AccessoiresBekleidungWerbung

Vintage inspired clothing by Beatrice Winter, exklusiv Interview, Vintage Mode


Beatrice Hampson (ehemals Winter) ist eine alte Freundin von mir und ich habe schon immer ihre Leidenschaft und ihr Talent zum Nähen bewundert.

Seit einigen Monaten verfolge ich ihre Homepage und bin begeistert von der Vintage Keidung die sie selber näht und mittlerweile auch verkauft.

Damit ihr Beatrice Hampson und ihre selbst gefertigte Bekleidung besser kennen lernt habe ich für euch ein exklusiv Interview und einen Einblick in ihre besondere Vintage Mode arrangiert.

Kleines Interview mit Beatrice Hampson 


Wir kennen uns schon länger und ich weiss, dass Du schon immer gerne genäht hast. Wie hast Du Deine Leidenschaft zum Nähen entdeckt?
Die habe ich schon sehr früh entdeckt. Ich bin in der ehemaligen DDR aufgewachsen und habe erst mit 7 Jahren die Welt von Barbie entdeckt. Ich war natürlich total begeistert und da mein Bedarf an Barbiekleidung größer war, als Nachschub rankommen konnte, habe ich mir von meiner Mutter und meiner Omi das Häkeln, Stricken und Nähen zeigen lassen. Für Barbie war das damals gut genug. 


Für mich selber zu nähen, habe ich in der Schulzeit angefangen. In den Oberstufenjahren war es besonders cool super alternativ, punkig oder gothic zu sein. Ich war von allem ein bisschen und hab mir teilweise meine Garderobe selbst zusammengenäht.


So richtig ernsthaft wurde es allerdings erst in meinen 20ern. Nach dem Studium bin ich nach England gezogen und habe im Brautmodengeschäft gearbeitet. Da habe ich erst so richtig gelernt, was es bedeutet strukturierte Kleidung zu kreieren und anzupassen. 
Zur selben Zeit habe ich mich sehr in Vintage Kleidung verliebt und angefangen diesen Stil (besonders Kleidung der 40er, 50er und 60er Jahre) zu tragen. Da originale Vintage Kleidung sehr empfindlich ist und man natürlich keine Auswahl an Größen hat (sind ja alles nur Einzelstücke), habe ich angefangen wieder mehr für mich zu nähen. Ich habe mir originale Schnittmuster besorgt und dann später auch angefangen meine eigenen Designs zu entwickeln.

 


Was oder wer hat dich inspiriert hauptsächlich Vintage Kleidung zu nähen?

Ich liebe alte Hollywood Filme und lass mich gerne von ihnen inspirieren. Meine großen Leinwandheldinnen sind unter andren Rita Hayworth, Betty Grabble, Ginger Rogers, Lauren Bacall, Grace Kelly und natürlich Marilyn Monroe. Natürlich gibt es auch heute tolle Vorbilder, die Vintage tragen und die alten Zeiten wieder Mode gemacht haben. Ich denke da and Dita von Teese, Paloma Faith und Bernie Dexter. Außerdem hat mich natürlich die Serie Mad Men inspiriert. Ich weiß nicht, wie weit man diese Serie in Deutschland kennt aber wer sie schon mal gesehen hat, kann die Inspiration in meinen Kreationen wiederentdecken. 

 


Nähst du nur Kleidung oder auch Accessoires?

Ich nähe hauptsächlich Kleidung aber auch gelegentlich Accessoires wie Taschen, Hüte und Kopftücher/head scarfs und hier und da versuche ich mich an einfachen Schmuckstücken. Da ich im Moment aber noch alles alleine mache, konzentriere ich mich am meisten aufs Nähen von Kleidung. 


Woher nimmst Du die Schnittmuster, oder ist deine Kleidung eigene Inspiration?

Ich mache hauptsächlich Vintage inspirierte Kleidung und Accessoires, ganz besonders angelehnt an die 1940er-1960er. Die Sachen sind entweder direkt von originalen Vintage Schnittmustern aus der Zeit geschnitten oder von mir selbst entworfen.
Die Schnittmuster finde ich entweder auf Vintage Fairs, die hier in England regelmäßig in größeren Städten stattfinden, in Charity Shops oder auf Etsy und Ebay. Meine eigenen Schnittmuster sind stark von originalen Kleidungsstücken inspiriert.


Welche Stoffe nutzt Du?

