KosmetikWerbung

Nachhaltiger Sonnenschutz – für Haut und Ökosystem

Von zu viel Sonne sind wir dieses Jahr nicht gesegnet, allerdings spielen die Temperaturen zumindest nicht ganz verrückt und wir können uns problemlos an der frischen Luft aufhalten. Manche verreisen dieses Jahr auch in den Süden und haben Sonne satt.
Was wir jedoch alle gemeinsam haben: UV Strahlen die ungehindert auf unsere Haut treffen.
Hier gilt es unsere Haut gut vor diesen zu schützen, denn UV Strahlen begünstigen Hautkrebs und auch den lichtbedingten Hautalterungsprozess.
Sonnenschutzprodukte gibt es wie Sand am Meer und für kleines Geld hat man die Möglichkeit sich adäquat zu schützen.
Die Frage jedoch: schützen die Produkte auch unsere Natur?
Das Thema Umweltschutz und Klimaveränderungen ist nicht neu- doch wo fangen wir an? Nachhaltiger Sonnenschutz wäre ein guter Start!

comfort zone meer


Sonnenschutzprodukte von comfort zone – schützt unsere Haut und das Ökosystem des Meeres

Ein Blick auf die Erderwärmung und die Umweltverschmutzung lässt mich erschaudern. Wäre es nicht wundervoll gleichzeitig Haut und Ökosystem des Meeres zu schützen? Comfort Zone schafft mit der Linie Water Soul genau das! Die Sonnenschutzprodukte sind frei von potenziellen korallenschädlichen UV-Filtern.

Auszug Pressetext:
Die „cleanen“ Formulierungen sind entsprechend der [ comfort zone ] conscious skin science™-Philosophie reich an natürlichen und sicheren High-Tech-Inhaltsstoffen, frei Silikonen, künstlichen Duftstoffen sowie Parabenen und daher ideal für jeden geeignet, dem eine nachhaltige Hautpflege höchster Qualität mit wirksamem Sonnenschutz wichtig ist. Hergestellt werden die WATER SOUL-Produkte im italienischen Parma im Davines Village, einer zertifizierten B-Corporation und CO2-neutralen Produktionsstätte, die ausschließlich erneuerbare Energien, nachwachsende Ressourcen sowie vollständig recyclebare Verpackungen nutzt.

Der nachhaltige Sonnenschutz richtet sich an umweltbewusste Outdoor Fans und Wassersportler.
Für mich ist dieser Schutz ebenfalls sehr interessant, da mein Ziel im Sommer das Meer ist und ich mich die meiste Zeit am Strand und der umliegenden Natur aufhalte. Zudem ist meine Haut sehr empfindlich und ich bin dankbar über jeden UV Schutz der ohne Silikone, Duftstoffe und Parabene hergestellt ist.
Gerne stelle ich euch die Produkte näher vor.
Vielleicht sprechen euch diese an und ihr könnt ebenfalls etwas Gutes für das Meer und zeitgleich eure Haut tun?

comfort zone Meer water soul


Water Soul Eco Sun Cream SPF 50

Die ersten Tage die ich in der Sonne verbringe nutze ich immer einen hohen Lichtschutzfaktor. Nicht nur weil ich ein sehr heller Hauttyp bin, sondern auch, damit ich meine Haut langsam an die Sonne gewöhnen kann und ihr den nötigen Schutz biete.
Wichtig zu erwähnen sei hier noch einmal die Formulierung welche die Ökosysteme des Meeres schützt
Der Sonnenschutz hat eine sehr leichte Textur und zieht schnell in die Haut ein.
Der wasserfeste UV Breibandschutz hält bis zu 80 min. Alle Inhaltsstoffe sind zu 69,2% natürlichen Ursprungs.

comfort zone Meer water sould


Water Soul Eco Sun Cream SPF30

Wenn sich meine Haut langsam und stetig an die Sonne gewöhnt hat greife ich zu einem niedrigeren Lichtschutzfaktor. Der SPF 30 von Water Soul bietet meiner Haut noch reichlich Schutz.
Der Sonnenschutz ist frei von Oxybenzon, Octinoxat, Titandioxid und Zinkoxid und enthält 72% Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs.
Auch dieses Produkt ist ideal für Outdoor- und Wassersport Fans und zieht sehr schnell in die Haut ein.


