EinrichtungWerbung

Duftkerzen – Günstig vs. Qualität

Den richtigen Raumduft für sich zu entdecken ist keine leichte Aufgabe. Immerhin gibt der Markt so einiges her. Jedoch sind nicht alle Raumdüfte qualitativ hochwertig, verursachen zum Teil Kopfschmerzen oder riechen nach einiger Zeit unangenehm. Vor allem bei Duftkerzen sollte man das Augenmerk auf Hochwertigkeit legen, denn nicht nur rußende Kerzen, sondern auch ein schon fast penetranter Geruch erfüllt mit Sicherheit nicht unsere Erwartungen eines gemütlichen Heims.


Welche Duftkerzen sind am besten?

Mit der Frage befasse ich mich schon sehr lange und darf sagen, dass ich fündig geworden bin.
Ich lege bei Duftkerzen besonderen Wert auf:

  • gute Duftkombinationen
  • reine ätherische Öle
  • einen dezent angenehmen Duft
  • die Brenndauer
  • dass die Kerze nicht rußt
  • das Wachs sollte auf pflanzlicher Basis sein
  • der Kerzendocht sollte aus Baumwolle bestehen
  • ein edles Design

Stelle ich zu hohe Ansprüche? Nein, definitiv nicht.


Vergleichen wir günstige mit hochwertigen Duftkerzen

Günstige Kerzen:
Die meisten günstigen Kerzen bestehen aus Paraffin (Erdölprodukt). Es ein Abfallprodukt der Schmierölproduktion.
Paraffin entwickelt beim Verbrennen Schadstoffe (Alkane, Alkene, Ketone, Benzol, Toluol) welche Kopfschmerzen auslösen können. Zumeist kommen auch Metalldochte zum Einsatz, die ebenfalls giftige Dämpfe absondern.
Synthetisch parfümierte Kerzen enthalten Benzin und Kohleteer, welche ebenfalls Kopfschmerzen auslösen können.
Fakt:

  • Paraffin kann beim Verbrennen schädliche Substanzen absondern
  • synthetische Duftstoffe können Allergien, Schwindel, Übelkeit und Kontaktekzeme auslösen

Zum Nachdenken:
Übrigens nutzt Yankee Candle „hochwertiges Paraffinwachs“.

Qualitativ hochwertige Kerzen:
Wer seine Gesundheit schützen möchte darf zu ökologischen Produkten greifen. Hierbei werden Kerzen aus Bienenwachs oder Pflanzenwachs empfohlen, welche mit reinen ätherischen Ölen versehen sind. Der Docht besteht idealerweise aus Baumwolle.
Fakt:

  • Bienenwachskerzen dürfen keine Zusatzstoffe beinhalten
  • Pflanzenwachskerzen (Raps-Sonnenblumen-Kokos-Sojaöl) sind nachhaltig und vegan


Wo kaufe ich meine Duftkerzen?

Natürlich sind die Preisunterschiede erkennbar, jedoch kann ich aus eigener Erfahrung berichten, dass ich einige günstige Duftkerzen entsorgen musste, weil sie bei mir Kopfschmerzen auslösten oder extrem rußten.
Nach Recherche fand ich qualitativ hochwertige Kerzen, in einem meiner Lieblingsshops, Marisco Naturkosmetik die aus Sojawachs und Baumwolldocht gefertigt wurden und meinen Ansprüchen gerecht werden. Der Preis liegt bei ca. 20 Euro. Dafür ist die Brenndauer bei 50 Stunden, 250 g, erheblich gut und der abgesonderte Duft dezent und angenehm. Zudem vertraue ich der Inhaberin des Shops, da sie sich sorgfältig informiert und sich mit ihrem Produktsortiment, basierend auf Naturprodukte auskennt. Längst nicht alle, auf den ersten Blick gut erscheinenden Produkte, finden den Weg in ihren Shop. Erst nach sorgfältiger Recherche der Inhaltsstoffe, die den Kriterien der Natur- und Bioprodukte entsprechen, gelangen diese in das Sortiment.


Mein Duftkerzenliebling

Wir alle haben unsere Lieblinge. Ich mag den Duft von Wäldern, Holz und anderen aromatischen Düften, solange sie rein sind wie die Kerzen von Cereria Molla 1899. Sie bestehen aus Pflanzenwachs und einem bleifreien Baumwolldocht. Die veganen Kerzen werden in Valencia, seit 1899, handgefertigt. Das Design der Kerzen ist clean und schlicht. Ein schöner Holzdeckel lässt die Kerze edel wirken.
Besonders der Duft Velvet Wood hat es mir angetan. Er erinnert mich an Spaziergänge in den Wäldern, vermischt mit ein wenig Duft nach Tabak und Vanille, was eine gemütliche Atmosphäre schafft.

