BekleidungDamenTipps und Tricks

Die Zeit zum Entspannen – Tipps

Tipps zum Entspannen

Die Zeit zum Entspannen ist in unserer schnelllebigen Welt besonders wichtig geworden. Wie oft holt uns der Alltagsstress ein und wir versuchen diesen zu bewältigen, jeder auf seine eigene Art und Weise.

Ich habe für euch ein paar Ideen gesammelt, wie ihr diese wichtige Zeit gestalten könnt.

Spaziergänge

Nach einem stressigen Tag hilft oftmals eine Portion frische Luft um den Kopf wieder frei zu bekommen. Dabei sollte man die Natur auf sich wirken lassen. Kleine wunderschöne Dinge entdeckt man überall. Seien es eine Blume, ein Schmetterling oder das Geräusch eines plätschernden Baches, auf das wir uns konzentrieren können.
Atmen, riechen, sehen, die Natur in sich aufsaugen und für einen Moment vergessen. Ihr glaubt gar nicht, wie entspannend das wirken kann.

pullover

Pullover mit Colorblock von Cyrillus

Baden

Ein heißes Bad entspannt nicht nur unsere Muskeln, sondern kann mit den richten Zusätzen auch unsere Sinne positiv beeinflussen. Das erreicht man mit Badezusätzen die es heute schon in den schönsten Formen und Farben und jeglichen Geruchsrichtungen gibt. Hierbei werden wirklich alle Sinne stimuliert.

Mit Freunden treffen

Der Austausch mit Freunden, bei einem Glas Wein, Tee und ein paar Knabbersachen können sehr entspannend wirken. Man redet sich alles von der Seele und genießt den Abend des Austausches im Vertrauten. Das kann tatsächlich Wunder wirken. Sobald wir den Stress hinter uns lassen und offen reden können, folgt zeitnah die gewünschte Entspannung.

Sport

Viele Menschen finden auch im Sport den Ausgleich zum Alltag und empfinden diesen sogar als entspannend. Laufen, Fahrrad fahren, Nordic Walking oder auch Yoga und progressive Entspannungstechniken lassen uns den Alltag vergessen.

yoga                                                        Damen Top Jersey von Cyrillus

Traumreisen

Eine schöne Idee zur Entspannung sind Traumreisen. Diese erhält man mittlerweile in vielen Onlineshops und muss gar nicht lange danach suchen. Versetzt man sich in die Welt der Träume, lässt man automatisch den Alltag los.

Kurzreisen

Wer die totale Entspannung in kurzer Zeit sucht, dem empfehle ich einen Kurztripp. Raus aus der gewohnten Umgebung, mal etwas anderes sehen und in einem anderen Bett schlafen trägt dazu bei, den Alltag hinter sich zu lassen. Packt eure Taschen, fahrt aufs Land oder in eine andere Stadt. Macht Sightseeing oder besucht Schlösser und Burgen. Oder lasst euch auf einer Wellnessfarm verwöhnen. Ihr werdet merken, danach seid ihr wie neu geboren.

Genuss

Ich gehöre zu den Menschen, die mit Genussmomenten am Besten entspannen können.
Eine heiße Tasse Tee, Kakao oder Kaffee in meiner Lieblingstasse, Füße hoch und nicht mehr denken.
Oder ich gönne mir ab und zu ein besonders leckeres Abendessen. Hier zu nehme ich mir schon mal die Freiheit und bestelle mir etwas vom Chinesen oder Italiener. Das besonders gute Essen oder ein warmes Getränk lassen mich für einen Moment aus dem Alltag entrinnen und mich voll und ganz auf den Genuss konzentrieren.

top                                                     Damen Top Baumwolle von Cyrillus

Handy und Computer aus Musik an

Die ständige Kommunikation, das Lesen von News oder Emails sollte man zur Zeit der Entspannung abschalten um den Kopf völlig frei zu bekommen. Es ist nicht wirklich förderlich, wenn wir uns weiterhin bis spät in die Nacht mit Medien umgeben die uns wieder genau zu dem Punkt bringen, den wir nicht erreichen wollen: zum Nachdenken.
Anders gestaltet es sich mit einer leisen Musik die zum Entspannen unserer Seele beiträgt. Angenehme Töne und Klänge können einer tiefen Entspannung zum Besten dienen.

Wohlfühlklamotten

Das Erste was ich mache, sobald ich zu Hause bin, ist das Wechseln meiner Alltags Bekleidung in meine Wohlfühlbekleidung. Raus aus den Alltagsklamotten, rein in die Wohlfühlsachen. Ein kuscheliger Pullover, eine Wohlfühlhose, weiche Socken und alles ist perfekt, denn auch das richtige Kleiden fördert die Entspannung unseres Körpers.

Gestalten des Ruheortes

Ich habe meinen ganz persönlichen Ruheort zu Hause so gestaltet, dass ich mich dort wohl fühle. Kerzen, Kuschelkissen, Kuscheldecke, ein gemütliches Sofa und den TV ganz weit weg. Ein gemütliches Licht zaubert die richtige Stimmung und schon kann ich entspannen.
Denkt dabei daran, dass ihr keine aggressiven Farben zur Gestaltung nutzt.

Lesen

Das Lesen dient vielen Menschen zur Entspannung. Man versetzt sich in andere Welten, träumt und wird von Alltagsgedanken abgelenkt.

