BekleidungWerbung

Merci Maman – individuelle Schmuckstücke

Die Geschichte von Merci Maman fing 2007 an, als die in London lebende Französin Béatrice de Montille am Küchentisch ihr erstes Schmuckstück entwarf. Nach der Geburt ihres zweiten Kindes suchte sie nach etwas Besonderem und Individuellem, was die enge Beziehung zwischen Mutter und Kind feierlich und liebevoll ausdrücken sollte. So entstand eine kleine Schmucklinie, die mit einer Gravur in der eleganten, französischen Kursivschrift versehen war, die Béatrice bereits in der Schule gelernt hatte und die heute noch alle Kinder in Frankreich lernen.

Merci-Maman-schmuckstücke

Ganz besondere, individuell in London gravierte Schmuckstücke unter dem Namen „Merci Maman“ – „danke Mama“ – sind das Markenzeichen von Merci Maman.

Merci-Maman-schmuckstücke

Merci Maman präsentiert ständig neue Kollektionen für die ganze Familie und für besondere Anlässe wie Geburt, Taufe, Hochzeit oder Muttertag. Jedes Schmuckstück aus Sterlingsilber und als 18k vergoldete Version wird in der schönen Kursivschrift von Hand graviert und ist dadurch einzigartig. Die liebevoll in orange farbigen Geschenkboxen verpackten, individualisierten Schmuckstücke bezaubern durch ihre hohe Qualität, Originalität und das französische Flair immer mehr Menschen, die auf der Suche nach einem besonderen Geschenk für sich selber oder ihre Lieblingsmenschen sind.

Merci-Maman-schmuckstücke

Die neuen Frühjahrsprodukte der Kollektion Merci Maman machen mit Anhängern in Form von kleinen Fischen und Ankern Lust auf Meer und Strand und den bevorstehenden Urlaub. Die Armbänder sind ein super Geschenk für kleine und große Kapitäne oder Wasserratten. Außerdem gibt es lässige Lederarmbänder mit Würfeln für einzelne Buchstaben oder Zeichen. Die Kombination von feinem Leder und den glänzenden Würfeln wirkt ausgesprochen modisch und passt prima zum angesagten Hippie-Chic in der Mode.

Ist der Schmuck nicht zauberhaft?

Pressetext/ Pressebilder/ Anzeige

Das könnte Dir auch gefallen . . .

54 Kommentare zu “Merci Maman – individuelle Schmuckstücke

  1. Liebe Jenny,
    das ist denn ein süßer Schmuck. Und die Geschichte dahinter finde ich richtig schön.
    Mir gefallen die Anker-Armbänder am besten 🙂 Passt jetzt perfekt für die warme Sommerzeit.
    Viele liebe Grüße
    Jasmin

    1. hey, ja die anker mag ich auch am liebsten, da ich den maritimen style auch super finde!
      die geschichte dazu ist einfach wunderschön, das stimmt 🙂
      liebe grüße!

  2. Die verschiedensten Ölsorten sind schon immer sehr cool und interessant =)

    Wirklich super schöner Schmuck =) Vor allem am Schluss das blaue Armband mit Anker gefällt mir sehr gut *-* Schon ein Hingucker, aber auch schlicht.
    Liebe Grüße

  3. Die Armbänder sehen ganz bezaubernd aus- genau mein Geschmack! Besonders das erste und zweite gefällt mir sehr und die Geschichte von Merci Maman finde ich wunderschön. Liebe Grüße lass ich da…

  4. Vor allem die Ledervariante finde ich sehr hübsch. Mal was anderes und schön schlicht.

    Ich finde auch, dass man den Independent Filmen immer nachsagt, dass sie zu künstlerisch und abgedreht wären. Aber das stimmt echt nicht. Natürlich gibt es diese seltsamen Arthouse Filme, aber das trifft noch längst nich auf alle zu… das ist ein überholtes Vorurteil. 😉

    1. da gebe ich dir absolut recht!

      zu den filmen: natürlich gibt es absurde filme zu thema, aber sicherlich sind tatsächlich nicht alle so 🙂 wie du ja bewiesen hast.
      liebe grüße!

  5. hey jenny, die Armbänder sind toll geworden – die erinnern mich sehr an die Bänder von Charles Tyrwitt oder wie das lable auch heißt – jeden falls sind die wirklich schick!

  6. Oh ja der Schmuck ist wirklich zauberhaft! Da muss ich mich im Internet gleich noch mehr informieren. Danke dass du den Beitrag verfasst hast und die Künstlerin mit uns teilst.

    Liebe Grüße Tamara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.