Tipps und TricksWerbung

Fünf gute Gründe mal wieder selbst zu kochen

Gastbeitrag

Immer mehr Menschen lassen den eigenen Herd kalt. Es wird dem nächsten Dönermann oder Pizzalieferdienst überlassen, sich um das leibliche Wohl zu kümmern. Gründe dafür gibt es einige, aber noch mehr, um wieder selbst zum Kochlöffel zu greifen!

1. Das Netz ist voller Rezepte
Dass ich mal nach Rezepten im Internet recherchiere, hätte ich früher nicht gedacht. Doch es gibt so viele gute Blogs und Rezeptideen, bei denen man alleine vom Lesen schon Appetit bekommt. Wer nach einer neuen Idee sucht, wird nach wenigen Klicks auf Anregungen stoßen, die ausprobiert werden wollen.

gemeinsam-kochen

2. Kochen verbindet
Keine Lust zu kochen? Kann ja alleine auch langweilig sein… Aber wenn man 1-2 gute Freunde dabei hat, sieht das Ganze schon deutlich anders aus. Zusammen kochen sorgt nicht nur für mehr Spaß am Herd, sondern belebt auch Freundschaften und lässt uns mal neue Gerichte ausprobieren.

3. Der Gesundheitsfaktor
Ich will euch nichts vormachen, nicht immer sind Lieferdienste und der Imbiss eine zute Wahl. Zusatzstoffe, Geschmacksverstärker, Zucker und vieles mehr, von denen man wenig weiß (oder keine Ahnung hat?) gibt es im Überfluss. Wer selber kocht kann das besser eingrenzen und sich auch mal ein gesundes Häppchen gönnen – Dein Körper dankt Dir das auch!

gemeinsam-kochen

4. Money, money, money!
Ich habe erst gemerkt wie viel Geld ich auf einmal übrig hatte, als ich anfing mehr selber zu kochen. Mit den Unsummen, die Bestelldienste einmalig verlangten, konnte ich wochenlang auskommen. Erwischt: Ja auch Lebensmittel sind teuer und der Wocheneinkauf kann auch schon gut ins Geld gehen. Aber zum Glück gibt es dafür jede Woche die Lidl Angebote oder den passenden Penny Prospekt. Wer auf die Angebote achtet, bekommt auch frische Markenwaren zu kleinen Preisen und spart somit doppelt.

gemeinsam-kochen
5. Einfach mal experimentieren
Immer die gleichen drei Sachen bestellen? Langweilig! Es gibt so viele tolle Geschmacksrichtungen die ausprobiert werden wollen. Ich habe gestern drei bunte Sorten Gemüse besorgt und zusammen in die Pfanne geworfen, leicht angebraten und mit Feta-Käse und Gewürzen verfeinert – Was soll ich sagen, der Sprung ins kalte Wasser kann ein leckerer Erfolg werden!

 

Kocht ihr gerne oder bestellt ihr lieber?

Das könnte Dir auch gefallen . . .

32 Kommentare zu “Fünf gute Gründe mal wieder selbst zu kochen

  1. Ich koche gerne, oft zweimal pro Tag, weil ich dann weiß, was drin ist und die Menge bestimmen kann und es günstig ist.
    Essen gehe ich regelmäßig und bestellen tu ich nur im Zeitmangelfall, wenn ich nach einem langen Seminartag platt nach Hause komme.
    Liebe Grüße
    Ines

  2. Tolle Aufstellung – wer da noch nicht selbst kocht, sollte das jetzt mal überdenken. Bei uns wird fast täglich gekocht, denn da genießen wir bereits beim gemeinsamen Kochen den Abend – in Ausnahmefällen wird aber schon auch mal was bestellt oder wir gehen essen. Ich bin zwar nicht die begeisterte Köchin, aber bei der Vielzahl an einfachen Rezepten, die im Internet zu finden sind, macht es sogar mir Spaß und vor allem, ich weiß dann genau, was für die Speise verwendet worden ist. Super finde ich auch diese Seiten im Internet, wo man die vorhandenen Lebensmittel angeben kann und es wird dann dazu ein Rezept vorgeschlagen.
    Hab einen schönen Tag und alles Liebe

  3. Ich koche immer selbst, allerdings bin ich nicht so der Angebotsjäger, so dass wir sehr hohe monatliche Ausgaben haben.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker.de

    1. Hey, auf das „ich weiss was drin ist“ schwöre ich ja, ich bin aber auch ehrlich gesagt manchmal sehr faul was das Kochen angeht :).
      Liebe Grüße!

  4. Ein wunderbarer Denkanstoß du Liebe.
    Ehrlich gesagt, kann ich das gar nicht verstehen, nicht selbst zu kochen. Ich koche fast(außer wenn es mal Brot gibt) jeden Abend selbst und mag es auch, dafür einzukaufen. Da ich auch noch sehr auf gute Lebensmittel achte, sind meine Kosten im Monat daher auch sehr hoch. Aber gute Lebensmittel finde ich wichtig und daher passt es dann auch…

    Sei lieb gegrüßt…
    Doreen

    http://www.hedmee.de

  5. Ich koche fast immer. In Frankfurt haben wir manchmal Pizza bestellt, aber seit wir umgezogen sind, haben wir es noch nicht getan. Manchmal gehen wir auswärts essen, wenn wir einen Ausflug machen, aber in der Regel wird gekocht.

  6. Ich koche auch meistens selber. Zwischendurch holen wir uns mal was vom Italiener. Deine Gerichte schauen köstlich aus. Ganz tolle Bilder hast du gemacht!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Christine

  7. Ich koche nicht so wahnsinnig gerne, aber mit drei hungrigen Männern ist mir jahrelang nichts anderes übrig geblieben. Besonders wenn man wert darauf legt, dass die Kinder was Gesundes essen.
    Inzwischen ist der Nachwuchs aus dem Haus und wir essen ein paar Mal in der Woche außerhäusig.
    An den anderen Tagen koche ich uns was.
    Irgendwas 😉
    LG
    Sabienes

    1. Hey,
      ja mit Kindern legt man sehr viel mehr Wert auf etwas Gesundes, das ist auch richtig so.
      Bei mir selber bin ich da etwas nachlässig.
      Liebe Grüße!

  8. Kochen gehört auch zu meinen Leidenschaften, leider fehlt mir unter der Woche die Zeit, daher geht es da oft sehr schnell. Aber an den Wochenenden genieße ich es. Mit Feta koche ich auch total gern.

    Liebe Grüße

  9. Lieferservice habe ich tatsächlich noch nie ausprobiert – dafür koche ich einfach zu gerne. Manchmal reicht mir dafür die Zeit nicht, dann fällt die Mahlzeit aus (außer meine Tochter ist zu Hause, dann wird immer gekocht). Mahlzeiten ausfallen lassen ist leider auch nicht optimal, aber die Lieferanten fallen mir irgendwie nie ein. Ist wohl auch ein Gewohnheits-Ding… 😉
    Liebe Grüße!

  10. Ich koche leidenschaftlich gerne. Wer bei mir zu Gast ist wird kulinarisch immer verwöhnt. Seien es nun leckere Snacks und Naschereien für Zwischendurch oder ein gemütliches 3-Gänge Dinner. Es ist mir wirklich ein Vergnügen zu schnippeln, vorzubereiten und dann zu servieren. Essen verbindet Leib und Seele und als praktischer Nebeneffekt entspannt es auch noch 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.