ein paar Tropfen Essig hinzugeben, damit wird die Elastizität geschont.
  • Vor Vorteil ist ebenfalls Flüssigwaschmittel ohne Chlorgehalt.
  • Ein niedriger Schleudergang ist von Vorteil, um das Verziehen des Stoffes zu vermeiden.
  • Zu guter Letzt empfiehlt sich die Hosen im Liegen zu trocken und auf heißes Bügeln zu verzichten.


Ich plädiere für reine Baumwolljeans!

Der robuste Stoff sitzt und hält. Er beult nicht aus und somit bleiben auch kleine Unebenheiten an Bein und Po quasi unsichtbar. Sie hält Unebenheiten verborgen und beult nicht aus.
Da die Jeans sich nicht verformt muss ich diese auch nicht so oft waschen, sie sitzt und hält und darf auch mal kneifen. So muss eine Jeans für mich sein!

jeans ohne stretch


Wie pflege ich Baumwolljeans?

Jeans ohne Stretch sind robuster, sollten jedoch ebenfalls gut gepflegt werden. Hier ein paar Tipps:

  • Baumwollhosen können bis zu 60 Grad gewaschen werden!
  • Der Verzicht auf Bleichmittel wir geraten. Am besten verwendet man Fein- oder Colorwaschmittel.
  • Jeans sollte immer auf Links gewaschen werden.
  • Der Verzicht auf den Trockner ist empfehlenswert, das belastet die Fasern nicht.


Tipps zum Kauf einer Jeans

Mal abgesehen davon, dass ich reine Baumwolljeans bevorzuge, ist die Anprobe der Jeans vor dem Kauf sehr wichtig. Ich lege großen Wert auf den perfekten Sitz.
Worauf ihr beim Kauf achten solltet:

  • Eure Größe habt ihr im Kopf, aber jede Jeans fällt anders aus, also probiert auch eine Größe drunter oder drüber an.
  • Schließe die Jeans bei der Anprobe vollständig (Knöpfe und Reißverschluss), gehe in die Hocke, falls eine Sitzgelegenheit vorhanden ist, setze dich einmal hin um zu fühlen, ob sie kneift, Falten wirft oder gar Hochwasser ist.
  • Auf die Taschen am Po achten. Diese haben Auswirkung auf optische Form des Gesäßes.
  • Denkt daran: Die Meinung der Verkäuferin ist nicht immer ausschlaggebend, denn sie möchte verkaufen! Am besten ihr nehmt einen Freund/ Freundin mit zum Einkauf.
  • Zieht die Schuhe an um zu erkennen, ob die Hose die richtige Länge hat.

 

jeans ohne stretch


Jeans ohne Stretch kaufen aber wo?

Da die Jeans mit Stretchanteil besonders beliebt geworden ist, hat sich auch der Markt dahingehend darauf eingestellt. Es gibt kaum mehr 100% Baumwolljeans zu kaufen. Das ärgert mich immens. Natürlich habe ich den Anspruch: Bootcut und Low waist – ein weiterer Faktor der meine Suche nach meiner perfekten Hose erschwert. Aber ich wurde fündig!
Eine Jeans fand ich bei Tommy Hilfiger und die andere bei Miss Sixty!
Zudem möchte ich euch auf Second Läden aufmerksam machen in denen man hier und da noch ein Sammlerstück ergattern kann-, wenn man Glück hat.
Für Herren scheint es etwas einfacher zu sein. Gerne lasse ich euch die Links zum Stöbern da:

Herrenausstatter
Jeanswelt
Jeans Meile
Just4men

Ich freue mich natürlich über jeden Tipp zu Damenjeans ohne Stretch in den Kommentare.

Teile diesen Beitrag

34 thoughts on “Stretchjeans und Baumwolljeans – Pflege – Vorteile – wo kaufen?

  1. Auch ich kehre langsam zurück zu den „normalen“ Jeans und muss dir recht geben. Sie sitzen beim Anziehen und dann nerven sie. Schlagen Wellen, rutschen und sehen nicht mehr schön aus. Reine Baumwolle gibt es kaum, aber vielleicht kommt der Trend wieder.
    Liebe Grüße

    1. Hey,
      ja genau das sind auch meine Problem mit den Hosen. Ich habe jedoch bei Hilfiger eine gefunden, bei Miss Sixty auch oder eben in Second Hand Läden.
      Ich warte auch auf die Rückkehr in die Läden!
      Liebe Grüße!

  2. Ich bin froh, dass es Jeans mit Elasthan gibt, die eine Rücksprungkraft haben. Hier kommt es entscheidend auf die Qualität an. Ich kaufe dann lieber eine Hose weniger. Die beulen dann auch nicht aus. Für eine reine Baumwolljeans hatte ich schon als Teenager nicht die richtige Figur. Und ich könnte damit nicht den ganzen Tag auf dem Bürostuhl sitzen.

    Deinen Frust kann ich trotzdem verstehen. Anscheinend ist die Nachfrage für reine Baumwolle nicht mehr groß.

