Reisen

Cornwallreise – Bristol

Liebe Gruesse aus Bristol sendet Euch Shadownlight…

Wie ihr wisst, bin ich gerade auf einer Rundreise nach Cornwall. Ich versuche Euch up to date zu halten, allerdings konnte ich heute noch keine schönen Fotos schiessen.
Ganze 14 Stunden hat die Reise von Deutschland, über Holland , Belgien, Frankreich und dann mit der Fähre rüber nach Dover bis hin nach Bristol gedauert.

Eigentlich konnte man auf der ganzen Fahrt nichts weiter machen ausser das übliche Lesen oder Musik hören.


Die Überfahrt mit der Fähre dagegen war schon spannender. Es war heftiger Seegang und man musste beim Laufen wirklich aufpassen, dass man nicht stürzte. Die Fähre was meine Meinung nach ziemlich dreckig. Überall saßen und hockten junge Leute und Familien auf abgesessenen Sofas oder in den überteuerten Restaurants.

Ich habe mich für Pommes entschieden, da ich dachte, dass man damit nichts falsch machen kann. So etwas Ekelhaftes habe ich allerdings in meinem Leben zuvor noch nie gegessen. Aber es hat zumindest etwas den Hunger vertrieben.


Als ich dann auf Deck gegangen bin, fragte ein Junger Typ mich nach Feuer, bis ich mir die merkwürdige Zigarette genauer angesehen hatte, glühte diese schon. Auf meine Frage hin, ob er hier einen Joint raucht, ist er ganz schnell verschwunden…, zog allerdings den süßen Geruch mit sich.

Von der Fähre runter ging es weiter nach Bristol, an London vorbei rein in die rush hour mit diversen Stau´s waren wir dann mit 2 Stunden längerer Fahrt endlich am Hotel angelangt. Ich hatte mittlerweile meinen Hunger übergangen und konnte von dem englischen Abendessen nicht mehr wirklich viel in mich rein bekommen. Was es gab? Natürlich Fisch und Chips, eine art Lamm Mettball, Kartoffeln und etwas Gemüse.

Jetzt habe ich mich im Hotel umgesehen, aber ich bin viel zu müde um noch in ein Pub einzukehren.
Stattdessen werde ich mich mal wieder mit der lustigen Technik der Wasserhähne befassen. Ich habe sogar schon verstanden welcher kaltes und welcher warmes Wasser gibt, man muss nur die richtige Mischung finden.
Ich sage euch dann:
Gute Nacht von der Insel.
Tut mir leid, wenn ich es nicht schaffe alle eure Berichte zu lesen und zu kommentieren, aber ich hole es, soweit es geht nach.

Das könnte Dir auch gefallen . . .

8 Kommentare zu “Cornwallreise – Bristol

  1. Oh, das hört sich ja spannend an! Ich habe gerade einen historischen Roman zuende gelesen, der in Cornwall angesiedelt ist, und ich habe große Lust, dieses Land einmal zu besuchen – aber 14 Stunden, und immer noch nicht am Ziel??? Uiui… und dann noch dieses Essen *ggg*

    Ich wünsche dir einen wunderschönen Aufenthalt!

    Grüßlies
    Petra

  2. Das sit aber eine lange Reise, um erst einmal ans Ziel zu kommen. Ich hoffe, du gibst uns noch schöne Urlaubseinblicke? Bin auf die Fotos und ein paar Insider Tipps gespannt

    Einen schönen Urlaub noch wünscht Shoushou

  3. Huhu ich muss auch sagen die Pommes sehen auf dem Bild auch nicht lecker aus komisch dabei ist das doch ganz einfach, wenn die nicht mal Pommes können…
    Ich wünsche dir einen tollen Urlaub und ich freue mich auf deine Bilder.
    Die Wasserhähne sind echt witzig 🙂
    herzliche Grüße zahnfeee

  4. boar bei DEM Sturm den wir hier gestern in Kroetenborn hatten hätte ich mich gar nicht erst auf die Fähre getraut:-) Wir wollen im September rüber …wenn alles gut wird ….und da ist es ja auch oft stürmisch ..hab ich jetzt schon schiss vor :-))))

  5. danke euch allen, zum glück gibts hier internet 🙂

    @kröti … sturm is nix feines… aber wird schon werden, du wirst sehen, die aussicht macht alles wieder gut 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.