NahrungsmittelTipps und Tricks

Nescafe Frappe – der Griechische Kaffee – Anleitung zum Selbermachen

Nescafe Frappe

Nescafe Frappe ist ein Nationalgetränk aus Griechenland und Zypern.
Als ich in Griechenland lebte, habe ich den berühmten Kaffee Frappé kennen, lieben und selber herstellen gelernt. Die Griechen schlürfen an einem Getränk bis zu 2 Stunden, währenddessen sie in geselliger Runde zusammensitzen und es sich gut gehen lassen. Ob jung oder alt, Frappé ist ein Kultgetränk das jeder kennt und liebt.

  Die Griechen und Zyprioten trinken diesen Kaffee besonders an warmen Tagen. Der Frappé kann ganz individuell auf den Geschmack abgestimmt werden. Hier werden die Löffelportionen des Kaffeepulvers von einem bis hin zu drei pro Glas variiert. Hinzu kommen Zucker, Milch und Wasser und auch hier wird ganz nach eigenem Geschmack abgestimmt. Zum Schluss kann ein Eiswürfel im Getränk sehr erfrischend wirken!

Zutaten für Frappé 

Doch wie stelle ich einen Frappé selber her? In kleinen Schritten erkläre ich in Text und Bild, wie einfach das geht. Zutaten für einen Frappé
– Nescafé
– Milch
– Zucker
– Wasser
– Eiswürfel
– Handmixer 
– ein größeres Glas
– Strohhalm


Das Nescafé Classic Frappé Pulver bestelle ich bei Amazon. Hier gibt es verschiedene Größen. Das Original zu nutzen ist definitiv von Vorteil. Löslicher Kaffee von anderen Marken, die nicht für das Getränk vorgesehen sind, schmecken auch dementsprechend eigenartig.

Anleitung zum Selbermachen -Frappé

In das Glas wird der lösliche Kaffee gefüllt. Je nach Geschmack kommt der Zucker hinzu.

Auf Kaffee und Zucker wird ein wenig Wasser gegossen, gerade so viel, dass die Masse bedeckt ist.  

Nun kommt das Rührgerät zum Einsatz. Die Masse wird mit dem Wasser zusammen gerührt, sodass eine cremige Konsistenz entsteht. Wichtig dabei ist es, der kleine Handmixer von oben nach unten rotiert.    

Der nun entstandene Schaum/ Creme, sollte bis zur Hälfte das Glas gefüllt haben.  

Anschließend wird das Wasser und die Milch, je nach Geschmack hinzugefüllt. Beides sollte kühl sein.  

Nun können noch ein bis zwei Eiswürfel hinzu gegeben werden und fertig ist das Sommergetränk.

Damit es sich besser trinken läßt empfehle ich, ganz nach griechischer Art, einen Strohhalm zum Trinken.

 
 
 
Teile diesen Beitrag

56 Kommentare zu “Nescafe Frappe – der Griechische Kaffee – Anleitung zum Selbermachen

  1. Nai!!! Ich habe mal eine Zeit lang in Ellada gewohnt und kochen können die Griechen auf jeden Fall sehr gut! und NICHTS geht über Frappe!

  2. Hmm das sieht so lecker aus! Auf jeden Fall kommt das auf meine "to-do" Liste *G*.

    Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende, genieß die Sonne!

  3. Ich liebe auch Café Frappé – als Französin auch ein MUSS 😉
    Aber darf ich mal fragen, warum du nicht ganz einfach den Frappé von Nescafé kaufst, der schmeckt richtig lecker!! Oder ist da ein Unterschied zu dem, den ich kenne?

    LG
    🙂

    1. 🙂
      Ja da ist ein grosser Unterschied. Der aus den Tüten oder Dosen hat keine so füllige Crema und beim selber Herstellen kannst du Zucker, Wasser und Milch nach Wunsch mixen.
      Liebe Grüße!