    Liebe Grüße Sabine

    1. Liebe Sabine,
      ich hatte ja immer den Eindruck, dass sie Beulen eben nicht sichtbar macht- das macht das Stretch jedoch bei mir, gerade beim Sitzen passt die sich toll an, dass man jedes Manko sieht :P.
      Klar Baumwolle ist unbequemer, aber was tut man nicht alles :P.
      Gerade habe ich, auf Grund von Zugriffen auf meinen ersten Beitrag den Eindruck, dass die Nachfrage wieder steigt. Schauen wir mal :).
      Liebe Grüße!

  3. Liebe Jenny,
    ich feiere die Elasthanjeans, denn ich finde sie schlicht bequemer. Aber ich finde auch deine Meinung interessant, was No-Stretch betrifft. Ich fand es nur am Hosenbund immer sehr unbequem.
    Danke für deine ausführliche Vorstellung.
    LG Nicole

    1. Man fühlt sich dadurch nicht so eingeengt, das verstehe ich schon sehr gut.
      Ich erinnere mich an Jeans, da konnte ich kaum sitzen- aber hey- die pressten alle Beulen weg :P.
      Liebe Grüße!

  4. Hallo Jenny,
    wenn ich Deine Figur hätte, könnte ich mich auch wieder mit Jeans ohne Elasthan anfreunden 😉
    Ich finde Jeans mit einem geringen Stretchanteil sehr bequem und man muss ja nicht unbedingt einen Engschnitt wählen, wo jede Körperdelle sichtbar wird. Ich mache es wie Sabine und kaufe wenige, dafür dann aber qualitativ hochwertige Jeans.
    VG Karen

  5. Super interessant, viel Neues für mich, ich schau das ich nur mehr Sachen aus Baumwolle kaufe, ist für mich einfach nachhaltiger und bei Oberteilen schwitze ich nicht so, lg

  6. Liebe Jenny, Tipps für Jeans ohne Stretch habe ich leider keine, da ich auch eher zu der Fraktion Stretchjeans gehöre. Für mich sind sie angenehmer zu tragen und ich fühle mich damit richtig wohl. Aber es ist doch schön, dass es unterschiedliche Vorlieben und somit auch für die verschiedenen Geschmäcker Modelle gibt. Ich freue mich für dich, dass die passende Jeans gefunden hast – vor allem, wenn man bestimmte Kriterien hat, ist es trotz der Vielfalt nicht immer leicht, das Gewünschte auch zu finden. Ich habe meine letzte Jeans das erste Mal online bestellt, weil ich da immer sehr skeptisch bin – denn die richtige Größe sagt ja, wie du auch angeführt hast, noch nicht aus, ob sie auf wirklich passt. Übrigens habe ich auf meiner Westküstenreise in San Francisco auch das Levi Strauss Gebäude besucht und bin der Ausstellung in die Geschichte dieser „Arbeitshosen“ eingetaucht.
    Hab ein wunderbares Wochenende und alles Liebe Gesa

    1. Liebe Gesa,
      oh das Museum hätte ich auch besucht, ich finde das super spannend!
      Das Geschmäcker verschieden sind finde ich auch wichtig- stell dir mal vor, wir würden alle das Gleiche tragen :).
      Liebe Grüße!

  7. Gegen ein bisschen Stretch habe ich gar nichts. Ich bin schon sehr dankbar, wenn eine Jeans nicht so ganz Low Waist sitzt (ist aber gar nicht mehr angesagt) und an den Waden nicht zu eng sitzen, sondern Straight Legs haben.
    Auf den Sitz der Taschen muss ich mal achten!
    LG
    Sabiene

  8. Kannst du den anderen Kommi löschen, der war noch nicht fertig 😀

    Die Sorten sind ja auch relativ neu nachdem sie beim 1. Mal innerhalb ein paar Tagen ausverkauft waren 😀

    Ein sehr interessanter Post. Ich kauf meine Jeans in den letzten Jahren meist bei New Yorker oder tatsächlich bei Aldi oder Lidl 😀 Komme mit denen am Besten klar was Passformn und alles angeht. Ich bin auch kein Fan von zu teuren Jeans, weil die bei mir irgendwie nicht so lange durchhalten. Ich hatte mal eine 90€ Jeans von Levis, die ging nach 3 Monaten kaputt. Und die 15€ Jeans von Lidl halten seit Jahren *lach*.
    Liebe Grüße

    1. Hey,
      ja nicht immer kommt es auf den Preis an :).
      Ich schaue eigentlich immer erst auf den Sitz und dann auf den Preis- dann entscheide ich neu :P.
      Liebe Grüße!

  9. Liebe Jenny,

    ich muss sagen, dass ich Jeans mit Elasthan gar nicht so schlecht finde, da diese meistens bequemer sind und sich besser anpassen. Ich meine das Levis und Wrangler wenig bis kaum Elasthan bei ihren Jeans verarbeiten – vielleicht auch noch eine Option 🙂

    Liebste Grüße,
    Elisa

  10. Guten Morgen,
    ich mag Strech-Jeans schon sehr, weil sie mir einfach besser passen und bequemer sind. Aber dein Ansatz ist interessant und deine Pflegetipps werde ich beherzigen 🙂

    1. Hey,
      ja eventuell befasst man sich eher weniger mit Beulen wegdrücken, als mit dem Bequemlichkeitseffekt :).
      Ich hatte als Jugendlich fast nur richtig enge Jeans- meine Stehhosen, da war nichts elastisch, aber die sassen eben bombastisch :).
      Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.