KosmetikParfum

Parfum – die feinen Unterschiede

Davidoff, La mer, S.Oliver, Korres und Tom Tailor zählen mittlerweile zu meinen liebsten Düften für die wärmeren Tage im Jahr.

Ob Parfum, Eau de Parfum, Eau de Toilette, Körperspray oder Eau de Cologne, jeder Duft erfüllt seine Aufgabe: sie geben meiner Seele und meinem Wohlbefinden das gewisse Extra für den Tag.

duft-parfum-verschiedene
Unterschiede zwischen Parfum, Eau de Parfum, Eau de Toilette, Eau de Cologone

Eau de = Wasser von/aus/der/für

Reines Parfum

Das klassische Parfum hat die höchste Konzentration an Duftanteilen. Es weist 15-30% auf und ist somit der intensivste Duft von allen Varianten. Hier reicht ein kleiner Spritzer des Duftes, der den ganzen Tag, manchmal auch länger, anhält.

Eau de Parfum

Das Eau de Parfum einen hohen Anteil an Duftkonzentrat, 10-14%, und ist damit das zweitintensivste von allen drei Duftarten. Eine kleine Menge an Parfum reicht in der Regel aus um einen ganzen Tag danach zu riechen. Die Flüchtigkeit ist sehr gering, dass liegt am hohen Duftstoffanteil.

duft-parfum-verschiedene
Eau de Toilette

Diese Variante hat einen wesentlich geringen Anteil an Duft, 6-9%. Es verflüchtigt sich, im Gegensatz zu Parfum, wesentlich schneller. Das Eau de Toilette wird auch weniger sparsam aufgetragen.

Eau de Cologne

Dieser Duft hat den geringsten Duftstoffanteil, 1-3% und verflüchtigt sich sehr schnell.

So gestalten sich auch die Preisklassen. Je preiswerter ein Duft ist, desto höher ist der Anteil an Wasser und Alkohol und somit geringer der Anteil an Duftkonzentraten.


Mein neuer Duft von Tom Tailor „Ein Moment für Zwei“ 

Überzeugt hat mich der Damen, wie auch der Herren Duft sofort!
Beide verkörpern eine Einigkeit zwischen zwei Menschen, die die warmen Tage des Jahres gemeinsame genießen. Sommer, Sonne, frisch gemähter Rasen, Strand, Sand unter den Füßen oder Sonnenaufgänge zu sehen über den Dächern einer Stadt. Verbundenheit und Glückseeligkeit, das ist es, was die Düfte auszeichnet.

tom-tailor-parfum Der neue Duft für Sie kommt in einem sehr femininen, leicht pinken Flakon, der mit der kleinen Schleife das verspielte und die Romantik einer Frau verkörpert.
Er riecht frisch und fruchtig zugleich und die leicht wahrnehmbaren sinnlich floralen Noten spiegeln die Weiblichkeit der Trägerin wider. Die Wärme des Duftes wird durch Moschus, Mandel und Sandelholz erzeugt und unterstreicht die lauen Nächte der Zweisamkeit.

tom-tailor-parfum
Kopfnote: Mandarine, Pfirsich, Birne, Aprikose, Brombeere
Herznote: Alpenveilchen, Maiglöckchen, Magnolie
Basisnote: Moschus, Sandelholz, Mandel

Der Duft für Ihn ist männlich und kraftvoll kombiniert mit den Noten der Bergamotte, Grapefruit und Ingwer, vereint mit einer frischen Note von Pfefferminz. Aromatisch unterstrichen wird das Eau de Toilette durch aromatische Düfte. Die Würze des Parfums wird mit Amber, Leder, Moschus und Patchouli erzeugt. Sinnlich und vor allem typisch männlich gibt sich der Duft, der passend zum Sommer kreiert wurde.
Der dunkelblaue Flakon verkörpert den kraftvollen Duft, schlicht, rein und markant.

tom-tailor-parfum

Kopfnote: Bergamotte, Grapefruit, Pfefferminz, Ingwer
Herznote: Apfel, Lavendel, Safran
Basisnote: Amber, Leder, Sandelholz, Moschus, Patchouli


Ein Duftschrank kann nie genug Auswahl enthalten.

