Tipps und Tricks

Was ist vom Umtausch ausgeschlossen?

Shoppingtouren sind besonders bei Frauen beliebt. Sie bummeln durch die Ladengeschäfte, genießen zwischendurch einen Kaffee mit der besten Freundin und schlendern mit vollen Tüten durch die Einkaufsstraßen.

Die Geschäfte locken mit günstigen Angeboten, passender Musik, stimmungsvollem Licht und vor allem mit übersichtlichen Warenträgern und Regalen.

Oftmals gefallen den weiblichen Shoppern mehrere Bekleidungsstücke. Sie drängeln sich mit den Kleidern und Hosen in die Kabinen und die Anprobe beginnt. Die beste Freundin wartet geduldig, reicht ab und zu andere Größen durch den Vorhang der Kabine und berät nach bestem Gewissen. Große Spiegel, den Bauch eingezogen und die Schuhe ausgezogen lassen Hosen und Shirts wunderbar am Körper glänzen.
Unter der großen Auswahl fällt es Frau nicht immer leicht sich auf das Nötigste beim Kauf zu beschränken und schon wird der Kauf größer als erwartet. Nicht 1 Hose, nicht 1 Shirt, nein, am Besten sie nehmen gleich Alles was perfekt saß.

An der Kasse ist Gedränge, aber die Damen warten geduldig bis sie ihre Kreditkarten auf den Tisch legen und zahlen.

Frohen Mutes und mit viel zu viel Einkauf in den Tüten kehren sie in das traute Heim zurück. Stolz wird der Einkauf dem Mann präsentiert. Ein skeptischer Blick bei Tageslicht, den Bauch nicht mehr eingezogen und die hohen Schuhe tragend, stellen die Frauen voller erschrecken fest:
Das Shirt ist zu eng, die Hose zu kurz, die Farbe passt nicht zur Haarfarbe… und nun?

Bringen wir die Bekleidung zurück, wir bekommen unser Geld wieder und alles ist in bester Ordnung. Aber ist doch so einfach? Erhalten wir unser Geld zurück? Was muss ich beim Umtausch meiner gekauften Ware beachten? Oder kann ich diese eventuell gar nicht zurückgeben?

Diese Frage musste ich mir selber stellen, als ich genau in dieses Shoppingmuster verfiel und einen Großeinkauf bei Esprit getätigt hatte.

esprit

Ich präsentierte meine neuen Bekleidungsstücke meinem Ehemann und musste unter seiner Musterung feststellen, dass mir ein Pullover viel zu groß war. Auch ich war der Meinung, dass ich den Pullover ohne Probleme gegen Geld umtauschen konnte.
Schließlich habe ich bei Onlinekäufen immer ein 14-tätiges Rückgaberecht. Hier kann ich die bestellte Ware innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen zurücksenden und auf die Erstattung des Kaufpreises bestehen. Ausnahme hierbei sind lediglich individualisierte Produkte.

Doch nun musste ich mich durch einen Fachvortrag meines Mannes über die Rechte der Kunden beim Kauf in einem Ladengeschäft, eines Besseren belehren lassen:

Denn die oftmals in der Praxis gängige Methode, der einfachen Rückerstattung des Kaufpreises, kann ein Kunde laut Gesetz nicht selbstverständlich erwarten. Tatsächlich ist es nämlich so, dass ein Einzelhändler mangelfreie Ware nicht zurücknehmen muss, denn ein generelles 14-tägiges Rückgaberecht ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Das Gesetz verpflichtet den Verkäufer lediglich im Falle eines Mangels zum Aktiv werden.
Sollte zum Beispiel ein Bekleidungsstück defekt sein, die Farben beim Waschen auslaufen oder Knöpfe fehlen, so hat der Kunde hier unterschiedliche Rechte. Er kann beispielsweise auf eine Nachbesserung bestehen (wieder befestigen des Knopfes), auf eine Wandlung (Rücknahme der mangelhaften Ware und Erstattung des Kaufpreises), oder auf eine Minderung des Kaufpreises.
Oder aber er hat das Recht auf einen Schadenersatz (z.B. ein Bekleidungsstück zerstört durch Abfärben in der Waschmaschine andere Kleidung).

Wenn jedoch, wie in meinem Falle, die Ware mangelfrei ist, mir diese einfach nur nicht mehr gefällt bzw. ich beim Kauf nicht auf die richtige Größe geachtet habe, so habe ich keinerlei gesetzliche Ansprüche.
Da die problemlose Rückgabe mangelfreier Ware bereits in vielen Geschäften so praktiziert wird um den Stammkunden nicht zu verlieren, erwarten wir dieses kulante Verhalten automatisch von allen Ladengeschäften.

Nachdem ist diesen für mich neuen Sachverhalt verstanden hatte, ging ich nicht mehr mit der selbstverständlichen Annahme in den Esprit Store zurück, meine Ware ohne Weiteres gegen Geld zurückgeben zu können.
Mit meiner neuen Erkenntnis sah in der Sache nun schon ein wenig beunruhigter entgegen.

