ProduktpräsentationWerbung

“Mein erster Bauernhof” von Lego Duplo im Test

Allgemein bezweckt Duplo mit den Spielzeugen, den Kindern einfache Zusammenhänge von Farben, Tieren, Technik, oder auch Lebensmitteln auf spielerische Art zu übermitteln. Auch Mengen, Größe und Formen werden durch die Spielzeuge schneller eingeordnet.

Lego Duplo möchte mit den Spielzeugen geistige und motorische Fähigkeiten des Kindes ab dem Alter von 18 Monaten fördern und somit die Kreativität sowie das Denkvermögen schulen. Durch selbst ausgedachte Rollenspiele lernen die Kinder sich länger alleine zu beschäftigen und ebenfalls ihre Sprache weiter zu entwickeln.

Dabei achtet der Hersteller aus Qualität. Kinder können die Spielzeuge bedenkenlos in den Mund nehmen, denn die Oberfläche ist kratz- und beißfest.

Mein erster Bauernhof von Lego Duplo

Inhalt
Das Set beinhaltet mehrere Steine die zu einem Bauernhaus zusammengefügt werden. Dazu sind 1 Frau, eine Mann, ein Schaf, ein Huhn eine Kuh sowie ein Futtertrog enthalten.

lego_duplo_bauernhof

Die Bausteine waren sehr gut verpackt und zum Teil auch einzeln verschweißt. Ein kleines Heft zur Animation des weiteren Kaufes von anders Sets war beigefügt.

lego_duplo_bauernhof

 

lego_duplo_bauernhof
Pädagogischer Hintergrund

Das Bauernhofset soll Kindern lernen, was für Tiere es auf einem Bauernhof gibt und welche Produkte von welchem Tier stammen. Auch hier sollen die Kinder ihre Kreativität, das Denkvermögen, Sprache, sowie geistige und motorische Fähigkeiten weiter entwickeln.

Alter
Das Bauerhofset ist für Kinder von 1 ½ bis 5 Jahre entwickelt worden.

Auspacken
Mein Proband, ein Kind im Alter von 3 ½ packte den Bauernhof voller Freude aus. Da einige Bestandteile in Folie verpackt waren musste hier ein Erwachsener zur Hand gehen.

lego_duplo_bauernhof
lego_duplo_bauernhof


Aufbauen

Das Bauernhaus wurde mit Hilfe eines Erwachsenen zusammen gebaut. Hierzu half die Abbildung auf der Umverpackung.

lego_duplo_bauernhof

lego_duplo_bauernhof


lego_duplo_bauernhof
lego_duplo_bauernhof

 

Die Menschen und Tiere
Da das Kind zuvor schon mit Lego spielte, wusste er genau wie er die Menschen und Tiere bewegte und unter anderem auch die Hände der Menschen z.B. an die Fensterläden feststeckte.
Die Tiere wurden mit Namen benannt und alle an den richtigen Platz gestellt. Die Eier kamen zum Huhn, die Milch zur Kuh die sich an den Wassertrog stellte.

lego_duplo_bauernhof

lego_duplo_bauernhof

Spielen
Nachdem alles aufgebaut war, jedes Tier seinen Platz gefunden hatte und sich die Menschen rührend um die Tiere kümmerten und eifrig ein und aus dem Haus liefen entstanden die ersten Dialoge zwischen den beiden enthaltenen Menschen-Spielfiguren. Jedes Tier wurde seinen Lauten zugeordnet.

lego_duplo_bauernhof


Spiel-, und Spieldauer nach dem Auspacken

Die Spieldauer betrug ca. 20 Minuten, anschließend war das Bauernhaus ohne erweiterte Bausteine uninteressant. Zu wenig Spielteile, zu wenig Tiere, zu wenig Menschen. Es musste, schon vorhandenes Lego, und mehr Tiere her um die Spannung zu erhalten. So wurde eine weitere Kiste mit Lego Spielzeug hinzugeholt, sowie Tieren von anderen Herstellern, um den Bauernhof zu erweitern und eine kleine Farm daraus zu entwickeln.

lego_duplo_bauernhof
lego_duplo_bauernhof


Beiheft

Das Beiheft wurde ebenfalls genaustens studiert.

lego_duplo_bauernhof

Spiel- und Spieldauer an den kommenden Tagen
An den darauf folgenden Tagen wollte das Kind sehr gerne wieder mit dem Bauernhof spielen, jedoch wurden hierzu auch erneut weitere Lego Teile dazu genommen um das Spiel zu erweitern und somit auch die Fantasie anzuregen.

Kombinierbar
Alle Lego Duplo Sets sind natürlich kombinierbar und können mit weiteren Sets erweitert werden.

