Lebensnah

Starke Menschen tätowieren auch

Posted

Mein erstes Tattoo mit 19 Jahren

Mit zarten 19 Jahren ließ ich mir mein erstes Tattoo stechen. Ich erinnere mich noch ganz genau an diesen recht unsterilen Raum über einer Tankstelle. Hier bekam ich erst mal einen Jägermeister zur Beruhigung, bis mein gewählter Skorpion auf der Schulter landete.
Mit den Jahren verschwand nicht nur langsam die Farbe, auch das Motiv ähnelte immer mehr einer Garnele. Mehrere Lasersitzungen konnten den Schandfleck auch nicht beheben, bis ich mich für ein Cover up entschied.

Die richtige Empfehlung

Auf Empfehlung hin, holte ich mir einen Termin bei Pat Ink in Paderborn und suchte mir ein Motiv aus. Ein Anker und der Kompass sollte es werden, der meine Liebe zum Meer, die unendlichen Weiten und die Freiheit des Ozeans sowie die Ankerfeste meiner Familie sinnbildlich darstellen sollte.

tattoo-inked

Das Cover up – Dank Erwin ein voller Erfolg!

Der Termin rückte näher, meine Nervosität auch, immerhin kannte ich den Tätowier Erwin nicht und konnte nur erahnen was auf mich zukommen würde.
Erwin begrüßte mich am Tag des Termins und machte sich gleich an die Arbeit, das Motiv so zu gestalten, dass es die hässliche Garnele überdeckte. Das Ergebnis des Motivs war ein Traum, zumindest auf dem Papier.
Als ich mich nun nieder ließ um Erwin seine Arbeit machen zu lassen, verschwand meine Nervosität. Erwin ist die Ruhe in Person und zeigte Begeisterung an meinem gewählten Tattoo. Wir wechselten persönliche Worte und meine Angst verschwand. Als ich fertig war, sah ich in den Spiegel und war absolut von den Socken. Eine so saubere, filigrane Arbeit hatte ich selten gesehen. Auch Erwin zeigte seine Freude. Glücklich war ich, dass der gruselige Skorpion endlich verschwunden war.

tattoo-inked
Wikinger und Schutz

Da ich so angetan von der Arbeit war, holte ich mir kurz darauf einen zweiten Termin für ein weiteres Tattoo am Unterarm. Dieses Mal sollte es ein Wikinger Symbol werden mit dem Pfeil des Schutzes. Als Erwin die Vorlage in der Hand hielt, zeigte er erneute Begeisterung und brachte seine Inspiration und Ideen ein. Die Vorlage wurde so geändert, dass sie genau das verkörperte, was ich mir wünschte. Am Tag des Stechens ging ich viel entspannter in das Studio und schaute Erwin bei der Arbeit zu.
Auch dieses Mal gelang es ihm, jeden Strich in feinster Arbeit auf meine Haut zu bringen. Seine Motivation und Energie übersprangen sofort auf mich über und erneut war ich begeistert von seiner Menschlichkeit und der Liebe zu seiner Arbeit.

tattoo-inked

Rock ´n´ Roll

Mein drittes Tattoo hat eine kleine Geschichte. Wer meinen Blog schon länger liest weiß, dass ich die Rolling Stones liebe. Sie begleiten mich seit dem 18. Lebensjahr. Die Idee mir die klassische Stoneszunge tätowieren zu lassen hegte ich schon lange, sehr lange. Kein anderer außer Erwin sollte es sein, der mir genau das auf die Haut bringen sollte.
Am Tag des Termins stieg meine Nervosität mächtig an. Ein Tattoo in Farbe und ein Motiv, was jeder unvermeidlich kennt, auf das Bein bringen zu lassen war schon etwas anderes als die anderen Bildchen die meinen Körper schmücken. Rock n Roll- einfach nur Rock n Roll, ein Statement in sich.

tattoo-inked

Erwin drückte mir die Hand, nahm meine Vorlage und sagte: „Ich habe mich schon den ganzen Tag auf dich gefreut, denn dieses Motiv ist wirklich etwas, was ich super gerne stechen möchte.“ Er holte ein Foto seines Sohnes auf dem Handy hervor, auf dem der Kleine ein Stones T Shirt trug. Meine Nervosität verflog sofort und ich wusste: ich habe richtig gewählt. Als die Vorlage im rockigen Vintagestyle auf meinem Bein positioniert wurde, kam die Aufregung doch wieder.

