Reisen

Reisebericht Dänemark August 2013, Vejers, Graerup

Reisebericht Dänemark August 2013, Vejers, Graerup

 


Die Fahrt

Samstag morgen ging es los, auf nach Dänemark Vejers. Wir hatten natürlich nicht bedacht, dass die Sommerferien in einigen Bundesländern zu Ende waren und fuhren durch 3 lange Staus. Nach ca. 11 Stunden kamen wir dann endlich am Büro in Vejers an um uns den Schlüssel für unser Haus ab zu holen. Der Weg vom Büro zum Haus war dann die zweite Schwierigkeit. Wir hatten nicht verstanden, dass Vejers in kleine Ortsteile aufgeteilt ist und wir suchten das Haus verzweifelt im falschen Teil der Ortschaft bis uns dann ein netter Däne den richten Weg erklärte.

 

 

 

 

 

Das Haus
Angekommen im Haus umrandet von Wald, Wiesen und Dünenlandschaft soweit das Auge reichte waren wir müde und doch so aufgeregt, denn einfach Alles war so wunderschön. Die Ruhe, der Geruch nach Meer und Wald und das Haus überwältigten uns mit den schönsten Eindrücken.
Das Haus war sehr modern und hell eingerichtet. Wie wir feststellen durften ist diese Einrichtung und der Komfort in Dänemark Standard.
Nach einem Glas Sekt, Abendessen und einer ausgiebigen Erkundung des Hauses fielen wir müde ins Bett.




Die kommenden Tage erkundeten wir die Landschaft, den wunderschönen Strand, die endlosen Dünen und ein paar kleine Ortschaften.

Der Strand
Den Strand kann man an einigen Stellen mit dem Auto befahren. Er erscheint endlos und sogar in der Hochsaison ist er nahezu Menschenleer. Wir bevorzugten allerdings den Weg zu Fuß und genossen die herrliche Aussicht.
Obwohl ich großen Respekt habe in ein Wasser zu gehen in dem ich nicht sehe was unter mir ist, habe ich mich trotzdem in die Fluten gestürzt.



Die Orte

Die kleineren Ortschaften hatte ich mir etwas gemütlicher vorgestellt. Zudem hatte ich kleine Läden erwartet in denen es die typisch skandinavische Deko oder Bekleidung gibt. Die Orte sind jedoch eher praktisch angelegt und die Ladengeschäfte ebenfalls nur mit den Nötigsten bestückt. Eine Bekannte erklärte uns, dass es in den wirklich grossen Städten jedoch etwas anders aussieht. Also wer zum Shoppen nach Dänemark fährt sollte die Region Vejers/ Blavand nicht vorziehen.
Aber… ich wäre ja nicht ich, wenn ich nicht doch ein paar kleine Stücke gefunden hätte.
In der Touristenmeile von Vejers entdeckte ich ein kleines Ladengeschäft indem ich ein Tuch von Beck Sönder Gaard und Küchenutensilien von Artefina und Solwang fand.
Die folgenden Bilder stammen aus dem Ort Varde.



Die Ruhe und die Tiere

Die Ruhe im und um das Haus begeisterte uns am Meisten. Ideal für Alle die mal so richtig abschalten wollen! Der morgendliche Kaffee und das Frühstück fanden immer auf der Terrasse statt. Uns besuchten verschiedene Tiere. Die Rehe habe ich leider nicht vor die Kamera bekommen, dafür aber eine Kröte und erschreckender weise eine Kreuzotter.
Die Kreuzotter jagte mir einen großen Schrecken ein! Immerhin können die Bisse dieser Schlange, die bis zu 5 Mal zubeißt, tödlich sein. Der Gedanke mich nun weiterhin in den Dünen unbeschwert aufzuhalten war erst mal weit weg geschoben. Durch viel Krach und Vibration auf dem Terrassenboden konnten wir die Schlange dann doch dazu bewegen sich einen anderen Ruheplatz zu suchen.



Versorgung, Lebensmittel, Tanken

Zum Lebensmitteleinkauf kann ich nur jedem raten das Nötigste schon mit zunehmen. Wir hatten eine große Kühltasche voll gepackt. Die Nahrungsmittel sind in den normalen Supermärkten bis ¾ teurer als in Deutschland. Wer dennoch einen größeren Einkauf tätigen muss der sollte sich nach Discountern wie Rema1000, Netto oder Aldi umsehen. Allerdings waren diese Discounter dann ca. 20 km entfernt.
Das Benzin ist genauso teuer wie in Deutschland, jedoch an den Wochenenden sind die Tankstellen nicht besetzt. Man bezahlt dann mit Kreditkarte an den Automaten, wer also keine Kreditkarte besitzt sollte an den Wochentagen tanken.
Was noch sehr positiv zu erwähnen ist. Die Toiletten sowie die Parkplätze sind überall kostenfrei.

Angeln
Wer gerne angelt für den gibt viele kleine Seen die auch unheimlich idyllisch sind.



Rückreise

Auch die Rückreise gestaltete sich etwas mühsamer. Da die Brücke Nordostseekanal momentan repariert wird, entstand hier wieder ein längerer Stau.
Wir besuchten noch eine Freundin in Hamburg, was ein schöner Abstecher war. Hier noch mal danke für den leckeren Kaffee und Kuchen.



Fazit

Wer die Ruhe, das Meer, weite Dünen und Strände und den Komfort im Haus liebt der ist in Dänemark Vejers genau richtig. Die Woche Urlaub brachte uns sehr viel Erholung und wir verlebten dort ein paar wunderschöne Tage.

