EinrichtungTipps und Tricks

Schnelles Zimtschneckenrezept und skandinavisches Geschirr

Wie oft habe ich schon gesagt: „Ich kann nicht backen.“ Nun gut, nicht können ist auch nicht ganz richtig, aber ich bleibe bei den einfachen Rezepten. Hefe lasse ich gerne ganz weg- damit habe ich komischerweise selten Glück.
Mich schrecken zu viele Zutaten und zu viele Arbeitsschritte regelrecht ab.
Umso glücklicher bin ich über ein sehr einfaches Zimtschneckenrezept, das in mein kleines Kochbuch eingeheftet wurde, denn es funktioniert hervorragend und erinnert mich an den wundervollen Norden.

Zimtschnecken-broste-copenhagen-nordic-sea


Einfache schnelle Zimtecken (ohne Hefe)

Die Arbeitszeit beträgt ca. 30 Minuten. Also perfekt für backfaule Menschen wie mich, die trotzdem gerne auch mal etwas Leckeres zaubern!

Zutaten für den Teig (10 Zimtschnecken)

300 Gramm Mehl
1 Päckchen Backpulver
2 Esslöffel Zucker
60 Gramm weiche Butter
150 Milliliter Milch

Zutaten für die Füllung

3 Esslöffel Zucker
1 Esslöffel Zimt
40 Gramm flüssige Butter

Wer mag Hagelzucker.

Wie ihr seht, die Zutaten überfordern niemanden und bis auf den Hagelzucker hat man eigentlich alles im Vorratsschrank. Dann steht auch einem spontanen Backen nichts mehr im Weg.

Zimtschnecken-broste-copenhagen-nordic-sea


Zubereitung schnelle Zimtschnecken

Die Zubereitung ist kinderleicht. Ich betone das sehr gerne, da es mir persönlich besonders wichtig ist. Meine Arbeitsflächen sind auch nicht sonderlich groß, demzufolge spielt die einfache Herstellung auch noch eine wichtige Rolle.

Zubereitung

  • Das Mehl und das Backpulver in einer Rührschüssel vermischen
  • Dann den Zucker und die weiche Butter hinzugeben und unterrühren
  • Anschließend wird die Milch hinzugegeben.

Ich nutze anfangs einen Knethaken, so vermischen sich die Zutaten am besten. Später knete ich mit den Händen weiter bis ein weicher Teig entsteht.
In der Zwischenzeit wird der Ofen vorgeheizt.

Zimtschnecken-broste-copenhagen-nordic-sea
  • Zimt, Zucker und Butter für die Füllung gut vermengen
Zimtschnecken-broste-copenhagen-nordic-sea
  • Den Teig auf einer glatten Fläche rechteckig ausrollen. Damit dieser nicht an der Oberfläche festklebt, gebe ich etwas Mehl darunter.
  • Auf dem ausgerollten Teig verteile ich die Füllung. Die Ränder sollten am besten freigelassen werden.
Zimtschnecken-broste-copenhagen-nordic-sea
  • Nun wird der Teig längs gerollt und in gleich große Scheiben geschnitten. Der Teig ist für ca. 10 Schnecken vorgesehen. Damit ich die Größe in etwa abschätzen kann, ritze ich mir vor dem Schneiden die Einteilung in den Teig.
Zimtschnecken-broste-copenhagen-nordic-sea
  • Die Scheiben großzügig auf ein Blech verteilen, zwei Bleche sind ratsam.
  • Wer nun mag, kann die Zimtschnecken mit Hagelzucker bestreuen. Ich selber verzichte darauf, da mir das dann doch zu süß ist.
  • Ab damit in den vorgeheizten Ofen!
    Stelle den Herd auf 180-200 Grad und lasse die Leckerei ca. 15-20 Minuten backen!
Zimtschnecken-broste-copenhagen-nordic-sea

Frisch aus dem Ofen schmeckt die schwedische Spezialität natürlich am besten!


Das Auge isst und bäckt bekannter Weise mit!

Meine Utensilien und das Geschirr Nordic Sea von Broste Copenhagen nutze ich nun ständig. Auf den Bildern seht ihr diverse Schüsseln und Teller.
Ich serviere, koche und backe unheimlich gerne mit meinem Geschirr.
Es hat Stil und ich erfreue mich immer wieder an dem nordischen Style der mich so wahnsinnig sehr an die raue See erinnert.

Zimtschnecken-broste-copenhagen-nordic-sea

Die großen Bäcker unter meinen Lesern mögen nun etwas über das einfache Rezept schmunzeln. Ich jedoch bin stolz, dass ich so etwas Leckeres und Einfaches auf die Schnelle zaubern kann- für mich als nicht Profibäcker ein voller Erfolg.

Viel Freude beim nachbacken!

Teile diesen Beitrag

36 Kommentare zu “Schnelles Zimtschneckenrezept und skandinavisches Geschirr

  1. Ja die Acai Beere hat super viele Vitamine und alles, eine echte Powerfrucht eben =)

    Oh was für ein tolles Rezept, ich liebe Zimtschnecken <3 Kauf mir meist die bei Ikea, weil ich im Backen eine Niete bin 😀
    Das skandinavische Geschirr sieht auch wieder mal super schön aus =)
    Liebe Grüße

  2. Beim Backen habe ich es auch gerne einfach – wie eigentlich bei allem. Schmecken die Schnecken eher keksig oder wie Rührkuchen oder sind sie ein bisschen fluffig wie Hefeteilchen?

    1. Hey,
      ich finde die schmecken weder keksig noch Rührkuchig. Ich würde es eher wie ein Kuchenboden bezeichnen.
      Wenn man sie am gleichen Tag isst, dann sind sie fluffig, am zweiten Tag schon etwas bissiger.
      Liebe Grüße!

  3. Liebe Jenny, du kannst dir vorstellen, was diese Bilder mit den köstlichen Zimtschnecken mit meinem noch nüchternen Magen machen. Ein paar diese Leckereien könnten bitte jetzt auch auf meinem Tisch stehen, bevor die Unterzuckerung Auswirkungen zeigt 😉 Das Rezept ist absolut mein Fall – wenige Zutaten und eine einfache Zubereitung und schon passt es. Daher hat es Germ in unserem Haushalt auch schon lange nicht mehr gegeben. Aber auch das Geschirr ist mein Fall – schlicht und trotzdem ansprechend.
    Hab einen wunderbaren Tag und alles Liebe Gesa

  4. Huhu Jenny,
    jetzt kann ich mich endlich mal wieder aus der Vertiefung melden. So langsam kehren die „Lebensgeister“ wieder zurück, auch wenn das Schreiben noch ein wenig schwer fällt. Ich liebe Zimtschnecken und mit diesem Geschirr schaut’s noch direkt viel leckerer aus. 🙂
    Eine schöne Woche und herzliche Grüße, Tati

    1. Liebe Anja,
      ich habe ja nicht so ein Händchen fürs Backen und Hefe gelingt bei mir selten, deshalb liebe ich das gute alte Backpulver.
      Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.