EinrichtungWerbung

Skandistyle trifft Industriestil

Das Kombinieren von zwei verschiedenen Einrichtungsstilen ist meine Leidenschaft. Hierbei handelt es sich um den Skandinavischen und Industriestil. Beide Stile harmonieren sehr gut miteinander.


Skandinavischer und Industrie Stil Unterschiede

Der eher robuste Industriestil zeichnet sich durch die Verwendung und oder Wiederaufbereitung von alten massiven Materialien aus. Hierbei werden Aluminium, Stahl oder Eisen verwendet welche eher uneben genietet oder verschweißt werden.
Gegenteilig zeigt sich der skandinavische Stil. Des Öfteren kommen Naturmaterialien und helle dezente Farben zum Einsatz.
Beide harmonieren wunderbar miteinander und bringen das gewisse Extra in dein zu Hause.

Maison En Vogue Beistelltisch


Wo erwerbe ich meine Möbel und Dekorationsstücke?

Meine Einrichtungsgegenstände erwerbe ich zumeist online. Unter anderem bei pib Paris. Die Dekorationsstücke kaufe ich auf meinen Reisen nach Skandinavien. Dort lasse ich mich auch inspirieren. Die Skandinavier haben einen hervorragenden Geschmack und sind meiner Meinung nach immer einen Schritt voraus. Wenig Schnörkel, clean und klar.
Natürlich bin ich immer auf der Suche nach dem gewissen Extra, nach Stücken die besonders und nicht vergleichbar mit den Möbeln aus bekannten Einrichtungsläden sind.
So zum Beispiel tauschte ich erst vor kurzem meine kleinen skandinavischen Sofatische gegen einen robusten Tisch im Industriestil welchen ich bei Maison En Vogue fand und mich sofort in diesen verliebte, eben weil er ganz besonders ist.

Maison En Vogue Beistelltisch


Maison En Vogue – Designtrends des Augenblicks

Onlineshops für Möbel und Dekoration gibt es unzählige und es ist nicht einfach hier zu filtern. Gerade wenn man etwas Exklusives sucht wird es schwer. Aus diesem Grund möchte ich euch den Shop ans Herz legen der im September 2020 eröffnete und mit pib Paris kooperiert.
Wie auch bei pib findet ihr hier eine besondere Auswahl an Möbeln und Dekoration welche sich definitiv abheben und Emotionen wecken!
Maison en Vogue arbeitet unter anderem mit führenden Marken wie HKLiving, Dutchbone, Nordal oder Bloomingville zusammen. Individualität, Harmonie, Kreativität, Zeitlosigkeit, Charakter und Tradition treffen hier aufeinander und zeichnen sich durch einen ausgesprochen hervorragenden Charme aus.

Wie ihr aus den genannten Brands erkennt ist auch der Skandistyle im Shop vertreten.
Man sollte vermuten, dass die Stücke einem höheren Preissegment zuzuordnen sind, was jedoch durch reduzierte Strukturkosten nicht der Fall ist.


Beistelltisch aus Metall im Industriestil

Wie bereits erwähnt tauschte ich meine Couchtische aus und bin mit dieser Entscheidung sehr zufrieden.
Den Beistelltisch Brok von Dutch Bone erwarb ich, wie ihr euch sicherlich denken könnt, bei Maison en Vogue.

Der 40 cm hohe Tisch mit einer Platte von 78 cm Durchmesser besteht aus schwarz lackiertem Eisen welches die für den Industriestil typischen Alterungseffekte aufweist. Das Gestell ist faltbar und sieht aus wie ein Kamerastativ was Brok zu einem wahren Blickfang macht!

Maison En Vogue Beistelltisch


Der Tisch wirkt meiner Meinung nach hervorragend zum dunklen Laminat und der anthrazitfarbenen Couch welche ich mit schwarz weißen Kissen bestückt habe.
Ob ich nun mit kleinen Vasen dekoriere oder diesen tatsächlich für meinen PC, Fernbedienung und Kaffeetasse nutze, er ist und bleibt praktisch, charming und überzeugt mit seinem Charakter.

Maison En Vogue Beistelltisch

Kennt ihr Maison en Vogue?
Mögt ihr den Industriestil?
Wie kombiniert ihr eure Möbel?

Das könnte euch auch interessieren:

Teile diesen Beitrag

28 thoughts on “Skandistyle trifft Industriestil

  1. Na aber hallo, damit gibt es ein dickes Prost <3 😀

    Wieder mal ein richtig schöner skandinavischer Style =) Auch wenn es jetzt nichts für meine Wohnung wäre, da mag ich doch lieber Cozy statt Industrie 😀 Aber trotzdem cool.
    Liebe Grüße

  2. Liebe Jenny,
    der Stil ist toll, dass ich den Tisch sehr mag, hatte ich dir ja schon bei Instagram erzählt. Sehr gelungen. Bisher kannte ich Maison envogue noch nicht, das hast du jetzt geändert.
    Liebe Grüße
    Nicole

  3. Liebe Jenny,
    einzelne Elemente mag ich gerne. Ansonsten ist mir dieser Stil ein wenig zu nüchtern und zu kalt. Aber wenn’s passt, warum nicht.
    Ich schicke dir liebe Grüße aus Österreich
    Christine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.