ReisenTipps und Tricks

Blåvand Dänemark – Umgebung – meine Geheimtipps

Wie ich schon mehrmals schrieb war eigentlich Schweden gebucht, schon letztes Jahr. Doch dann kam Corona, die Grenzen wurden dicht gemacht und Schweden zum Risikogebiet geklärt. Somit, um hohe Stornierungskosten zu vermeiden, sagte ich den Urlaub ab und beobachtete die Situation in den nördlichen Ländern.
Dänemark war eines der ersten Länder welches die Grenzen wieder öffnete und vorsorglich hatte ich hier schon ein Haus auf die Merkliste gesetzt und sofort gebucht als die Grenzen zu Dänemark für Urlauber öffneten.
Auch wenn ich zum 9. Mal an meine Lieblingsstelle Blåvand fuhr so wusste ich was mich erwartet und zu entdecken gibt es doch immer wieder etwas Neues.

Blavand-dänemark


Blåvand – Sommer 2020 – voller Touristen

Wie ich erwartete war der Ort voller Touristen- immerhin waren einige Urlaubsländer zu Risikogebieten erklärt worden- so erkläre ich mir die Fülle.
Gedränge, Geschiebe, die Restaurants vollgestopft, ein Bild was ich nicht wirklich mag.
Aber da die Gegend so viele schöne kleinere Orte und wunderschöne Natur aufweist konnte man dem Trubel auch sehr leicht entrinnen und den Urlaub erholsam gestalten.


Meer, Strand und endlose Weiten- Skallingen

Natürlich gibt es Strandteile an denen sich die Besucher förmlich knubbeln. Aber niemand lag nah beieinander. Der Abstand wurde, wie empfohlen, gut eingehalten. Wer die absolute Ruhe möchte läuft den Strand nur 500 Meter weiter und befindet sich an den einsamen Teilen. In der Gegend Blåvand schlage ich hier den Strandweg Richtung Skallingen oder Graerup vor. Hier ist die Einsamkeit garantiert. Die Strände sind sehr breit und die Dünen sehr weit, dort findet jeder einen einsamen Platz. Die Weite des Meeres, das Rauschen der Wellen und der schnelle Zug der Wolken sind gigantisch!
Wer übrigens bis zur letzten Parkmöglichkeit nach Skallingen fährt sollte vorher, bei Regen oder im Herbst auf die Gezeiten achten, der einzige schmale Weg könnte überflutet sein. Ebenso ist es wichtig auf die freilaufenden Kühe zu achten, denn diese achten beim Überqueren des Weges nicht auf dich und bleiben auch gerne mal mitten auf der Straße stehen.

Blavand-dänemark-skallingen
Blavand-dänemark-skallingen
Blavand-dänemark-skallingen


Dünen und Heide inmitten des Sennegebietes Blavand, Henne, Ho und Graerup

Die Urlaubsgegend ist naturell wahrscheinlich noch so unberührt, da hier weite Teile weiterhin der dänischen Truppenübung dienen. Diese Teile darf man natürlich nur befahren und betreten, wenn die Übungen pausiert werden. Jedoch existieren auch Durchgangsstrassen die zu Angelseen oder abgelegenen Parkplätzen Nähe des Strandes führen. Das Sennegebiet ist mit wunderschöne Heide und kleinen Wäldern eines der schönsten Orte die ich je gesehen habe. Neben Rehen, Hirschen und anderem Waldgetier findet sich hier die berühmte Heide verteilt über große Flächen mit Hügeln und weiter Landschaft.
Für Naturliebhaber und Menschen die die absolute Ruhe suchen ist das der perfekte Ort, natürlich neben den einsamen Stränden. Übrigens sind die kleinen Straßen der Senne auch gut mit dem Fahrrad befahrbar. Diese Farbvielfalt wird euch in den Bann ziehen!

Blavand-dänemark-graerup
Blavand-dänemark-graerup


Ein bisschen Stadt darf sein- aber bitte mit weniger Tourismus? Varde!

Wer gerne ein bisschen shoppen mag dem empfehle ich, neben den überfüllten Orten Blavand und Henne, den Ort Varde. Der Ort liegt ca. 20-30 min. Fahrzeit von Blavand entfernt. Hier findet man Dekoläden, Bekleidungsstores und auch gute Restaurants mit schön hergerichteten Hinterhöfen in denen man gemütlich essen kann. Hier empfehle ich Gl. Daws i Varde – die haben den wohl besten Burger aller Zeiten!
Zudem hat Varde einen niedlichen Hafen mit Privatboten sowie schöne Gassen. Da die Dänen das Hygge wirklich leben und lieben schaue ich gerne in die liebevoll hergerichteten Gärten oder Hauseingänge. Hier können sich Deutsche wirklich eine Scheibe abschneiden!

Varde Dänemark
Varde Dänemark


Tambours Have Varde – ein Park der Ruhe und Schönheit

Der angelegte Park Tambours Have gehört zur Kommune Varde. Wer sich vor oder nach dem Stadtbummel in Varde besondere Ruhe gönnen ist in diesem Park genau richtig. Hier findet man eine große Pflanzenvielfalt, Blütenpracht, kleine Bäche, einen Teich mit Pavillon, viele verschiedenste Sitzgelegenheiten, einen Kräutergarten, ein Gewächshaus, große Rasenflächen mit Pflanzenelementen, Dekoelemente, ein Cafe zum Verweilen und natürlich: nahezu Einsamkeit. Ein perfekter Platz zum Seele baumeln lassen. Übrigens ist der Eintritt frei.