Mein persönliches Entspannungsritual

Als Erstes werfe ich mich zu Hause in meine Wohlfühlbekleidung, zünde wohlriechende Kerzen kann, schenke mir ein Glas Wein oder eine Tasse Kakao ein und lege die Füße hoch. Ich lasse den Tag Revue passieren, plaudere am Telefon mit Freunden und ab und zu gibt es noch etwas Besonderes zu essen. Meistens lasse ich den Tag noch mit einer Serie im TV ausklingen. Ich versuche ganz besonders darauf zu achten, dass ich stressige Gedanken aus dem Kopf lasse, denn nur so kann ich entspannen.

Gerne dürft ihr mir in den Kommentaren eure persönlichen Entspannungsfavoriten nennen.

 

Das könnte Dir auch gefallen . . .

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrShare on RedditEmail this to someone

44 thoughts on “Die Zeit zum Entspannen – Tipps

  1. Oh entspannen sollte ich mich auch mal etwas mehr, Meint zumindest mein Arzt aber der hat ja auch gut reden und keine kleinen Wirbelwinde daheim:D ich gönne mir aber zur Entspannung immer wieder gerne ein schönes Schaumbad oder eine Heiße Tasse Kaffee schön dick eingemummelt draussen im Garten, (besonders angenehm ist das natürlich wenn des Wetter ein wenig rauer wird und man den Herbst auch endlich etwas spürt, glaub daher würd mir auch dein schicker Pullover vom Bild ganz oben klasse gefallen:)

    1. oh ja kleine wirbelwinde können einen ganz schön auf trapp halten, da kann ich mir sehr gut vorstellen, dass du die zeit zum entspannen besonders genießt 🙂
      liebe grüße!

  2. Jaja, das Thema Entspannen kann manchmal gar nicht so einfach sein. Gerade wenn der Kopf nicht aufhört zu denken 😀
    Tolle Tipps hast du gegeben. Ich höre nicht nur gerne Musik, sondern auch Hörbücher 🙂

    1. da gebe ich dir recht, wenn der kopf nicht bereit dafür ist, wird es tatsächlich etwas schwieriger.
      hörbücher sind auch was tolles 🙂 danke für den tipp! lg

    1. bei mir nämlich auch! ohne dem geht es einfach nicht und manchmal muss ich mich dazu zwingen, aber hinterher geht es mir immer viel besser 🙂 lg

  3. Hallo,

    hm ich schaue immer, das ich mir einen Tag einrichten kann, der komplett für Entspannung gedacht ist. Da verwöhne ich mich dann rundherum mit allem was ich mag und stresse mich nicht. Gemütlich bei eine Glas Wein zusammen sitzen, plaudern, Wellnessprogramm in der eigenen Badewanne oder einen Spielenachmittag mit Brettspielen. Das sind so meine Abschaltmomente und machen mich auch total glücklich. Jetzt fängt ja wieder die Kerzenzeit an, herrlich. Doppelt gemütlich.
    Schöner Post.
    lg Tanja

    1. ohja, kerzen sind wirklich absolut entspannend 🙂
      die idee eines spielenachmittages finde ich auch super, das werde ich mal in mein programm aufnehmen 🙂
      liebe grüße!

    1. gerne 🙂
      ich würde auch sehr gern mit meiner schwester urlaub machen, aber ihre kinder sind noch zu klein um sie alleine bei papa zu lassen, das eine wird ja noch gestillt 🙂 lg

  4. Huhu Jenny,

    Auszeiten sind wirklich wichtig, ich gönne mir ab und an kleine “längere” Auszeiten. Nächste Woche fahre ich z. B. von Donnerstag bis Sonntag mit meiner “Ma” in die Eifel, da freue ich mich schon drauf. Mit den Jungs ist es schwierig, sich tägliche Auszeiten zu gönnen, also sammel ich’s sozusagen und nehme sie dann am Stück. 😉

    Herzliche Grüße – TaTi

    1. das ist auch eine schöne idee. ich würde auch gerne mal meine mama einsacken und losfahren. doch sie hat so wenig urlaub und wenn sie mal welchen hat, dann verbringt sie diesen natürlich mit unserem vater 🙂
      lg

  5. Ich entspanne mich leider auch viel zu wenig, das werde ich jetzt aber mal wieder in Angriff nehmen – wenn es draußen kalt ist, ist das ja auch irgendwie leichter 🙂
    Liebe Grüße
    Sylvia

  6. Huhu Jenny,
    Entspannung ist mir auch sehr wichtig. Kraft zu tanken um den Alltag zu meistern, in dieser stressigen unruhigen Zeit heute.
    Im Herbst / Winter starte ich daher Sonntagmorgen mit Wellness in den Tag so 2x im Monat je nach dem was anliegt.
    In der Woche läuft es so wie bei dir ab nach Hause kommen Wohlfühlsachen an und abschalten. Dann noch ein paar Gespräche was am Tag so los war. Meist klingt der Abend vorm Fernsehr aus.
    GLG Diana

  7. Ich hatte in den vergangenen Tagen mal wieder Zeit.. und komischerweise fehlte mir dann was… Irgendwie gewöhnt man sich an die Hektik, den Stress usw. Aber ich bin seit langem mal wieder richtig ausgeschlafen. Kurzurlaub – werden wir im Mai wieder einrichten, die Zeit genießen wir dann immer richtig
    LG und schönen Start in die neue Woche

  8. Im Herbst und Winter entspanne ich mich am besten in einem Heissen Schaumbad. Im Sommer wäre das vermutlich keine besonders gute Idee, daher nutze ich in dieser Jahreszeit kleine Verschnaufspausen im Garten,einfach bissle im Schatten sitzend mit einer schönen Tasse Kaffee und einem spannenden Buch um mich zu entspannen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.