Vor allem als Erwin dann noch Stones Musik über die Boxen laufen ließ war es um mich geschehen. Die ersten Stiche waren getan und „Angie“ Klänge ertönten. Ja und wer jetzt glaubt, dass ich cool geblieben bin täuscht sich. Ich kämpfte mit den Tränen. Alles war so nostalgisch, so genial und ganz wichtig: Mein Tätowierer hatte mega Spaß an dem Bildchen!

Als auch dieses Werk vollbracht war, konnte ich es kaum glauben. Endlich hatte ich es getan und mir einen lang gehegten Wunsch erfüllt.
Erwin und ich waren mega zufrieden und es gab eine fette Umarmung zum Dank für die saubere Arbeit mit so viel Inbrunst und Freude!

tattoo-inked
Erwin – ein starker Mensch ein starker Tätowierer!

Was hat das alles mit „starken Menschen“ zu tun? Erwin zählt für mich zu einem ganz besonders starken Menschen. Selten habe ich jemand kennen gelernt, der seine Arbeit so sehr liebt und lebt. Die Inspiration, die Kreativität, die Freude und Menschlichkeit die Erwin zu dem machen was er ist, ist einzigartig. Ein Tattoo ist etwas ganz Besonderes. Jedes Motiv hat seine ganz persönliche Bedeutung, jeder Strich ist filigran und mit Leidenschaft gezogen.
Erwin schafft es, mit seinem Talent, das Tattoo zu etwas ganz Besonderem zu machen was auf ewig dein Eigen ist.

Danke Erwin für die großartigen Arbeiten auf meiner Haut und das du jedes Tattoo mitgefiebert hast- echt stark!

 

Das könnte Dir auch gefallen . . .

34 Kommentare zu “Starke Menschen tätowieren auch

  1. Danke für die tolle Vorstellung von Erwin – ich freue mich immer total, wenn von dir wieder eine Beitrag zu den starken Menschen kommt und bin dabei ganz gespannt, wen wir kennen lernen dürfen. Menschen, die ihre Arbeit lieben und der Tätigkeit mit Freude nachgehen, strahlen eine besondere Zufriedenheit, eine besondere Leidenschaft aus, die sich auf ihre Mitmenschen überträgt und mit der sie unsere Welt bereichern.
    Deine Tattoos sehen einfach großartig aus – ihnen merkt man so richtig die Liebe zum Detail an.
    Ich wünsche dir einen wunderbaren Abend und alles Liebe

    1. Liebe Gesa,
      danke für die warmen Worte :)!
      Du hast absolut Recht- wenn die Arbeit Freude bereitet, dann wird auch das Ergebnis genial :).
      Liebe Grüße!

  2. Wow beim lesen bekommt man Gänsehaut und Erwin hat wirklich wundervolle Kunstwerke auf deine Haut gezaubert sehen klasse aus
    Lg Leane

  3. Was für schöne Worte!! Da hast du sicher einen perfekten Partner für deine Tattoos gefunden. Ich finde es gerade bei solchen Dingen super wichtig, dass die Chemie stimmt. Das Coverup ist großartig. Ich schaue mir die TV-Sendung hin und wieder an und bin oft entsetzt, dass kleine Tattoos plötzlich riesengroß und nur noch schwarz gemacht werden. Deines sieht super schön aus!! Tolle Arbeit!!
    Viele Grüße und eine gute Woche für dich!

    1. Hey,
      ja ich habe auch schon Cover ups gesehen, die einfach unmöglich aussahen und ich hatte sogar selber Bedenken, dass die Garnele nie ganz verschwinden wird.
      Aber jetzt bin ich super happy.
      Liebe Grüße!