Das könnte Dir auch gefallen . . .

38 Kommentare zu “Reisebericht Dänemark August 2013, Vejers, Graerup

  1. Hallo, schön das du gut erholt bist:) Sehr schöne Bilder hast du gemacht. Ich selbst war noch nie in Dänemark aber schaut sehr schön aus. Das Haus wo ihr gemietet hat schaut ja klasse aus- besser als die Häuser im CenterParc wo wir letztes Jahr waren. Einen tollen Strand und dieser blaue Himmel gigantisch. Das wer auch was für mich/uns. Freue mich auch schon noch 3 mal schlafen dann bin ich auch

  2. Ein sehr schöner Bericht von dir und das Haus sieht ja traumhaft aus! Das könnte mir auch gefallen! Allerdings hätte ich bei der Schlange einen Herzinfarkt bekommen-ich hasse Schlangen.Beim Shoppen geht es dir anscheinend genau wie mir-ich finde auch überall was…
    LG
    Silvia

  3. OOooooooooh, das sieht so idyllisch aus, fern ab von Hektik und Stress- echt beneidenswert.
    Danke fürs "Mitnehmen" in deinen Urlaub- die Fotos sind toll.

    Liebe Grüße und willkommen zurück 🙂

  4. Das Haus sieht sehr schön aus, richtig freundlich und gemütlich, perfekt zum Relaxen und Wohlfühlen. Deine Bilder sehen super aus und du bringst deinen Urlaub richtig schön rüber, so dass man selbst direkt Lust auf Dänemark bekommt 🙂

    gglg Jenny

  5. Deine Strandbilder sind echt wunderschön ! Aber spätestens wenn ich die Schlange gesehen hätte und auch noch gewußt hätte, dass deren Bisse tödlich sein können, wäre ich abgereist.Ich hätte keine ruhige Sekunde mehr gehabt…. Ich bin aber auch eine Schißperrück 😀

    LG Brigitte

    1. ja zum glück konnten wir sie verjagen, wobei ich den tag andem sie da war auch nur über stühle zum hauseingang gestiegen bin.

  6. Schöne Bilder und ein sehr schöner Bericht. 🙂
    Bei der Schlange wäre mir aber wohl auch etwas mulmig gewesen, auch wenn ich glücklicherweise keine Angst vor den Tierchen habe. Unter oder auf der Veranda bräuchte ich aber dennoch keine. ;-D

    Willkommen zurück!

    LG

  7. Tolle Bilder und schöner Bericht 🙂 Ich muss zugeben, ich finde es total spannend Tiere wie Schlangen und andere Reptilien zu beobachten 🙂 Ich finde das Ferienhaus total schick 🙂

    Ich liebe Dänemark, man kann da echt Energie tanken und die Ruhe und Natur geniessen.

    Schön, das du gut erholt wieder zurück bist 🙂

    Liebe Grüße
    Maylin

  8. Schön, dass ihr unbeschadet wieder hier angekommen seid.
    Dänemark ist dafür bekannt, dass alles sehr teuer ist, dafür aber blitzsauber. Euer Haus muss wirklich wunderschön gewesen sein.Bis auf die Kreuzotter haben mir alle Fotos hervorragend gefallen.
    Man könnte Fernweh bekommen.
    Einen schönen Restsonntag wünscht dir
    Irmi

    1. es war aber ein sehr komisches gefühl die auf der terrasse zu haben, aber durch laut sein und vibration auf dem boden hat es ihr dann wohl doch nicht behagt da zu bleiben 🙂

  9. Welcome Back!!! Ich war noch nie in Dänemark aber dein Bericht und deine Fotos machen mich sehr neugierig. Warum muss man auch immer so weit in die Ferne fliegen wenn die schönen Gegenden auch ganz bequem mit dem Auto zu erreichen sind.

    Lg Carina

  10. Oh, das war bestimmt ein herrlicher Urlaub, irgendwann schaffen wir es auch noch einmal nach Dänemark.
    LG Christel

  11. Das klingt alles so superschön.Einfach herrlich!.
    Ich hoffe das dieses tolle Urlaubsfeeling noch ganz lange in dir bleibt.

    Ganz lieben Gruß, Michaela

  12. uiii
    das hört sich (bis auf die schlange) ja schon fast paradiesisch an 🙂
    wenn die kids mal älter sind müssen wir auch mal urlaub in dänemark machen 😉
    klasse bericht und tolle fotos DANKE
    lg nicky

  13. Oh, ganz wundervolle Bilder, die machen viel viel Lust auf Dänemark! Leider war ich da noch nie, auch wenn es schon seit geraumer Zeit auf meiner Liste steht.
    Ganz viele liebe Grüße!!!

  14. WOW!!! Was für wundervolle Bilder!!! Und vor allen Dingen Erholung pur!!! Die Wahl des Hauses ist toll, viel Platz und sieht richtig gemütlich aus.
    Allerdings habe ich mal gehört, dass Dänemark sehr Hundeunfreundlich sein soll. Generell war es schon immer ein kleines Träumchen, dort einmal Urlaub zu machen aber Bentley würde natürlich mitkommen und daher muss ich mich wohl noch ein weniger

    1. hundefreundlich ist es auf jeden fall, wir haben dort viele mit hunden gesehen.
      und die häuser sind einfach hochmodern und genauso teuer wie in deutschland. das essen okay… aber es gibt discounter, da tut sich auch nicht mehr viel 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.