AnzeigeTipps und Tricks

Influenza oder Erkältung- der Unterschied und Hausmittel zur Behandlung

Gliederschmerzen, Husten, Schnupfen, Abgeschlagenheit- Symptome die wir als Grippe oder Erkältung diagnostizieren. Jedoch sind Beide zu differenzieren und somit auch anders zu behandeln.

Was ist eine Erkältung?

Die Erkältung wird auch grippaler Infekt genannt und überkommt den Körper eher schleichend. Zumeist beginnt es mit einem Kratzen im Hals. Es folgen Schnupfen und Reizhusten bis hin zu Schleimauswurf, leichte Gliederschmerzen, Kopfschmerzen und auch Müdigkeit. Erhöhte Temperatur, aber meistens nicht über 38 Grad Celsius, ist ebenfalls typisch.
Auslöser sind Erkältungsviren wie zum Beispiel die Rhinoviren. Die Infektion der oberen Atemwege wird durch Tröpfchen übertragen.
Eine Erkältung dauert zumeist bis zu neun Tage an. Therapiert wird sie mit Hausmitteln, pflanzlichen Medikamenten oder Schmerzmitteln. Ein Antibiotikum schlägt hier zumeinst nicht an, da es nur gegen Bakterien wirksam ist.

Erkältung-broste-copenhagen-tasse

 

Was ist eine Grippe – Influenza?

Die echte Grippe tritt plötzlich auf und bringt zumeist Fieber über 39 Grad Celsius mit sich. Ein trockener und somit auch schmerzhafter Husten, leichter Schnupfen, Kopfschmerzen, verstärkte Gliederschmerzen und starke Erschöpfung sind die typischen Symptome.
Hervorgerufen wird die Grippe durch die Influenzaviren, die ebenfalls durch Tröpfcheninfektion übertragen werden.
Prognostisch sagt man, dass eine Influenza bis zu 14 Tage andauert.
Therapiert wird die Grippe wie eine Erkältung, aber auch antivirale Medikamente können zum Einsatz kommen.
Gegen die Influenza kann man sich ebenfalls jährlich impfen lassen.

 

Der Erkältung – Grippe vorbeugen

Natürlich ist der Beste Weg die Prävention! Ein geschwächtes Immunsystem kann dazu führen, dass wir uns leichter anstecken.
Hier ein paar Tipps zum Vorbeugen:

Hände waschen
Ausreichend Schlaf
Mindestens zwei Liter Flüssigkeit am Tag trinken, am Besten ohne Zucker
Spaziergänge an der frischen Luft, das stärkt das Immunsystem
Regelmäßiges Lüften der Räumlichkeiten
Vitaminzufuhr durch ausreichend Obst und Gemüse
Füße und Hände warm halten
Vermeiden von Alkohol und Zigaretten
Saunabesuche
Stress vermeiden

Erkältung-broste-copenhagen-tasse

 

Hausmittel gegen Erkältung/ Grippe

Bei einem grippalen Infekt kann man verschiedenste Hausmittel anwenden um schneller zu genesen.

Ruhe und Schlaf.
Selbst gekochte Hühnersuppe wirkt antibakteriell.
Verschiedene Tees wirken entzündungshemmend und befeuchten die Atemwege, unter anderem Fenchel und Salbei. Beigemengt werden kann Honig der das Immunsystem stärkt.
Das Gurgeln mit Salzwasser lindert die Halsschmerzen.
Als Hustenlöser dient Lindenblütentee oder Zwiebelsaft. Für den Zwiebelsaft schneidet man eine Zwiebel klein und mengt Zucker hinzu. Der daraus entstandene Saft wird getrunken.
Gegen Schnupfen können Dampfbäder mit Kochsalzlösungen oder Kamillenblüten zum Einsatz gebracht werden.
– Erkältungsbäder mit Eukalyptus, Menthol oder Thymian befreien die Atemwege und entspannen die Muskeln. (Hier bitte auf den Kreislauf achten!)
Gegen das Fieber können die Kräutertees mit Lindenblüten, Wachholder oder Holunderblüten hilfreich sein. Diese fördern das Schwitzen.

Erkältung-broste-copenhagen-tasse

 

Bei Erkältungssymptomen zum Arzt?

Auf jeden Fall ist das Aufsuchen des Arztes der richtige Schritt. Eine echte Influenza kann Folgen haben und sollte dringend behandelt werden. Das Abhören der Lunge sowie das Abtasten der Lymphknoten sollten dringend erfolgen um Eventualitäten auszuschließen. Zudem ist es ratsam die Tipps eines Arztes zu befolgen und ggf. auch die Eigenmedikation zu besprechen.

Erkältung-broste-copenhagen-tasse

 

Der Besuch in der Apotheke

Es bleibt nicht aus auch eine Apotheke zu besuchen um sich Kräutertees oder apothekenpflichtige Medikamente gegen den Infekt zu holen. Zumeist kennt man im zunehmenden Alter die Mittel die am Besten auf unseren Körper reagieren. Jedoch ist ein Gespräch mit einem Apotheker/in ratsam, wenn man zusätzlich wertvolle Tipps benötigt.
Ich selber weiß was mir gut tut und bestelle präventiv einige Medikamente, Badezusätze oder Tees gegen Erkältung bei Europa Apotheek online.
Somit bleibt mir der Weg zur Apotheke erspart und ich kann weiterhin auf meine Hausapotheke zurückgreifen.

