KosmetikWerbung

Das kleine 1×1 der Gesichtsreinigung – Juka d´or Tonic

Bisher habe ich mich wenig mit pflegender Gesichtskosmetik beschäftigt – das muss ich ehrlich zugeben. Schon komisch damit hier, auf einem Blog, der sich viel mit Kosmetik beschäftigt, herauszurücken…

Ich habe viele Jahre eine günstige Pflegeserie aus einer Drogeriekette verwendet, ohne mir Gedanken zu machen, was ich mir da in Gesicht schmiere. Zum Glück hat mir meine Haut dies bislang verziehen. Aber ich finde, jetzt ist Schluss mit dem Billigzeug! Ich bin nun 40 geworden und so langsam sollte ich qualitativ hochwertigere Produkte verwenden um meiner alternden sich verändernden Haut gerecht zu werden.

Juka-dor-tonic
Überdenken sollte ich vielleicht auch den Prozess der alltäglichen Pflege…

Bislang habe ich mich abends mit Reinigungstüchern abgeschminkt und nach dem Waschen meines Gesichtes eine Nachtcreme verwenden. Morgens dann eine Tagescreme unter dem Make-up, außerdem ab und zu mal ein Peeling oder eine Gesichtsmaske – alles von besagter günstiger Pflegeserie aus der Drogerie.

Das 1×1 der Gesichtsreinigung

Doch wie reinigt man seine Haut eigentlich richtig? Gespräche mit Jenny, die ja u.a. eine Kosmetikausbildung abgeschlossen hat, haben mir gezeigt, wie man es besser machen kann. All diejenigen, die sich wie ich nicht gut mit pflegender Kosmetik auskennen, nehme ich nun gerne auf eine kleine Reise über die Schritte zur Gesichtsreinigung mit:

⇒ Zunächst verwendet man, abgestimmt auf den Hauttyp, beispielsweise eine Reinigungslotion oder -Öl und entfernt damit Makeup und den Schmutz, der sich im Laufe eines Tages auf dem Gesicht ablagert.
⇒ Nach dem Abwaschen mit lauwarmen Wasser kann man nun ein Peeling folgen lassen. Allerdings nicht zu oft, da es die Haut zu sehr reizt, sie austrocknen und altern lässt – und das wollen wir ja vermeiden! Empfohlen wird die Verwendung von Peelings 1-2 x pro Woche. Peelings entfernen abgestorbene Hautschuppen und regen die Neubildung der Zellen an.
⇒ Im Anschluss kann ein Gesichtswasser bzw. Tonic (wie z.B. das von Juka d´or) verwendet werden um die Haut zu erfrischen und zu beruhigen. Dies muss in der Regel nicht abgewaschen werden.

Juka-dor-tonic (Jenny bei der Anwendung des Tonics von Juka d´or)

⇒ Ein Serum, welches nicht zwingend genutzt werden muss, kann nun angewandt werden, z.B. wenn die Haut zuvor durch ein Sonnenbad strapaziert wurde. Auch für eine Augencreme oder eine Gesichtsmaske ist jetzt der richtige Zeitpunkt.
⇒ Eine Creme schließt die Schritte der Reinigung ab. Sie pflegt das Gesicht und hilft unserer Haut sich im Laufe der Nacht zu regenerieren. Bei der Auswahl empfiehlt sich, wie bei allen beschriebenen Reinigungsschritten, eine Abstimmung auf den jeweiligen Hauttyp.

Dies ist natürlich nur ein kleiner Überblick, der sicher nicht vollständig sämtliche Wirkungen der verschiedenen Pflegeprodukte beschreibt – geschweige denn die unterschiedlichen Hauttypen mit ihren jeweiligen Bedürfnissen berücksichtigt.

Mein neues Tonic

Bei meiner Suche nach einer für mich geeigneten Pflegeserie bin ich auf das Tonic von Juka d´or aufmerksam geworden. Schon die Verpackung ist sehr edel – außen eine matt-schwarze Schachtel, das Tonic selbst befindet sich in einem goldfarbenen Gefäß. Das Tonic gibt den trockenen Partien meiner Mischhaut Feuchtigkeit und wirkt entzündungshemmend auf die fettige Haut der sogenannten T-Zone.

Juka-dor-tonic
Ein schönes Produkt, wie ich finde, da es außerdem als Erfrischung auch auf die geschminkte Haut aufgesprüht werden kann. Perfekt für heiße Sommertage!

Abschließend würde mich interessieren, ob ihr eure Gesichtshaut wie oben beschrieben pflegt oder ob ihr hin und wieder etwas schummelt und Kompromisse eingeht?

Alles Liebe wünscht euch eure Sonja!

Das könnte Dir auch gefallen . . .