Pädagogisch sinnvoll?
Für Kinder, ist das Spielzeug von Lego, unserer Meinung nach sinnvoll. Es fördert tatsächlich die Motorik, die Fantasie sowie die verbale Kommunikation. Trotzdem bin ich persönlich der Meinung, dass der Kreativität des Kindes etwas vorgegriffen wird. Ich erinnere mich, dass ich als Kind Bausteine selber bemalt habe und Teile aus Pappe bastelte um das Spiel zu vervollständigen.

Spielalter
Das Set wurde für ein Alter von 1 ½ bis 5 Jahren angegeben. Hier muss ich gestehen, bin ich mir nicht sicher, ob ein Kind mit 1 ½ Jahren schon sinnvoll mit den Legoteilen spielen kann. Es kann ertasten, die Teile in den Mund stecken und somit ebenfalls die Umwelt kennen lernen, jedoch ein richtiges Spiel wird wohl erst später stattfinden. Ein Kind im Alter von 5 Jahren hat womöglich mehr Interesse an filigraneren Bauteilen.

Preis
Der Preis für das Set liegt bei ca. 20 Euro.
Wenn ich bedenke, dass ein Set für das Spielen mit den Lego Teilen bei weitem nicht ausreicht, muss ich bedenken, dass ich weitere Lego Sets hinzukaufen muss um somit die Kreativität des Kindes zu fördern und das Spiel sinnvoller zu gestalten. Unter diesen Umständen empfinde ich den Preis hoch und ich würde mich als Elternteil kundig machen, ob ich nicht auf günstigere Varianten umsteigen kann.

Fazit
Alles in Allem ist das Bauernhofset ein nettes und sicheres Spielzeug, das dem Kind das Leben auf einem Bauernhof näher bringt und zum größten Teil die Kreativität fördert. Was ich jedoch anzweifle ist die Altersangabe. Zudem muss ich mich darauf einstellen, dass ein Set für weitere Spiele nicht ausreichen wird und die Eltern weitere Spiele von Lego dazu kaufen müssen.

Werbung in Kooperation mit mytest

Das könnte Dir auch gefallen . . .

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrShare on RedditEmail this to someone

23 Kommentare zu ““Mein erster Bauernhof” von Lego Duplo im Test

  1. Jenny, es ist erstaunlich wie lange es die
    Bausteine schon gibt. Ich habe im Keller auch noch eine
    Box steheh, voll mit Figürchen und Steinen.
    Der Bauerhof ist wirklich schön.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

  2. Richtig toll der Bauernhof! Kyra hat auch einige Bausets von LegoDuplo. Sie baut damit mittlerweile richtige Lanfschaften und Häuser 🙂
    gglg Jenny

  3. Mein kleiner Mann hat seine Lego Duplos vor einiger Zeit auch wieder neu für sich entdeckt und spielt & baut unheimlich tolle und kreative Sachen damit.

    Fakt ist aber und da muss ich dir recht geben: Die Preise sind zum Teil nicht gerechtfertigt, wenn man bedenkt, wie wenig Steine in so einem “Starter Set” enthalten sind. Viel bauen kann man damit nicht!

    Nützlich ist es aber, wenn man mal auf Flohmärkte geht oder im Internet schaut, wer es günstiger anbietet. Genau das selbe werde ich nämlich auch machen, sobald das Interesse verloren ist und hoffen, dass sich ein anderes Kind über unsere Sets freut 🙂

  4. Huhu,

    Lego ist teuer, das stimmt, dafür aber unverwüstlich. Ich bedaure es sehr, dass meine Jungs aus dem Alter heraus sind. Wie gerne habe ich mit auf dem Boden gelegen und war selbst wieder Kind. 😉

    Liebe Grüße – TaTi

  5. Wir haben das Set auch zum Testen bekommen und wir mögen Lego im allgemeinen als Spielzeug für Kinder sehr gerne. Ich finde, es ist sinnvoller, auf vorhandenem aufzubauen und nachzukaufen als ständig neues Spielzeug, was nach zweimal Spielen uninteressant wird. Hier kann immer wieder neu erfunden und dazu gebaut werden beim Spielen und die Kinder werden auch gefordert. Übrigens ist das mit dem Flohmarkt eine wirklich gute Idee! Liebe Grüße und einen schönen Sonntagabend wünsche ich dir!

  6. Mmmmh mein Junior fand in diesem Alter Lego Duplo nicht mehr interessant und wollte dann schon das eigentliche Lego mit kleineren Steinen.
    Davon haben wir natürlich genügend 🙂

    LG
    Judy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.