Habt ihr präventiv Medikamente im Apothekerschrank?
Kennt ihr weitere Hausmittel gegen Erkältung?
In diesem Sinne wünsche ich euch Gesundheit!

Teile diesen Beitrag

32 Kommentare zu “Influenza oder Erkältung- der Unterschied und Hausmittel zur Behandlung

  1. Liebe Jenny, ich hoffe, du hast deine Erkältung mittlerweile gut überstanden und bist wieder voll fit. Erkältungen sind schon etwas Lästiges, nicht wirklich fit, aber auch nicht total krank – am besten ist da natürlich vorbeugen, dass wir uns gar nicht anstecken. Zu dieser Zeit habe ich immer eine kleine Flasche Desinfektionsmittel in der Tasche und dieses wird mehrmals am Tag eingesetzt, wenn ich Türgriffe betätige, Stiegengeländer angreife oder auch bei Kontakt mit verkühlten Menschen. Aber immer hilft es auch doch nicht, manchmal sind die Viren einfach stärker. Dann greife ich zu viel Zitrone und warmen Tee und bei Halsschmerzen zu echtem Honig. Eine richtige Grippe ist mir glücklicherweise in den letzten Jahren auch ohne Impfung immer erspart geblieben. Danke für deine tolle Aufstellung an Tipps und Hinweisen.
    Hab einen wunderbaren Tag und alles Liebe

    1. Hey,
      leider ist der Husten noch etwas da, aber es wird immer besser.
      Zitrone ist natürlich auch ein sehr gutes Mittel, darauf schwört meine Mama.
      Geimpft habe ich mich bisher nur einmal und war danach furchtbar krank geworden, seitdem nicht mehr :P.
      Bleib gesund und liebe Grüße!

  2. Danke für die schönen Tipps, im Moment ist es ja wieder fast unmöglich dem zu entkommen, leicht spüren wir es auch schon wieder, meine Kleine ist wieder super verschnupft und hat Husten vom Kindergarten. Ich versuche es aber immer zuerst mit pflanzlichen Produkten und inhalieren.LG Babsi

    1. Hey,
      ja ich habe es auch hinter mir und noch nicht ganz richtig los. Hartnäckig. Aber pflanzliche Mittel versuche ich ebenfalls.
      Liebe Grüße und Gesundheit für deine Kleine!

  3. Mega lecker is das <3 Ein perfektes Frühstück =)

    Ein sehr interessanter Post =)
    Ich kenne den Unterschied von beidem sehr gut, nachdem ich einmal eine richtig ordentliche Grippe hatte, weiß ich dass zu 99% die Menschen nur eine leichte Erkältung haben auch wenn sie sagen sie haben eine Grippe xD Aber dann würde man nicht mehr so rumlaufen wie sie rumlaufen haha.
    Die Tipps sind echt super und ich versuche sie auch immer zu beherzigen =) Habe auch super selten eine Grippe, gott sei Dank. Schnupfen aber recht oft leider, meine Nase is einfach super empfindlich haha.
    Liebe Grüße

  4. Wir versuchen es erst immer mit Hausmittel, leckere Hühnersuppe, ich kann mich noch erinnern das Oma uns auch immer Zwiebelsaft gekocht hatte war nicht so lecker aber es hat geholfen
    Liebe Grüße Leane

  5. Was bin ich froh, dass ich in diesem Winter von Erkältungen bisher (toi toi toi) verschont geblieben bin!
    Manchmal hat man ja Pech und alle Tipps und Tricks helfen nichts; aber zumindest bis jetzt haben die ganz gut geholfen. 😉

  6. Guten Morgen, war erst kürzlich krank, hatte 14 Tage den Mega-Schnupfen! Mir hilft da immer recht gut inhalieren mit japanischem Minzöl 🙂 Ich habe eine sehr gut gefüllte Hausapotheke, drei Schubladen voll sogar, Schmerzmittel, Salben, Produkte gegen Durchfall, Übelkeit, Sonnenbrand etc. GlG, Janina

  7. Huhu Jenny,

    wäääh, ganz egal ob Erkältung oder Influenza, ist beides fies. Um mich herum schnieft und hustet alles, ich bin gespannt, wie lange ich mich noch wehren kann. 🙁 Wir haben immer verschiedene Medis im Haus, alleine schon für die Kids, die sich schon mal schneller was einfangen. 🙂

    Ein schönes Wochenende und herzliche Grüße – Tati

  8. Die Europa Apotheke online mag ich auch sehr gern. Da bestelle ich öfter Erkältungsmittel und Schmerztabletten für die Familie. Ist einfach super um Zeit zu sparen, jeder Gang weniger hilft. Zur Vorbeugung von Krankheiten haben wir immer Vitamin C der Acerola-Kirsche zu Hause. Das bestellen wir immer über … und ist einfach super für den Ausbau des Immunsystems.

    LG
    Regina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.