KosmetikWerbung

SUN – Sonnen-Gel LSF 50 von La mer, der perfekte Sonnenschutz

2 Wochen Dänemark und strahlender Sonnenschein, Strand und Meer. Traumhaft! Aber nur mit dem richtigen Sonnenschutz!
Ich zähle zu den sehr empfindlichen und sehr hellem Hauttyp mit Sommersprossen und leicht rötlichen Haaren. In die Sonne kann ich mich nur mit einen LSF 50 begeben, zumindest in den ersten Tagen.
Einen Sonnenschutz für den Körper zu finden ist einfacher als einen für das Gesicht, denn auch hier bin ich sehr empfindlich und viele Sonnenschutzprodukte sind mit Parfum und Fetten angereichert.
Doch jetzt habe ich einen perfekten!!! wirklich PERFEKTEN Sonnenschutz auch für mein Gesicht gefunden und ich bin so dankbar, dass ich nun auch die Nase gen Sonne richten darf ohne gleich zu verbrennen.

sonnengel

Das Sonnengel von La mer ist ganz ohne Parfum, ohne Fette und Emulgatoren sowie frei von Konservierungsmitteln.
Mit dem Lichtschutzfaktor 50 hat es einen hohen UVA- und UVB Filter der genau passend für mich ist.
Zudem ist das Sonnengel auch bei Mallorca Akne, chronisch trockener und irritierter Haut
und Sonnenallergie neigender Haut geeignet.

Durch den Meeresschlick- und Algen-Extrakt spendet es lang anhaltende Feuchtigkeit und stärken die Hautschutzbarriere.

Es wir auch für Kinder ab 2 Jahren empfohlen.

Verpackung
Das Gel kommt in einer praktischen Flasche mit Sonnengelber Aufschrift. Es öffnet sich durch einen Klickverschluss und kann leicht auch wieder geschlossen werden. Die kleine Öffnung verhindert das schnelle und übermäßige Entnehmen des Sonnenschutzes. Eine Packungsbeilage ist in der Umverpackung enthalten.

sonnengel

INCI
AQUA (WATER), OCTOCRYLENE, METHYLENE BIS-BENZOTRIAZOLYL TETRAMETHYLBUTYLPHENOL, POLYSILICONE-15, BIS-ETHYLHEXYLOXYPHENOL METHOXYPHENYL TRIAZINE, DIMETHICONE, GLYCERIN, DICAPRYL CARBONATE, CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE, MARIS LIMUS (SEA SILT EXTRACT), DECYL GLYCOSIDE, TITANIUM DIOXIDE, HYDROXYETHYLCELLULOSE, CAPRYLYL GLYCOL, ACRYLATES/C10-30 ALKYL ACRYLATE CROSSPOLYMER, DISODIUM EDTA, LAMINARIA OCHROLEUCA (ALGAE) EXTRACT, DIMETHICONE/METHICONE COPOLYMER, HYDRATED SILICA, PROPYLENE GLYCOL, XANTHAN GUM, ALUMINUM HYDROXIDE.

Wirkstoffe
Meeresschlick-Extrakt
• Einzigartiger in einem patentierten Verfahren aus Meeresschlick gewonnener Wirkstoff von La mer
• Enthält alle wesentlichen Wirksubstanzen des Meeresschlicks
• Natürlicher intensiver Feuchtigkeitsspender und -bewahrer

Algenextrakt aus Laminaria Ochroleuca
• Braunalge, die besonders stark dem Sonnenlicht ausgesetzt ist und dafür entsprechende Abwehrmechanismen entwickelt hat
• Schützt die DNA der Zellen vor UV-Strahlung und damit auch vor vorzeitiger Hautalterung
• Verstärkt den hauteigenen Schutz gegen äußere Reize und UV-Strahlung
• Stärkt die Hautschutzbarriere

physikalische und photostabile chemische Lichtschutzfilter
Quelle Wirkstoffe http://www.la-mer.com/de/

Anwendung
Das Gel wird natürlich vor dem Sonnenbaden auf den Körper sowie das Gesicht aufgetragen. Wichtig: nicht sparen, sondern großzügig verteilen! Auch nach dem Baden oder Schwitzen sollte das Gel erneut aufgetragen werden.

sonnengel

Geruch
Geruchlos

Konsistenz
festere Creme

Testbericht
Wie schon erwähnt bin ich ein sehr heller und empfindlicher Hauttyp. Aus diesem Grund machte ich Freudensprünge, als ich endlich einen Sonnenschutz ohne Parfum und Fette gefunden hatte.
Da das Produkt Sonnen Gel heißt, hatte ich eine gelartige Konsistenz erwartet und war erstaunt, dass es doch in einer festeren Cremeform aus der praktischen Tube kam. Ich verteilte das Gel in den ersten Strandtagen auf mein Gesicht und den Körper. Wie man es von Sonnencremes kennt, sind sie erst weiß und nach dem gründlichen Verreiben wird es durchsichtig.