Beide Sun Creams sind frei von synthetischen Duftstoffen, Silikonen, SLES und SLS und für Veganer geeignet.
Die Sonnencremes werden bis zu 30 Minuten vor dem Sonnenbaden auf der Haut verteilt und natürlich bei Bedarf nachgecremt.
Natürlich sind die Verpackung CO2-neutral, bestehend aus 100% recyceltem Kunststoff, zu 100% recycelbar. 

comfort zone Meer water soul


Water Soul Aloe Gel – After Sun

Nach dem Tag im Freien ist es wichtig die Haut auch im Nachhinein zu pflegen und ihr das zurück zu geben, was die Sonne genommen hat- Feuchtigkeit. Hierzu eignet sich das Aloe Gel hervorragend, welches auf Körper- und Gesichtshaut aufgetragen werden kann.
Wie alle After Sun Produkte erwartet euch hier eine leichte, schnell einziehende und feuchtigkeitsspendende Textur (hier durch Aloe Vera verstärkt). Angenehm ist auch, dass hier keine synthetischen Duftstoffe verarbeitet wurden und die Haut somit nicht unnötig gereizt wird.

comfort zone Meer water soul


Water Soul – für dich und die Umwelt

Das Konzept von comfort zone ist großartig. Mit den Sonnenschutzprodukten werden unsere Haut und zeitgleich die Korallen geschützt, was unser Ökosystem aufrechterhält.
Zudem darf ich sagen, dass alle drei Produkte eine hervorragende Wirkung aufweisen und keine Reizungen der Haut verursachen.

Ich bin dann mal im Meer!

Teile diesen Beitrag

16 thoughts on “Nachhaltiger Sonnenschutz – für Haut und Ökosystem

  1. Liebe Jenny,
    Das klingt interessant und rundherum vernünftig.
    Ich bleibe allerdings immer bei SPF 50. Meine Haut braucht das.
    Schönen Sonntag
    Nicole

  2. Huhu Jenny,
    der Sommer war – um es milde auszudrücken – wirklich ein wenig „sparsam“. 😉
    Ich muss unbedingt auch mal wieder an die See, habe Sehnsucht.
    Liebe Grüße, Tati

  3. Danke die Kässpätzle waren auch mega lecker =)

    Ein sehr interessanter Post =) Kannte die Marke nicht.
    Ich nutze ja als Sonnenschutz am Liebsten die Marken der Drogerien, also SunOzon von Rossmann oder SunDance von dm =)
    Wobei dieses Jahr habe ich kaum Sonnenschutz gebraucht, an den Tagen an den Sommer war, war ich entweder arbeiten oder doch mehr in der Wohnung weil zu heiß xD Nicht so wie letztes Jahr als es auch mal angenehm war und ich einfach ein paar Stunden auf dem Balkon lag *lach*.
    Liebe Grüße

  4. Liebe Jenny, ein interessanter Beitrag und es ist schön, dass immer mehr Pflege- und Kosmetikprodukte in Richtung Nachhaltigkeit gehen. Es lässt sich zwar nicht immer vollständig realisieren, aber ein Teilschritte sind eben auch wichtig. Für mich darf es seit Jahren nur mehr LSF 50 sein – damit komme ich gut klar und bin zufrieden. Der wird sowieso fast das ganze Jahr für das Gesicht verwendet. Trotzdem würde ich mich natürlich sehr über ein paar noch so richtig heiße Spätsommertage freuen und auf die Pflege danach bin ich durch dich erst aufmerksam geworden 🙂
    Hab einen wunderbaren Tag und alles Liebe Gesa

    1. Hey,
      ja ich finde es auch toll, dass immer mehr auf Nachhaltigkeit umsteigen!
      Und auch ich hätte gerne noch ein paar sonnige Tage- das fehlt mir sehr!
      Liebe Grüße!

  5. Liebe Jenny,

    das klingt gut! Und toll, dass die Produkte auch für mich als Veganerin geeignet sind. Da ich so helle Haut habe, trage ich mittlerweile täglich SPF 50 im Gesicht auf.

    Viele Grüße
    Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.