    2. hehe, ja ,deswegen auch das accent auf Stéphanie 🙂

      Ich muss gestehen, dass ich vorhin auch mal nachgegooglet hatte, da ich mir sicher war, wir hätten es erfunden 😉 wegen "Café frappé".
      Achso, ja ich bin ja eine Süße, ich muss mal schauen, dass ich es nachmachen, doch wird es wohl später den Dosenfrappés ähnlen, weil ich kaum Kaffee trinke und wenn, nur mit VIEL Milch

    3. Das waren dann wohl doch die Griechen 🙂
      Auf jeden Fall ähneln sich die Dosen keinesfalls mit dem selbstgemachten Frappé 🙂

      hier wars wetter heute traumhaft 🙂
      Liebe Grüße!

    4. ich gönne es ihnen 🙂 Aha, dann wäre es wohl etwas für den Papa, der ist ein Kaffeeholic.

      Danke! Dir auch 🙂
      VLG

    1. 🙂 So geht es mir auch- ich war immer ganz hin und weg als ich die Griechen bei der Ausdauer des Kaffeetrinkens beobachtete :).
      Liebe Sonntagsgrüße!

  4. Macht man den Frappé auch in Griechenland ernsthaft mit Nescafe? Das ist mir vor 50 oder 100 Jahren, als ich ihn auf Kreta getrunken habe, gar nicht so aufgefallen …
    LG Sabienes

    1. Hey,
      zumindest in den Privathaushalten macht man es so :). In der Bar in der ich arbeitete, habe ich nur das Pulver abgefüllt zur Verfügung gehabt, da habe ich die Originalpackung nicht zu Gesicht bekommen.
      Liebe Grüße!

    1. Hey, ja der Nescafe Frappe ist auch nicht der schon fertige Frappe den es von der Marke gibt, da muss man genauer auf die Verpackung sehen. Den normalen Pulverkaffee mag ich so auch nicht.
      Liebe Grüße!

  5. Absolut und nun gehöre ich auch zu den Besitzern eines klassischen Billy Regals 😀 Is auch mein einziges Möbelstück von Ikea, sonst habe ich nur Deko und sowas hehe.

    Ein toller Post =) Sieht echt super lecker aus. Ich bin eh ein großer Fan von Frappés im Sommer, sie sind super erfrischend und man hat trotzdem sein Koffein 😀 Nur eben nicht so heiß wie bei einem normalen Kaffee ^^
    Danke ich wünsche dir natürlich auch einen guten Start in die neue Woche =)

  6. Liebe Jenny, Kaffee ist so gar nicht mein Ding – weder in warmer noch in kalter Form und auch egal welche Art, kein Cappuccino, kein Latte Macchiato, kein Eiskaffel kann mich locken und so trinke ich auch das ganze Jahr über keine kaffeeartigen Getränke. Aber dein Rezept kann wunderbar für einen lieben Besuch verwendet werden, ein erfrischendes Getränk in der Sommerzeit, das noch dazu an Urlaub erinnert – das findet sicher Anklang.
    Hab einen wunderbaren Abend und alles Liebe

  7. Hach ja… mein Mann hat ja 2 Jahre auf Korfu gelebt und er hat mich auch damals damit angesteckt 😉 LECKER!!! <3

    Liebst
    Bine

  8. Frappe habe ich auch in Griechenland getrunken. Gebe zu, ich wusste nicht, dass er aus Griechenland kommt. Aber 2 Stunden an einem Kaffee nippen… ja gut, der wird ja nicht kalt (lach). Liebe Grüße!

  9. Hallo, wusste gar nicht dass Nescafe Frappe ein griechisches Nationalgetränk ist! Ich mag ja leider gar nix was nach Kaffee schmeckt, außer eben ganz normalen, heißen Kaffee aus meiner Kaffeemaschine =) Aber ich muss das Rezept mal meinem Mann zeigen, der trinkt sehr gerne Nescafe Frappe! GLG, Janina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.