KosmetikWerbung

Safran – Wirkung – Duft

Woher stammt Safran?

Safran sind die sogenannten Fäden der Blüten des Safran Krokus welcher in Indian, Irak, Pakistan, Marokko oder aus Afghanistan wächst. Die Blüten der Pflanze, die im Herbst nur zwei Wochen blüht, werden von Hand gesammelt und getrocknet. Wenn man bedenkt, dass bis zu 170.000 Blüten für einen Kilogramm Safranfäden benötigt werden, kann man sich vorstellen, wie kostbar diese sind!
Immerhin benötigt eine Ernte von 1 Kilo ca. 400 Arbeitsstunden!
Fakt: 1 Kilogramm Safranfäden kosten ca. 30.000 Euro.


Safran – ein edles Gewürz

Das violette Zwiebelgewächs wird im Herbst geerntet. Jede Blüte des Krokus enthält drei Fäden, welche einen ganz besonderen Duft abgeben. Nach der Trocknung kommt der leicht bittere Geschmack zur Geltung. Wichtig bei der Herstellung ist der Sammel- und Trocknungsprozess, da dieser die Qualität beeinflusst.
Die enthaltenen ätherischen Öle wirken krampflösend, kreislaufanregend oder auch verdauungsfördernd.
Das bitter-aromatische Gewürz, meist in Pulverform, kommt bei mediterranen Gerichten, Teigen, Fleischgerichten oder auch Plätzchen zum Einsatz.


Safran – der Einsatz in der Kosmetik

Der edle, rauchig, würzig riechende Safran wurde schon von den Ägyptern du Griechen genutzt. Zumeist wurde es als Duftmittel in Bädern und Haaren angewandt. Safran harmoniert ebenfalls wunderbar mit holzigen Düften, so werden wundervolle Duftgemische hergestellt und neue Düfte kreiert.
Aber auch in der pflegenden Kosmetik kommt der Pflanzenextrakte um Einsatz, da er eine hautglättende Eigenschaft besitzt und gut gegen Unreinheiten ist. Zudem wirkt Safran antibakteriell!


Safran der edle Duft

Auch die Naturkosmetikmarke Korres hat sich den wundervollen Duft und die Wirkung zu Nutze gemacht. In den zwei neuen Eau de toilette kommt der frisch würzige Duft zum Einsatz!

Saffron und Spices
Verpackt in einem wunderschönen Flakon kommt der neue Duft von Korres. Das sogenannte rote Gold – die Safranblume, verkörpert die Sinnlichkeit der Frau.


Mit den Duftnoten:
• Kopfnoten: Safran, Meeresbrise
• Herznoten: Muskat, Veilchen, Rosa Pfefferbeere
• Basisnoten: Tonka Bohne, Zedernholz, Ambra, Moschus
wirkt das Eau de toilette frisch und holzig zugleich. Die Verführung pur!

LCOHOL DENAT., PARFUM/FRAGRANCE, AQUA/WATER/EAU, BRASSICA CAMPESTRIS (RAPESEED) SEED OIL, HELIANTHUS ANNUUS (SUNFLOWER) SEED OIL, ROSMARINUS OFFICINALIS (ROSEMARY) LEAF EXTRACT, ALPHA-ISOMETHYL IONONE, CITRAL, CITRONELLOL, COUMARIN, LIMONENE, LINALOOL, METHYL 2-OCTYNOATE.


Saffron und Amber

Der Herrenduft wurde aus Safran- und Ambernoten kombiniert. Auch er kommt in einem farblich passenden Flakon.

Duftnoten
• Kopfnoten: Zitrone, Safran, Waldbeeren
• Herznoten: Kardamom, Rose, Iris, Veilchen, Lilie
• Basisnoten: Amber, Sandelholz
Die Würze, das leicht Frische und der Geruch nach Hölzern gibt dem Herrenduft eine ganz besondere Note. Ich würde fast behaupten, dass den Duft auch Frauen tragen können!

ALCOHOL DENAT., PARFUM/FRAGRANCE, AQUA/WATER/EAU, BRASSICA CAMPESTRIS (RAPESEED) SEED OIL, HELIANTHUS ANNUUS (SUNFLOWER) SEED OIL, ROSMARINUS OFFICINALIS (ROSEMARY) LEAF EXTRACT, BENZYL ALCOHOL, CITRAL, CITRONELLOL, GERANIOL, LIMONENE, LINALOOL, METHYL 2-OCTYNOATE.


Beide Saffron Düfte sind absolut gelungen!


Elixiere mit Safran

Die beiden Elixieren von Korres:
Golden Krocus Augenelixier und Golden Krocus Ageless, basieren ebenfalls auf dem Wirkstoff des Safrans. Auch hier hat Korres zwei exklusive Produkte auf dem Markt.

Über beide berichtete ich bereits hier: Elixiere mit Safran.



Beide Beautyhelfer sind einzigartig und sehr empfehlenswert.

Safran – das rote Gold

Je mehr man sich mit Safran beschäftigt, desto offensichtlicher werden die großartige Wirkung und der Duft der Pflanze. Ob kosmetisch, in der Küche oder als Duft, Safran ist und bleibt eine edle und umfangreich einsetzbare Pflanze, deren Wirkung schon vor tausenden von Jahren genutzt wurde.

Teile diesen Beitrag

39 Kommentare zu “Safran – Wirkung – Duft

  1. Liebe Jenny, ich freue mich immer über so ausführliche und informative Beschreibungen von Produkten. Da ich mich selbst mit dieser Thematik selten beschäftige, ist es für mich besonders interessant, auch Hintergrundinformationen zu erhalten, wie hier über Safran. Ich finde es dabei auch beeindruckend, wie vielfältig so eine Pflanze eingesetzt werden kann und wie viele unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten es gibt, und deine Beschreibung hat mich richtig auf diesen Duft neugierig gemacht.
    Hab einen ganz wunderbaren Abend und alles Liebe

  2. Huhu Jenny,

    auch ich kenne Safran bisher nur aus der Küche. Safran in Kosmetik und Düften einzusetzen, finde ich spannend. 🙂

    Einen schönen Nachmittag und liebe Grüße, Tati

  3. Ich liebe ja Safran sehr, aber bisher nur im Essen. In der Kosmetik hatte ich es gar nicht so auf dem Schirm. Muss ich mal die Augen aufhalten.

    Liebe Grüße
    Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.