Kosmetik

Manuelle Lymphdrainage Kopf und Dekolleté

Manuelle Lymphdrainage Kopf und Dekolleté

was ist Lymphdrainage und wozu ist diese gut?
eine Lymphdrainage im Gesicht und Körper wird dazu angewandt, das Giftstoffe schneller aus dem Körper gelangen und eventuelle Krankheiten erst gar nicht entstehen. Oder es ist auch einsetzbar bei Tränensäcken und fahler Haut, auch bei Kopfschmerzen sehr gut anzuwenden.

wer macht diese Anwendung?
entweder wird es von einer Physiotherapeutin oder einer Kosmetikerin behandelt.

die Aufgabe der Lymphe
die Lymphe hat verschiedene Aufgaben in unserem Körper, dazu zählen:
Abtransport von Schlackenstoffen, Schadstoffen, Bakterien und Zelltrümmern.

das Lymphsystem  und dessen Aufbau
 ist ein zusätzliches Gefäßsystem zwischen unserem Gewebe. Feinste kleine Lymphkapillaren beginnen irgendwo zwischen Gewebe und der Haut und verlaufen in immer größer werdende Lymphgefäße. Zwischendrin sind in unserem Körper dann die Lymphknoten eingeschaltet. Sicherlich habt ihr diese schon selber getastet, oder der Doktor tastet diese zb: am Hals, wenn man eine Erkältung hat, diese fühlen sich dann an wie kleine geschwollene Kirschen. Die größten findet man: in der Leistengegend, am Hals und unter den Achseln.
Sonach besteht unser Lymphsystem aus:
–          Lymphkapillaren
–          Lymphgefäßen
–          Lymphstämmen
–          Lymphknoten

wie sieht Lymphe aus?
 Lymphe ist eine klare, wässrige Flüssigkeit und ist dem Blutplasma ähnlich. Sie enthält Leukozyten, Lymphozyten und ein wenig Blutblättchen. Wenn ihr zum Beispiel mal einen Pickel gedrückt habt, und es kommt weder Eiter noch Blut heraus, sondern eine klare Flüssigkeit, dann ist das die Lymphe.

die Lymphgefäße

bei unserem Sauerstoffaustausch zwischen den Blutkapillaren und unserem Gewebe wird mehr Flüssigkeit ins Gewebe abgegeben als rückresorbiert. Durch die vermehrte Flüssigkeitsansammlung  in unserem Gewebe entsteht ein Druck, dadurch öffnen sich unsere Poren in der Lymphkapillaren und nehmen überschüssige Flüssigkeit auf. Sobald der Druck in unserem Gewebe nachlässt, schließen sich die Poren wieder. Die so aufgenommen Lymphe ist also zu Anfang nichts anderes als Wasser mit ein wenig Stoffwechselprodukten.
Die Lymphgefäße ähneln dem Bau der Venen, wie schon bereits erwähnt befinden sich an den wichtigsten Stellen unseres Körpers die Lymphknoten.

die Lymphknoten
 sind kleine rundlichen Bohnenförmige Organe aus lymphatischem Gewebe. Jeder Knoten hat mehrere Eingänge, aber nur einen Ausgang. Die Lymphknoten sind die Filterstation der Lymphe und dort werden auch die Lymphozyten unseres Körpers gebildet.
In der Filterstation werden Stoffe wie: Bakterien, Zelltrümmer, Fremdkörper etc. gefiltert. Zudem hat das dort bestehende Bindegewebe die Fähigkeit, solche Stoffe hinterher zu vernichten und zum Abtransport and die Blut oder Lymphbanen weiterzugeben.
Die dort gebildeten Lymphozyten haben dann die Aufgabe Antikörper – das sind Gegengiftstoffe – zu bilden, so werden diese zur Abwehr aktiviert, wenn unser Körper merkt, dass wir etwas Körperfremdes in uns haben.