sonnengel-la mer

sonnengel-la mer

sonnengel-la mer

Sehr positiv kann ich auch das schnelle Einziehen bewerten. Innerhalb von 1 Minute konnte ich meinen Strandbekleidung anziehen. Ein leichter Schutzfilm ist auf der Haut zu spüren, der jedoch nicht klebt. Die Haut fühlt sich angenehm gepflegt und weich an.
In meinem Urlaub am Strand habe keinen Sonnenbrand erlitten! Das Gel hält was es verspricht! Es pflegt die Haut und vor allem schützt es vor der Sonne. Das Besondere für mich: Ich habe keine Hitzepickel im Gesicht oder am Dekollete bekommen, was sicherlich daran liegt, dass das Produkt keine Parabene enthält und die Haut nicht luftdicht abschließt. Endlich habe ich einen Sonnenschutz gefunden, der auch für meine Gesichtshaut geeignet ist. Ich kann euch gar nicht beschreiben wie glücklich ich darüber bin!

Ich habe den Rest des Gels einem Verwandten zum Testen überlassen. Er hat durch zu viel Sonneneinstrahlung, ohne Schutz, einen weißen Hautkrebs im Gesicht entfernen lassen müssen. Hier wurde wieder sehr deutlich wie wichtig ein guter Sonnenschutz ist um Krebs zu präventieren.

Preis
22,95 Euro

sonnengel-la mer
Fazit
Das Sonnengel mit LSF 50 und ohne Parfum hat meiner Haut perfekten Schutz und Pflege geboten. Somit konnte ich meinen Sommerurlaub ohne Sonnenbrand, Allergie oder Rötungen geniessen! Den Preis empfinde ich bei der hohen Ergiebigkeit und der sehr guten Wirkung für mich persönlich angemessen. Für mich steht fest: keine Sonne ohne mein Gel von La mer!

Das Gel würde übrigens auch von Alex vorgestellt, ihren Bericht dazu findet ihr bei
Ihr-Produkttester.

Werbung

Das könnte Dir auch gefallen . . .

12 Kommentare zu “SUN – Sonnen-Gel LSF 50 von La mer, der perfekte Sonnenschutz

  1. Mit LSF 50 ist dsa genau das Richtige für meinen Mann. Mir genügt ja auch schon 30, aber er mit seiner hellen Haut ist immer sofort verbrannt… Danke für die tolle Vorstellung.

    LG Romy

  2. Huhu Jenny,
    da ich nicht so gern in die Sonne gehe muss ich gestehen das ich kaum/ selten Sonnencreme verwende. Ja man wird auch im Schatten braun ich weis 😉
    GLG

  3. Hey liebe Jenny,

    haaach, bei dem Strandfoto kommt man ins Träumen. Sicher war es toll dort.
    Deine Hand sieht hübsch gesund und gebräunt aus, ich konnte in diesem Jahr nicht in den Urlaub.

    Oooh, ich hab früher nie Sonnenschutz benutzt, im Gegenteil, ein Öl ohne LSF sollte es richtig zum Brutzeln bringen. Heute unvorstellbar, ich hoffe meine Haut hat nicht einen all zu großen Schaden behalten. Nun versuche ich durch regelmäßige Hautscreenings wenigstens zur Früherkennung zu gehen.

    Bei Sonnencremes mag ich lieber die „fettigere“ Variante, Du weißt ja dass meine „alte Haut“ ein bissl sattere Pflege braucht.

    Hab einen tollen Sonntag, liebe Grüße von Marion

    1. hey, ich habe mich auf jeden fall erholt, trotz der 14 tage see scheint der urlaub immer noch zu kurz zu sein.
      ich selber konnte noch nie wirklich in die sonne, da ich einfach zu hell bin.
      hautkrebsvorsorge finde ich super wichtig. ich habe mal eine zeit lang bei einem hautarzt gearbeitet und miterlebt, wieviele menschen doch beim screening feststellen mussten, dass die sonne über die jahre schaden angerichtet hatte.
      lg

  4. Woha, das klingt nach einer Sonnencreme, die ich auch verwenden könnte – mir geht es ja ähnlich wie dir, ich habe superempfindliche Haut, ich komme selten ohne Sonnenbrand weg. Ich meine, ich hab es sogar in Schottland geschafft, einen Sonnenbrand abzukriegen!! o_O
    Ich werde mir die Marke mal angucken, danke für den nützlichen Tipp!!

    1. gerne doch. ich habe schon gesehen, dass du auch wahrscheinlich auch meinen hauttyp hast, zumindest sehr sommersprossig. dann ist das gel sicherlich super für dich!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.