So der meine, oder der meines Mannes. Passend zur Jahreszeit und zum Anlass weist unsere Duftauswahl immer das passende Parfum auf.
Für den Sommer sind wir Beide, auch dank der neuen Düfte von Tom Tailor gut ausgestattet.

Welchen Duft tragt ihr am Liebsten im Sommer?

 

Das könnte Dir auch gefallen . . .

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrShare on RedditEmail this to someone

35 Kommentare zu “Parfum – die feinen Unterschiede

  1. Dankeschön den hatte ich =)

    Parfüms sind schon was Tolles und da gibt es wirklich feine Unterschiede =) Früher als Kind habe ich mich immer gefragt warum das eine Toilette und das andere Parfüm heißt 😀 Irgendwann wars mir dann klar *lach*.
    Ich trage im Sommer verschiedene Düfte sehr gerne, aber meist mag ich es im Sommer süß oder frisch =) Orientalisch mag ich dann in den Herbst hinein immer ganz gerne.
    Liebe Grüße

  2. Huhu Jenny,

    Düfte kann man nie genug haben. Ich bin ein richtiger Junkie. 🙂 Ich trage im Sommer viele verschiedene Düfte, je nach Lust und Laune – von Katy Perrys “Royal Revolution” bis Jil Sanders “Sun” ist alles dabei. 😉

    Herzliche Grüße – Tati

  3. Liebe Jenny,
    ihr habt eine tolle Duftauswahl!
    Ich habe meiner Meinung nach viel zu wenig Parfüm im Moment. Komme aber kaum dazu, etwas Neues zu testen und deshalb kaufe ich auch nichts.
    Diesen Sommer mochte ich das Chloé am liebsten. Für den Winter mag ich mehr die süßen und schweren Düfte.
    Viele liebe Grüße
    Jasmin

    1. liebe jasmin, ich muss gestehen, dass ich fast zu viele düfte habe, so fällt die auswahl immer schwerer. im winter mag ich es auch etwas schwerer, aber nicht zu schwer, dann bekomme ich kopfschmerzen.
      liebe grüße!

  4. Eine sehr schöne Übersicht! Ich muss zugeben, dass ich an mir nur sehr wenige Düfte wirklich mag – mein absoluter Favorit und schon seit Jahren mein Signature-Duft ist Poison von Dior. Aber es ist ja tatsächlich so, dass Parfüms von Person zu Person ganz verschieden riechen können.
    Liebe Grüße, Christina ♥ https://caliope-couture.com

    1. liebe christina, das stimmt, dass düfte an personen immer unterschiedlich riechen, was mit unserem körpergeruch zu tun hat.
      ich habe auch die erfahrung machen müssen, als ich einen duft an einer freundin super fand, mir diesen kaufte und er gar nicht mit mir harmonierte.
      liebe grüße!

  5. Ich will mich die Tage mal unabhängig von der Art des Dufts (eau de xy) mal über die chemische Beschaffenheit und die Gesundheitlichen Aspekte des Parfums schlau machen. Von manchen bekomme ich immer leicht gerötete Haut oder es juckt. Es gibt das sicherlich wie bei allem großer Unterschiede.

  6. Hey liebe Jenny,
    Tom Tailor mag ich sehr gerne, auch bei Kleidung. Die kleine Parfum-Kunde kenne ich auch noch aus meiner Ausbildung.Ich trage seit vielen Jahren Eternity von Calvin Klein, weil ich bestimmte Gefühle und tolle Begebenheiten damit verbinde.

    Liebste Grüße

    1. liebe marion, ich glaube ich muss mir mal die bekleidung näher ansehen, ich habe kein stück von tom tailor.
      das eternity riecht auch toll und wenn man damit schöne erinnerung in verbindung bringt, umso besser :).
      liebe grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.