Die Stoffe sind alle modern, da ja nicht mehr so viel übrig ist aus den guten alten Zeiten 
Hauptsächlich Baumwolle, Satin, Seide und Spitze. Ich versuche hauptsächlich natürliche Stoffe wie Baumwolle, Leinen und Seide zu verwenden, da diese angenehm zu tragen sind. Ich schrecke aber auch nicht vor synthetischen Stoffen zurück. Immerhin waren die meisten Alltags Kleidungsstücke damals größtenteils synthetisch. Wichtig ist, dass die Kleidung (Abendmode ausgenommen) einfach zu reinigen ist, in die Waschmaschine kann und hinterher einfach zu bügeln ist. Das ist für mich der große Vorteil von Vintage Reproduction zu originalen Kleidungsstücken. 


Nähst Du nur auf Bestellung?

Ich mache Kleidung nach Maß und Absprache oder in Standartgrößen direkt in meinen Onlineshops. 
In meinen Onlineshops auf Etsy oder Dawanda kann meine Kollektion direkt in Standartgrößen bestellt werden. Ich habe zu jedem Kleid eine Auswahl an Stoffen, die ich auf Wunsch per Email rausschicke. 
Man kann aber auch direkt mit einer Idee zu mir kommen. Ich habe einige Bräute, Hochzeits und Partygäste, die mit genauen Vorstellungen zu mir kommen, ich entwerfe dann das Design nach ihren Wünschen, stöbern nach den geeigneten Stoffen zur Auswahl und mache dann nach endgültiger Absprache das Kleid. Wenn es möglich ist, kommen die Damen dann auch zu persönlichen Anproben.



Hast Du eine eigene Kollektion, oder ist dass dein Ziel?

Ich entwerfe nach und nach neue Designs, die dann in meinen Shops zum Bestellen bereit stehen. Im Frühjahr und Sommer kommen die meisten neuen Designs in die Shops. 
Mein Ziel wäre eine Abendmoden Kollektion angelehnt an die großen Hollywood Diven.

Wo kann man Deine Entwürfe ansehen?
Auf meiner Homepage 
www.vintagebybeatricewinter.com 


Die Designs, die direkt zum Bestellen bereit stehen findet man auf Etsy 
http://www.etsy.com/shop/butterfliesjuliebea?ref=si_shop


und Dawanda 
http://en.dawanda.com/shop/butterfliesandhurricanes


Für direkte Anfragen und Ideen kann man sich am besten direkt an mich wenden beatricewinter[at]hotmail.com


Natürlich kann man mich auch auf Facebook “liken”
Vintage inspired clothing by Beatrice Winter auf Facebook



Kann Jeder bei Dir bestellen und wo?

Ja, ich schicke weltweit.
Etsy, Dawanda oder direkt über persönlichen Kontakt. Ich akzeptiere Paypal.


Hast Du ein großes Ziel vor Augen?

Ich suche nach einigen kleinen independent Einzelhändlern, die einige Stücke meiner Kollektion in ihren Shops aufnehmen. 
Ich würde mein Business gerne um ein paar talentierte Mitarbeiter erweitern und ein paar weiteren Schneiderinnen einen Arbeitsplatz bieten können um mich dann auf umfangreichere Kollektionen konzentrieren können.


Die  Homepage von Beatrice Hampson (ehemals Winter)  ist auf jeden Fall mehrere Blicke Wert.

Sie stellt auf den Bildern Ihre Kleidung selber vor und man spürt förmlich die Leidenschaft.
Ihre Page ist in verschiedene Kategorien auf der rechten Seite gegliedert.
Jedes Bild kannst du vergrößern und dort ebenfalls die Details und Preise nachlesen.


Wenn du Gefallen an den bezaubernden Vintage Stücken findest schau doch bei:

Beatrice Winter auf Etsy und Dawanda rein.
Hier kannst du die wunderschönen Vintage Stücke erwerben.
Für handgefertigte Bekleidung sind die Preise meiner Meinung nach ein wahres Schnäppchen!


Wer gerne in Kontakt mit Beatrice Hampson treten möchte kann das über Ihre Shops, Facebook oder über Ihre Emailadresse:

beatricewinter[at]hotmail.com


Fazit

Beatrice Hampson hat ihr Hobby zum Beruf gemacht und verdient meine vollste Bewunderung. Die Vintage Bekleidung ist mit Liebe zum Detail handgefertigt und zeugt von sehr guter Qualität.
Ich wünsche ihr von ganzem Herzen, dass Ihre Kollektionen den wahren Durchbruch schaffen und ihre Träume wahr werden.