35 Kommentare zu “Das kleine 1×1 der Gesichtsreinigung – Juka d´or Tonic

  1. Hallo Sonja
    Mittlerweile habe ich auch eine kleine Liste an Gesichtspflege. Diese ist aber im Sommer anders als im Winter. Make-up benutze ich kaum, was aber natürlich nicht heißt, meine Haut wäre sauber. Da kommt von Alltag auch jede Menge zusammen. Ich habe eine Gesichts übersteigt, Reinigungsöl, Toner und und. Durch die ein oder andere Kooperation bin ich schon auf ein paar tolle Produkte für mich gekommen, die ich auch nachlaufen
    Liebe Grüße

    1. Schön ist, dass man es auch als Erfrischung an heißen Sommertage verwenden kann… wobei solche Tage wohl nicht mehr zu erwarten sind 😉
      LG Sonja

    1. Ich glaube auch, dass man nicht zu sehr herum experimentieren sollte – obwohl neue Produkte auch neugierig machen… 😉
      LG Sonja

  2. Speziell seit ich alle Produkte auf Naturkosmetik umstelle, bin ich ich wieder in der „Testerei“. Ich glaube wir schummeln da alle mal, besonders wenn es abends mal spät geworden ist oder morgens schnell gehen muss, oder? 🙂
    Liebe Grüße
    Sunny

    1. Oh ja, vor allem wenn es abends spät geworden ist, fällt es mir sehr schwer mein Gesicht noch zu reinigen – obwohl ich es meist doch noch schaffe… 🙂
      LG Sonja

  3. Huhu 🙂
    Ich gehe da auch eher sitefmütterlich mit meiner Pflege um. Waschlotion, Creme und ab und an mal eine Maske. Also eher so wie du.
    Aber ich denke auch, dass ich langsam in ein Alter komme, wo ich das überdenken muss 😉
    Liebste Grüße
    Sanne K.

    1. Aber immerhin reinigst und pflegst du, wenn vielleicht nicht optimal. Das ist sicher schon mehr als andere machen!
      Liebe Grüße zurück
      Sonja

    1. Dies ist wirklich toll erfrischend, vor allem weil man es auch außerhalb des Pflegevorgangs einfach so aufsprühen kann.
      LG
      Sonja

    1. Guter Tipp! Noch schminke ich mit den Tüchern ab – einfach weil ich das Zeug noch auf Vorrat hatte und es nicht weg schmeißen wollte. Aber danach möchte ich etwas anderes verwenden und bin bislang noch etwas unschlüssig.
      LG Sonja

  4. Für mich ist eine gute Gesichtsreinigung auch immer sehr wichtig. Ich nehme dafür meistens einen Reinigungsschaum von alverde und eine Gesichtslotion von Clinique. Juka d’or kenne ich noch nicht, hört sich aber gut an.

    Liebe Grüße
    Anja

    1. Die Gesichtsreinigung ist echt mega wichtig! War es mir auch schon in der Vergangenheit, bloß dass ich halt nicht optimal gereinigt habe…
      Juka d´or habe ich jetzt auch erstmalig kennengelernt!
      LG Sonja

  5. Ich schummle manchmal 🙂 Zwar bemühe ich mich eine gründliche Reinigung einzuhalten, aber manchmal habe ich keine Lust und schminke mich nur schnell ab. Die Marke kenne ich und finde ich auch gut.
    Liebe Grüße

  6. Liebe Sonja

    Das hast Du so toll geschrieben und ich bin ganz Deiner Meinung!

    Ich hatte gerade heute morgen mit meinem Sohn eine Diskussion, betr. Haut und Pubertät…. die Reinigung und eine gute Pflege ist das A und O!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo Jacqueline
    My Blog – HOKIS

  7. Ein sehr interessanter Beitrag! Ich muss gestehen, dass ich die Gesichtspflege leider viel zu oft vernachlässige. Bei mir muss es immer schnell gehen und deswegen habe ich meistens einfach nicht die Geduld so viele Produkte zu benutzen.
    Das Tonic hört sich aber auf jeden Fall interessant an und auch Design gefällt mir sehr gut 🙂

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

  8. Mein allerliebstes Motto <3 Und ich liebe es so sehr.

    Ein toller Post =)
    Ich benutze fürs Gesicht sowohl günstige als auch teurere Produkte, da es eben mal hier und mal da ganz gute für meine doch manchmal verrückte Haut gibt 😀 Im Sommer oft fettig, im Winter furztrocken, Mischhaut vom Feinsten *lach*.
    Das Produkt sieht sehr gut aus =)
    Liebe Grüße

  9. Klingt nach einem tollen Produkt für den Sommer, da habe ich Mischhaut, jetzt wird sie aber schön langsam wieder trockener und sensibler. Liebe Grüße

  10. Gesichtsreinigung ist wahnsinnig wichtig und ich bemühe mich immer, nicht nur zu Reinigungstüchern zu greifen sondern auch Gesichtswasser zu verwenden, auch Reinigungsgele und Peelings.

    Liebe Grüße,
    Linda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.