    1. Hey Cindy,
      ja es gibt einige Menschen für die Tattoos so gar nicht in Frage kommen und ich glaube, es ist auch Typbedingt.
      Deshalb freue ich mich, dass dir meine Auswahl gefällt :)!
      Liebe Grüße!

  4. Das sind allesamt wunderschöne Tattoos, am besten gefällt mir das erste mit dem Anker. Dein Bericht über Erwin ist super, ich habe sofort ein Bild von ihm im Kopf bekommen, wie er so sein könnte. Stelle ihn mir so ganz ruhig vor. Lachen musste ich bei deiner Beschreibung, dass aus dem Skorpion eine Garnele geworden war… 😉
    Liebe Grüße
    Maren

    1. Hey Maren,
      der Erwin ist wirklich ein Typ für sich, voller Talent und ja auch voller Ruhe :)!
      Die liebe Garnele- als ich mit diesem Spruch mal angesprochen wurde, habe ich aus dem Skorpion auch nur noch die Garnele gesehen, zu dem Zeitpunkt musste was geschehen :P.
      Liebe Grüße!

  5. Wow, was ein toller Artikel! Da geht mir als Tattoo-Fan das Herz echt auf! Wäre Paderborn nicht so weit, würde ich Erwin einen Besuch abstatten 🙂

    Ich hab nur ein Tattoo bisher, aber das hat rein finanzielle Gründe! Wäre das nicht das Problem, hätten mein Mann und ich auch mehr oder größere Bilder auf der Haut <3 Ideen gibts genug!!!

    Ich finde Deine Tattoos auch toll, aber die Stones-Zunge ist -mit Verlaub- einfach nur geil 😉

    Liebste Grüße
    Bine

  6. Mich beeindruckt es grundsätzlich, wenn jemand ein Bild schaffen kann und das gilt erst recht, wenn jemand so wunderbar tätowieren kann, wie Erwin. Ich sehe er ist wirklich ein wahrer Künstlicher auf seinem Gebiet und ich finde Deine Tattoos allesamt sehr gelungen.
    xx Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  7. Deine Tattoos sind wirklich toll! Ich habe mir vor Jahren eins stechen lassen, als mein Bruder gestorben ist und habe erst Jahre später, als ich darüber sprechen konnte, auch darüber berichtet. Jetzt wird es noch erweitert und verschönert, mal sehen, wo ich einen Künstler wie Erwin finde 🙂

    Liebe Grüße
    Mihaela

    1. Hey,
      die Bedeutung von Tattoos sind wirklich immer so privat und individuell. Es tut mir leid mit deinem Bruder, aber das Tattoo hat wohl ein Teil immer bei dir.
      Liebe Grüße!

  8. Huhu Jenny,
    auch wenn mich die Leidenschaft für Tattoos nie gepackt hat – sie sind wirklich klasse geworden. Erwin versteht definitiv sein Handwerk. Ich kann mir gut vorstellen, dass du richtig happy bist. 😀
    Herzliche Grüße – Tati

  9. Die hatte ich wirklich, etwas stressig, aber schön 😀

    Ein toller Post =)
    Ich bekam letztes Jahr auch endlich mein 1. Tattoo mit 25, nachdem ich schon über 10 Jahre eins wollte aber nie dazu kam 😀 Nächsten Monat steht mein 2. Tattoo an =)
    Deine Tattoos gefallen mir sehr gut, sehr coole Motive und super gestochen.
    Liebe Grüße

  10. Die Tattoos sind wirklich der Hammer und Deine Erzählung dazu einfach wunderbar. Tattoowierer wie Erwin sind selten geworden.

    Im übrigen finde ich Deine Tattoos megaklasse. Vor allem der Kompass mit Anker ist der Hammer.

    Ich bin mir ja nach Deiner Beschreibung fast sicher, dass da noch ein, zwei…mehr Tattoos dazukommen.

    Alles Liebe und einen schönen Sonntag
    Sandra

    1. Liebe Sandra,
      ja Menschen die so viel Freude und Inspiration in den Job legen, vor allem in Diesem, sind tatsächlich selten. Ich denke übrigens auch, dass noch etwas dazu kommen wird :P.
      Liebe Grüße an dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.