also besteht das ganze Lymphsystem aus:
–          sternförmigen Kapillaren
–          Lymphgefäßen
–          Lymphknoten
–          3 Lymphstämmen
–          kleines Lymphgefäße

wie kann sich das Lymphsystem ohne „Pumpe“ bewegen?
 da unser Lymphsystem kein Herz hat (das Blut wird durch das Herz schlagen durch den Körper gepumpt), bewegt sich unsere Lymphe anders, durch:
–          Neue Bildung von Lymphe
–          Durch die Pulsation in unseren Arterien
–          Durch Muskelbewegung
–          Durch Ein und Ausatmung
–          Durch Massage
–          Durch Wärmeanwendungen (Sauna etc.), wird die Zirkulation angeregt
–          Durch Wasseranwendungen (Duschen, Bäder, Güsse)
–          Spezielle Massagen wie die Lymphdrainage


warum benötige ich eine Lymphdrainage im Gesicht oder Dekolette?

oft sieht unsere Haut doch fahl und müde aus, wir haben Tränensäcke unter den Augen, ein leichter Schnupfen noch dazu, vielleicht noch ein leicht geschwollenes Gesicht obendrauf…, dann ist die Lymphdrainage im Gesicht dazu da, das wir die Gefäße anregen mehr zu Arbeiten um die ganzen Schadstoffe schneller aus dem Gewebe zu bekommen.

Der Effekt
man fühlt sich wohler, die Haut ist rosig und durchblutet, Schadstoffe wurden abtransportiert.
Zudem kann ich dazu sagen, als ich das erste Mal eine solche Massage erhalten hatte, musste ich sofort hinterher das WC besuchen. Also der Effekt war sofort da.  Auch bei Unreinheiten, werde diese dadurch schneller beseitigt, da die Schadstoffe schneller aus dem Körper transportiert werden.


Kontraindikationen

–          Schmerzen
–          Entzündungen
–          Krankheit

was ist der Unterschied zu einer Massage?
 eine Massage ich durchblutungsfördernd und eine Lymphdrainage ist Lymphfluss anregend.

wie verläuft eine Lymphdrainage im Gesicht und Dekolette?
der Kunde legt sich auf eine Liege, das Dekolette wird auch frei gemacht. Dann beginnt der Therapeut mit kleinen Kreisen 5-7 Mal auf der Stelle, es fühlt sich an die kleiner Pumpgriffe, diese werden allerdings sehr vorsichtig und sehr leicht durchgeführt. Der Therapeut beginnt
–          am Hals
–          geht zu den Punkten am Mundboden
–          den Kieferwinkeln
–          Oberlippen und Unterkiefer
–          Zum Profundus
–          Dann Kreise am Nasenrücken
–          Und an den Augen, zurück über die Wangen, am Mundwinkel vorbei bis zur Kinnspitze zum Mundboden und zurück zum
 Terminus am Hals
Es gibt zudem noch die Tränenkanalbehandlung bei dicken Augen. Auch eine Kopfschmerzbehandlung  an Stirn, Haupt und Hinterhaupt.
Jeder Griff sollte geübt sein.

meine Erfahrung
ich selber empfand die Lymphdrainage als sehr unangenehm, es ist ein Gefühl des Druckes der durch Gesicht zu strömen scheint, jedoch sind die Behandlungserfolge super. Kopfschmerzen werden behandelt und auch meine müden Augen sahen hinterher wach aus.
Die Erfahrungen sind sehr unterschiedlich. Ich habe diese Behandlung im Rahmen meiner Ausbildung als Kosmetikerin gelernt und andere Klassenkameraden fanden diese Behandlung keinesfalls unangenehm, im Gegenteil.

wie lange dauert diese Behandlung?
 eine Lymphdrainage des Gesichtes und Dekolletés dauert ca. 45 min bis 60 min.

ist es schwer zu erlernen?
ich persönlich konnte die Griffe sehr schnell erlernen, nach ca. 6 Stunden konnte man die gesamte Anwendung. Allerdings ist dazu zu bemerken, das ein wirklich sehr langsames massieren der Punkte wirklich sehr ermüdend ist und durch die ständig selbe Körperhaltung auch schnell Rückenschmerzen verursacht.