Ich legte den Pullover auf die Ladentheke und erklärte der Esprit Fachverkäuferin, dass das gute Stück leider bei der Anprobe zu Hause nicht mehr passte. Die Verkäuferin reagierte sehr freundlich und kompetent. Anstandslos nahm sie mir den Pullover entgegen, erkundigte sich, ob ich das Geld zurück erstattet bekommen möchte, oder den Pullover in einer anderen Größe erwerben möchte.
Ich entschied mich für die Auszahlung des Kaufpreises und bedankte mich besonders herzlich. Die Dame hinter der Theke erklärte mir, dass Esprit generell ungetragene Ware zurückgenommen wird.

esprit

Mit großer Erleichterung verließ ich Esprit und war sehr froh, dass mir das Ladengeschäft derart kulant entgegen gekommen ist.
Das ist ein Grund warum ich sehr gerne bei Esprit auf jeden Fall Kunde bleiben werde, denn ein Fehlkauf ist leider nie ausgeschlossen.

Fazit
Bevor ich demnächst wieder voreilig in einen Kaufrausch verfalle und wie selbstverständlich davon ausgehe, dass ich nicht passende oder nicht gefallende Stücke selbstverständlich zurück geben kann, überlege ich mir schon im Ladengeschäft sehr genau, ob ich das mir Ausgesuchte wirklich kaufe oder nicht.

Das könnte Dir auch gefallen . . .

24 Kommentare zu “Was ist vom Umtausch ausgeschlossen?

  1. Hallo, ich denke mal das hatten viele auch schon. Selbst hatte ich das auch schon und einmal hab ich mich sogar mit einer angelegt 😉 Naja,“ immer lächeln“ sage ich nur. lg Tina-Maria

  2. Ganz schlimm ist ein Umtausch bei primarkt, aber das hat man dann vom „billigen“ Einkaufen 😉 Zumindest bei den Kindersachen fand ich primarkt super. Super, dass bei Esprit alles geklappt hat.

    LG Romy

    1. ich hatte immer vermutet das ich egal aus welchem grund umtauschen kann. bei h&m habe ich mal nur einen gutschein im warenwert erhalten.
      aber esprit war da wirklich super kulant. bei primark habe ich selber noch nie eingekauft ;P

  3. Gott sei Dank wollen die meisten Läden ihre Kunden nicht verärgern und nehmen anstandslos Kleidung zurück. Bei den Online-Läden muss man ja jetzt auch aufpassen. Seit dem 13.7. gibt es dort auch Änderungen, aber das weißt Du ja sicher schon.

    LG

  4. Huhu – ich musste es tatsächlich schon einmal erleben, dass mir ein Teil nicht umgetauscht wurde. Ich kann natürlich auch die Läden verstehen, dass nicht alles umgetauscht oder zurückgenommen werden kann, daher probiere ich nun alles an und entscheide nur noch selten spontan :-). Bei Online-Käufen achte ich darauf, dass ich Ware gratis zurücksenden kann oder nur Dinge bestelle von denen ich sicher weiß, dass sie mir passen. GLG

    1. so geht es mir jetzt auch. nachdem ich auch die erfahrungen habe, dass mir mal nichts umgetauscht wurde bin ich vorsichtiger geworden. online weiss ich mittlerweile auch genau von welcher marke mir etwas passt und genau wie du, achte ich auch darauf, dass ich ware kostenfrei zurücksenden kann 🙂

  5. Huhu Jenny,
    da gebe ich dir recht es ist ein weit verbreiteter Irrglaube aber oft sind die Händler auch kulant man kann aber auch Pech haben. Bisher bin ich mit nett und freundlich weit gekommen.
    GLG und Sonnenschein …

  6. Ich kaufe am liebsten auch nur da ein, wo ich sicher weiss, dass man die gekauften Sachen auch noch umtauschen kann, denn schlechte Erfahrungen mit dem Umtausch habe ich auch schon genügend gesammelt.

  7. Nachdem ich bei einem Umtausch in einer ganz ähnlichen Situation schon mal vor diesem Problem stand, achte ich immer besonders darauf, dass alles passt, was ich kaufe. Und bevor ich mir unsicher bin, lasse ich es lieber gleich. Liegt, wenn ich ehrlich bin, auch daran, dass ich einfach zu faul bin, dauernd in das Geschäft zurückzulaufen! =)

  8. Ich tausche selten um, aber wenn, dann meist wegen Materialmängel. Das letzte Teil, das ich umgetauscht hatte, war eine Markenjeans, die nach 2 Stunden tragen doppelt so groß war 😀

    Jenny, liebe Grüße und danke für deinen Besuch bei mir! Ich weiß gar nicht, wie ich mir diesen Blog merken kann… meistens finde ich dich nicht 🙁

    Petra

    1. hey petra, versuch es doch mal mit dem speichern meiner url auf deinem dashboard von blogger, das sollte klappen.

      eine jeans die größer wurde, wie schrecklich ;(

  9. Mir passiert das auch so oft. Manchmal kaufe ich was, hab es auch anprobiert und zuhause sieht das dann doch wieder komisch aus. Frauenproblem 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.