EinrichtungWerbung

Herbst – Düfte für die Sinne

Herbst ist die Zeit des Umbruchs

Der Spätsommer ist eingetroffen und es dauert nicht mehr lange, bis der Herbst sich in seinen wunderschönen Farben zeichnet. Ich freue mich sehr auf diese Zeit, die ich sehr gerne im Freien verbringen um den Duft der Natur aufzusaugen und meine Blicke über die wunderschönen Verfärbungen der Wälder schweifen lasse.
In mir findet ein Umbruch statt, eine Vorbereitung auf die kalte und dunkle Jahreszeit. Auf die Zeit der Gemütlichkeit und der langen Abende auch dem Sofa im warmen Heim.


Die Zeit des Dekorierens mit warmen Farben

Es ist auch die Zeit, in der ich mein Haus umgestalte und warme Farben in den Vordergrund rücken. Ich dekoriere die Gemütlichkeit in die Räume in dem ich die Sofakissen tausche und Kerzen auf stelle.
Die kommende Jahreszeit ist für viele Menschen eine Zeit, in der das soziale Leben zumeist in warmen Stuben stattfindet und dieser Ort sollte besonders hygge sein.


Die Macht der Düfte

Wenn ich Kerzen zum Dekorationszweck benenne, meine ich ebenfalls Duftkerzen die warm riechen und eine Geborgenheit schenken.
Ich achte bei der Wahl der Raumdüfte auf die Aromen und bin immer wieder fasziniert, welche Auswirkungen Gerüche auf unsere Sinne haben.


Düfte für die kalte Jahreszeit

Um zu verdeutlichen, wie Düfte unseren Körper positiv beeinflussen, habe ich einige zusammengetragen und definiert. Hierbei legte ich den Fokus auf Winterdüfte:

⦿ Vanille: sorgt für eine warme Atmosphäre und Entspannung
⦿ Zimt: wirkt harmonisierend gegen Verspannungen und Nervenstärkend
⦿ Zedernholz: wirkt beruhigend und Entspannungsfördernd
⦿ Weihrauch: wirkt beruhigend und Stressmindernd
⦿ Sandelholz: wirkt anregend und beruhigend
⦿ Orange: wirkt entgegen der Nervosität und Erschöpfung
⦿ Gewürznelke: stimuliert das Gehirn
⦿ Bergamotte: hebt die Stimmung und wirkt gegen Stress
⦿ Koriander: wirkt harmonisierend und beruhigend
⦿ Fichtennadel: wirken belebend und anregend sowie gegen Nervosität
⦿ Myrrhe: gleicht Stimmungsschwankungen aus
⦿ Sandelholz: wirkt entkrampfend
⦿ Sternanis: wirkt relaxend und anregend zugleich
⦿ Muskat: wirkt nervenberuhigend


Der Einsatz von Düften in verschiedenen Formen

Mal abgesehen von dem weihnachtlichen Gebäck, können wir die Düfte in anderen Formen in unsere Räume bringen. Hierzu gibt es einige Formen der Raumdüfte:

⦿ Öl-Duftlampen
⦿ Raumdiffuser
⦿ Duftkerzen
⦿ Aerosole
⦿ elektrische Duftlampen
⦿ elektrische Duftbrunnen
⦿ Duftsäulen
⦿ Aroma Vernebler

Die klassische Art sind und bleiben für mich die Duftkerzen und Raumdiffuser, die ich bei Douglas erwerbe.
Besonders achte ich beim Kauf darauf, dass die Düfte nicht synthetisch sind und eine dezente Wirkung haben.


Das Dekorieren mit Düften

Wie bereits erwähnt, dekoriere ich mein Haus in die Gemütlichkeit um und achte hierbei auch auf den Einsatz von Duftkerzen und Diffuser. Diese sollen optisch zum Rest der Einrichtung passen und natürlich einen willkommenen Duft schenken. Ohne Kerzen und winterliche Gerüche wäre die kommende Jahreszeit für mich nur halb so schön.


Nutzt ihr auch Raumdüfte?

Teile diesen Beitrag

34 Kommentare zu “Herbst – Düfte für die Sinne

  1. Huhu Jenny,

    oja, ich liebe Kerzen, Raumdüfte und alles, was das Heim gemütlich macht. Auch wenn es schade ist, dass der Sommer vorbei ist, freue ich mich doch ein wenig auf den Herbst. 🙂

    Liebe Grüße, Tati

  2. Hallo Jenny
    Ich liebe den Herbst und Winter wenn es um Kerzen und Düfte geht. Im Sommer brauche ich das irgendwie nicht, frische Lust reicht, aber jetzt fängt die kalte Zeit an, da wird es mit Kerzen kuschelig und Dank der Düfte angenehm in den Räumen.
    Liebe Grüße

  3. Hallo Jenny,

    ich liebe Düfte, könnte aber nicht sagen, welchen Duft ich von den genannten bevorzugen würde. Ich muss das riechen und dann weiss ich was für mich gut ist. Düfte sind ein Migränetrigger bei mir und ein falscher Duft. Ho Ho, Herzlich Willkommen Migräne. Aber ich muss gestehen, die Flacons sehen toll aus. ähm ja und die Holzschale auch. Die würde ich sofort ohne riechen nehmen.

    Liebe Grüße
    Elke

    1. Hey, ja das mit der Migräne kenne ich auch, deshalb achte ich auch auf Naturwachse und darauf, dass keine synthetischen Duftstoffe genutzt werden. Zum Beispiel bekomme ich von den günstigen Ikea Vanille Duftkerzen sofort Migräne, aber reine gute Vanille macht mir hingegen nichts aus.
      Die Schale habe ich mal geschenkt bekommen :).
      Liebe Grüße!

  4. Bekomme bei meinen Videos auch immer Hunger 😀 Is immer alles so lecker.

    Ein toller Post, ich liebe die Herbst-Zeit immer total =) Sowohl wegen der Düfte als auch wegen der Deko, da kann man sich immer so schön ausleben mit holzigen Dingen 😀
    Liebe Grüße

  5. Liebe Jenny, der Herbst ist eine Zeit, die mir nicht wirklich liegt und daher darf er gerne schnell vorbeigehen und ich springe bei der Dekoration am liebsten gleich vom Sommer direkt in die Weihnachtszeit. Da dürfen es dann bei mir auch gerne diese Duftkerzen mit den besonderen Düften sein, die den Raum mit einer weihnachtlichen Stimmung erfüllen. Noch lieber ist mir dabei aber natürlich der Geruch von frisch gebackenen Vanillekipferl oder auch von Lebkuchen.
    Hab einen wunderbaren Abend und alles Liebe

    1. Liebe Gesa,
      Lebkuchen und Vanillekipferl mag ich auch besonders gern- es gibt ja heute schon Duftkerzen, die genau danach schnuppernn :).
      Liebe Grüße!

  6. Ich liebe Duftkerzen und auch diese Duftspender und habe meistens einen im Bad stehen. Gerade im Herbst und Winter gibt es nichts Schöneres als Kerzenduft, o.k. Plätzchen sind noch schöner.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

  7. Liebe Jenny,

    Düfte und Duftkerzen liebe ich das ganze Jahr über. Aber besonders in der etwas dunkleren Jahreszeit dekoriere ich besonders gern und fühle mich dann wohl, wenn alles so wunderschön riecht. Meist nehme ich dann Kerzen, da mir das Flackern neben dem Geruch so gut gefällt. Deine Deko gefällt mir sehr gut.

    PS: Ich kaufe solche Düfte auch gern bei Douglas 🙂

    LG Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.