Kennt ihr den Unterschied zwischen günstigen und hochwertigen Duftkerzen?
Nutzt ihr Raumdüfte, wenn ja welche?

Teile diesen Beitrag

34 Kommentare zu “Duftkerzen – Günstig vs. Qualität

  1. Hey, danke für den ausführlichen Beitrag. Ich habe auch schon gemerkt, dass es bei der Qualität große Unterschiede gibt.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

  2. Waldgeruch ist echt der beste! Ich finde der Unterschied zwischen billig und teurer/hochwertig ist wahnsinnig groß, kann dir da also nur zustimmen!
    Liebe Grüße
    Sylvia

  3. Ein indirekter kleiner Rückblick zwar, aber besser als keiner 😀 Fand den Tag echt gut, wenn ich schon so keinen Rückblick mache =)

    Ich liebe Duftkerzen total, vor allem Yankee Candles <3 Kosten zwar etwas mehr, aber duften dafür auch herrlich. Muss aber auch sagen, dass ich die dm Eigenmarke nicht schlecht finde, zumindest die Großen riechen auch echt gut und das für wenig Geld =)
    Liebe Grüße

    1. Hey,
      ich denke, am Geruch ist sicherlich nicht so viel auszusetzen, allerdings ist die Zusammensetzung wirklich nicht ohne.
      Ich habe meine Yankees alle entsorgt und als ich die aus dem Schrank holte, wurde mir von dem Geruch mittlerweile sogar übel. Vielleicht, weil ich mich an das Dezente gewöhnt habe :).
      Liebe Grüße!

      1. Ok krass, ich liebe meine Yankees total <3 Finde die auch gar nicht so intensiv, also zumindest die wo ich habe. Die sind für mich genau richtig =)

        Hey, da muss sie wohl erstmal noch warten 😀 Sie is noch Studentin *lach*.
        Liebe Grüße

  4. Gerade bei Duftkerzen würde ich auf Qualität achten. Ich bin in dieser Hinsicht vorsichtig. Kann das meistens nicht so gut vertragen, weil zu intensive Düfte Kopfschmerzen auslösen.

    Liebe Grüße Sabine

  5. Ein sehr toller Post mit vielen Infos, die ich so noch nicht kannte. Über die Inhaltsstoffe meiner Duftkerzen habe ich mir bisher ehrlicherweise nie so viele Gedanken gemacht – das muss ich mal ändern. Bisher mochte ich Woodwick, Bath & Body Works und Yankee immer sehr gerne 🙂 Liebe Grüße, Julia von

    1. Hey,
      mit Woodwick und Bath und Body Works habe ich mich nicht befasst- da kann ich gar nicht sagen, aus was die hergestellt sind. Bei Yankee hatte mich mal längerer Zeit angefragt, jedoch nie eine Antwort erhalten. Mittlerweile steht es aber deklariert aus was für einem Stoff die hergestellt sind.
      Liebe Grüße!

  6. Es gibt tatsächlich Unterschied zwischen Duftkerzen. Habe selten benutzt, weil mich diese „künstliche“ Geruch störte. Ich habe aber Ende des Jahres eine Kerze gekauft, die bisschen teurer war, aber sie roch sehr gut und wurde von uns jeden Abend angemacht. Danke für den Tipp! Liebe Grüße!

  7. Huhu Liebes,

    Danke für deinen hilfreichen Beitrag! Ich liebe Duftkerzen, finde aber auch, dass man auf die Qualität achten sollte. Von einer sehr günstigen Variante habe ich auch schon das ein oder andere Mal Kopfschmerzen bekommen.

    Liebste Grüße
    Juli

  8. Liebe Jenny, ich wünsche dir alles Gute für 2020 und ein ganz wunderbares Jahr. Ich mag Duftkerzen in der weihnachtlichen Zeit besonders gerne und da darf gern an den verschiedenen Ecken ein Licht flackern, vor allem an einem kuscheligen Abend genieße ich es einfach. Aber ich habe mich bisher eher weniger mit den Details zu den Duftkerzen beschäftigt, daher finde ich deinen Beitrag total interessant.
    Hab einen wunderbaren Tag und alles Liebe

    1. Liebe Gesa,
      danke für deine Wünsche und meine hatte ich dir ja schon da gelassen :).
      Sehr gerne- manchmal ist Aufklärung einfach nötig :).
      Liebe Grüße!

  9. Ich bin ein großer Duft-Fan und du hast absolut Recht, dass es hier massive Qualitätsunterschiede gibt. Vielen Dank für den tollen Beitrag.

    Liebste Grüße,
    Elisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.