Tambours Have Varde Dänemark
Tambours Have Varde Dänemark
Tambours Have Varde Dänemark


Am Nymindegab Fjord entlang, idyllisch nordisch

Eine weitere Sehenswürdigkeit für Naturliebhaber und Liebhaber der Einsamkeit und Ruhe ist die Strasse entlang des Nymindegab Fjordes. Der Fjord liegt auf dem direkten Weg nach Hvide welcher dann bis hin zur größeren Stadt Ringkobing als Reiseziel in Verbindung gebracht werden kann.
Am Fjord gibt es mehrere Haltebuchten. Auf der einen Seite genießt man die Aussicht auf den Fjord, zur anderen Seite gelegen sind die Dünen die das Meer dahinter verbergen. Landschaftlich ein absoluter Traum und ein Platz um die Naturschönheiten dieser Gegend aufzusaugen.

Nymindegab Fjord


Bunkeranlage Ausstellung Tirpitz – zu den Nichtöffnungszeiten

Die Bunkeranlage bei Blåvand wurde während des zweiten Weltkrieges gebaut aber nie fertiggestellt worden.
Heute kann man in Tirpitz die Bunkerausstellung besuchen. Zudem beinhaltet das sagenhafte Gebäude noch Ausstellungen zur Geschichte der Westküste, Gold der Westkürsten und eine Armee aus Beton. Im Gebäude der Ausstellung welches mit dem Bunker verbunden ist, ist ein Restaurant und ebenfalls ein Souvenirladen.
Ich jedoch besuche Tirpitz zu der Zeit an dem alles geschlossen ist und keine Menschenseele vor Ort. Es ist ein magischer Ort, menschenleer, ein bisschen mystisch obwohl die Architektur modern gehalten ist.
Das Beste an diesem Platz ist jedoch die Aussicht über die heidebehangenen Hügel und Wälder zur einen Seite und zur anderen Seite das Meer. Diese Stille und die vier schönsten Naturseiten Blåvands, Dünen, Heide, Wälder und Meer sauge ich dort förmlich in mich auf. Ich könnte stundenlang an diesem Ort stehen und einfach nur hören, riechen, atmen und sehen.

Tirpitz Bunkeranlage Dänemark
Tirpitz

So findet jeder in der Gegend Blåvands seine Lieblingsecke und es gibt immer wieder Neue zu entdecken! Auf den Entdeckungsreisen erkundet man automatisch jede kleine Ecke, Flohmärkte, private Second Läden und Stände an denen es einheimischen Honig, Obst und Gemüse zu kaufen gibt.

Blåvand ist immer eine Reise wert

Teile diesen Beitrag

32 Kommentare zu “Blåvand Dänemark – Umgebung – meine Geheimtipps

  1. Traumhaft schön. Dass Blåvand in diesem Jahr überfüllt war glaube ich gern. War bei uns an den beliebten Orten der Ostseeküste ähnlich. Wie gut, dass es auch in Dänemark weniger stark besuchte Orte gibt.

    Liebe Grüße Sabine

    1. Liebe Sabine,
      ja ich habe einige Bilder vom Norden und den Stränden gesehen. Ich habe mich ja quasi extra aus dem Wusel gezogen und war froh, dass Blavand so schön einsame Ecken bietet.
      Liebe Grüße!

  2. Liebe Jenny, was für eine wunderbarer Reisebericht und was für wunderschöne Fotos, die uns gleich mal nach Dänemark mitnehmen und träumen lassen. Da ich bisher noch nie in Dänemark war, ist es für mich besonders interessant gewesen, dich hier anhand der Beschreibung und der Bilder zu begleiten Es freut mich, dass du trotz der Absage des ursprünglich geplanten Schweden-Urlaubs dennoch so eine schöne Zeit verbringen konntest und den Aufenthalt eben in Dänemark so richtig genossen hast.
    Hab einen wunderbaren Tag und alles Liebe

    1. Liebe Gesa,
      toll, dass ich dich ein Stück weit mitnehmen konnte. Vielleicht hast du irgendwann einmal die Möglichkeit DK zu besuchen- ich empfehle es von ganzem Herzen.
      Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag!

  3. Hallo Jenny,
    ein wunderschönes Fleckchen Erde. Dort würde ich mich ganz sicher auch sehr wohl fühlen. 🙂
    Komm gut in die neue Woche, herzliche Grüße, Tati

  4. Ich staune gerade über diese megaweißen Strände in Dänemark! Ich bin bloß mal in der Gegend um Esbjerg gewesen. Aber dieses Land ist schon wirklich sehr schön!
    LG
    Sabiene

  5. Hallo,
    danke für deinen tollen Beitrag und die schönen Fotos!
    Der Ort Varde würde mir sehr gut gefallen, mag es wenn es nicht ganz so überlaufen ist! Von den Fotos her ähnelt Varde fast ein wenig Flensburg, da waren wir im Juni. In 2 Wochen gehts für uns in die Niederlande, sind schon sehr gespannt!
    GlG,
    Janina

  6. Liebe jenny,
    deine Bilder sind einfach traumhaft schön! Schon lang wollte ich einmal nach Dänemark. Nun weiß ich, dass ich diese Reise baldmöglichst machen muss! Vielen Dank für diesen tollen Reisetipp!

  7. Ja ich mag Ankerkraut auch sehr gerne, die haben tolle Gewürze =)

    Ein toller Post =) Nach Dänemark möchte ich definitiv auch mal. Finde sowieso die ganzen nordischen Länder so spannend. Dieses Jahr bleibe ich aber in Deutschland, keine Lust auf eine Quarantäne weil auf einmal was spontan zum Risikogebiet wird xD
    Danke ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.