Fazit
eine Behandlung, die heutzutage ohne Medikamente ist, finde ich super. Man erreicht doch wirklich das Behandlungsziel zu 100%. Zudem gibt es die Lymphdrainage am ganzen Körper, dazu sind jedoch nur Physiotherapeuten befugt.
Zumeist wird die Therapie von den Krankenkassen getragen.

Das könnte Dir auch gefallen . . .

11 Kommentare zu “Manuelle Lymphdrainage Kopf und Dekolleté

  1. @anonymus…, wenn du eine kosmetikschule besuchst und das anatomische grundwissen beherrschst und die vorraussetzung der normalen gesichtsmassage kannst, dann sind 6 stunden völlig ausreichend um die griffe zu erlernen. allerdings glaube ich nicht, dass du ohne das grundwissen als "privatmann" einen guten lehrer findest 🙁
    sicherlich gibt es viele die damit schabernack treiben, so

  2. Vielen Dank für die Antwort @shadow.
    Schabernack werde ich damit nicht betreiben, ich würde es nur selbst an mir verwenden, da ich schon Jahre damit Probleme habe.

  3. liebe anonymos, es ist nicht möglich diese behandlung an sich selbst zu praktizieren, da die fingerstellung sehr korrekt sein muss und die behandlungsgriffe sehr genau und langsam ausgeführt werden. der kunde liegt und der behandler sitzt am kopf des kunden (arbeitet von oben)(siehe auch die zeichnungen). die fingerstellung kann man unmöglich an sich selber machen. aber ich würde dir vorschlagen

  4. PS:
    habe gerade gesehen, dass es auch einzelkurse dazu gibt, siehe: http://www.zickler.net/index.htm
    vielleicht schaust du mal in deiner umgebung, ich bin mir sicher, dass Kurse dieser Art des öfteren angeboten werden. Mein Rat: lass dich nur von Ausgebildeten ausbilden und vorallem dir die Anatomie dazu erklären 🙂
    ich hoffe sehr, dass ich Dir ein wenig weiterhelfen konnte! gglg

  5. Hallo shadow,
    da ich diese Probleme seit nunmehr 3,5 Jahren habe, min. 13 Therapeuten, Ärzte o. ä. aufsuchte, jede Woche zur Lymphdrainage gehe, die mir auch verschrieben wird, bin ich mit meinem Latein fast am Ende. Mittlerweile verschreiben mir meine Ärzte auch kein Rezept mehr, da sie es nicht für notwendig halten. Mein Kopf fühlt sich jeden Tag an, als würde er gleich platzen. Der Druck

  6. liebe anonymos, es tut mir sehr leid das zu lesen, ich leide selber unter migräne und muss sagen, mir hat damals eine reihe von 10 akkupunktur sitzungen sehr geholfen. aber leider sind die ursachen so verschieden (stress, zähne, verspannungen, essen, gerüche), aber ich denke dem bist du schon auf den grund gegangen. ich finde es eine super idee über die anatomie des körpers zu lernen, denn so

  7. Danke für deine lieben Worte :o)
    Akkupunktur ist glaube ich das einzige, was noch nicht in Angriff genommen wurde. Wäre auch nicht meins, da ich wahnsinnige Angst vor Nadeln habe… 🙁
    Aber ja, alles andere wurde schon getestet.
    Ich werde dich auf alle Fälle auf dem Laufenden halten!!
    Und jetzt einen guten Rutsch und alles Gute! 🙂

  8. ich wünsche dir auch alles liebe fürs neue jahr und ich hoffe, dass es dir bald besser geht!
    PS: auch wenn du angst vor nadeln hast, gib der akkupunktur einen versuch! gglg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.