Danke Beatrice Hampson für den nahen Einblick in dein Leben und deine Leidenschaft.

Gewinnspiel Vorankündigung:
Beatrice Hampson hat für euch etwas genäht und ich werde es bald für euch verlosen. Ihr dürft gespannt sein!
Werbung

Das könnte Dir auch gefallen . . .

41 Kommentare zu “Vintage inspired clothing by Beatrice Winter, exklusiv Interview, Vintage Mode

  1. die Kleider sind ja alle wunderschön, ich liebe ja eh selbst genähtes und DaWanda Shops.
    Bin auf die Verlosung gespannt!

    1. ich wünschte ich könnte so nähen, aber mehr als für gardinen und ein kissen reicht es bei mir nicht, umso faszinierter bin ich vom talent der nähkünsten 🙂

  2. Wirklich mal wieder ein toller Bericht. Ich liebe diese Kleidung auch so, aber leider sind die gängigen Modelle für mich etwas zu eng. Überhaupt waren die 40er bis 60er Jahre in allem schöner. Es war nicht so hektisch wie heute und die Menschen waren insgesamt zufriedener, auch wenn es den Überfluss – den wir heute kennen – nicht gab.
    Lg
    Manu

    1. Da gebe ich dir durchaus recht. 😉 Den Überfluss gab es nicht in dem Maße wie heute. Allerdings war das wahrscheinlich auch der Grund warum die Menschen teils genügsamer waren als heute. Man hatte sehr wahrscheinlich auch gar nicht die enorme Erwartungshaltung wie heute. Die ephemeren Medien zwingen uns quasi dazu uns auf dieses Tempo einzustellen und so greift eins ins andere.

    2. da habt ihr beiden recht, und genau das macht die mode aus. sie ist schön, einfach, feminin und irgendwie unbeschwert 🙂

  3. Wow, die Kleider sidn ja echt wunderschön, da freue ich mich schon auf deine Verlosung:-)
    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag!
    glg Leane 🙂

  4. Super Vorstellung und tolles Interview, sehr interessant. Die Kleider sehen wirklich spitze aus. Ich wünsch dir noch nen schönen Sonntag Abend ;). glg Gabi

  5. wow bewundere leute die so toll nähen können, finde es auch schade das der berufg schneider untergeht, daher finde ich es mitlerweile was besonderes. die kleider sehen echt toll aus und du hast so liebevoll berichtet.
    glg

  6. Das sin wirklich wunderschöne Kleider…
    ich beneide ja immer menschen die sowas mit Ihren hänen einfach selber amchen können.

    Gvlg silke stella

  7. tolle Kleider 🙂 die sehen alle echt traumhaft aus 🙂 Vielen Dank für den tollen Bericht und für die Vorstellung

  8. Sehr schöne Kleider. Wunderschön. Ich finde es einfach toll, dass man so was selber machen kann. Toller Bericht und Bilder.

    1. jepp mir gehts ähnlich, gardinen umnähen oder eine kissenhülle, aber dann hörts schon auf, vorallem fehlt mir die geduld 🙂

  9. Vielen lieben Dank fuer Eure lieben Kommentare. Ich wuerde mich sehr freuen, wenn ihr mich auf einer der vielen Onlineplattformen "Hallo" sagt und hoffe ihr denkt an mich, wenn der Kleiderschrank mal wieder nichts zum Anziehen beherbergt. Ich helfe gerne weiter 😉

  10. Ja, ja die 50ziger sind wieder da!
    Super tolle Kleider, nur leider bin ich viel zu alt für diese Mode!Auserdem fehlt mir auch noch die passende Figur dazu grins!
    Möchte dir noch eine tolle sonnige Woche wünschen und DANKE für die vielen Kommentare von dir!
    LG.
    marga

  11. Wow, zuerst dachte ich, das bist Du in den Kleidern 🙂
    Die sind ja alle soooo schön ! Bin auf dein Gewinnspiel gespannt.
    Ich wünsche Dir bei meinem Give-Away ganz viel Glück! Ich weiß ja, das Du seit längerem eine treue Leserin meines Blogs bist. Dank dir dafür !!

    Viele Grüße
    Yvonne

  12. Das ist ja der Hammer!!! 🙂 Nähen kann ich leider gar nicht und obwohl mir diese Kleider leider absolut nicht stehen, finde ich sie sehr, sehr schön! Klasse Fotos! Danke für das Interview bzw den tollen Bericht!!!
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.