BekleidungWerbung

Bewegungsmangel bei Kindern vorbeugen

Bewegen sich unsere Kinder zu wenig?

Ich vermute, dass ich aufgrund meiner Beobachtungen im Alltag die Frage mit Ja beantworten kann. Videospiele und Fernsehen sind heutzutage auf dem Vormarsch und hindern die Kinder an Outdooraktivitäten. Dazu möchte ich betonen, dass es ein Stück weit auf die Erziehung und gegebenen Möglichkeiten bestimmter Aktivitäten zurückzuführen ist, inwieweit sich ein Kind bewegt.

ReimaGo-sensor-outdoorjacke-kinder-junge
Eine App misst die Aktivitäten mittels Sensor

Die finnische Bekleidungsmarke ReimaGo steht für funktionale Outdoorbekleidung und präsentiert einen innovativen Sensor der in Zusammenarbeit mit Suunto entwickelt wurde. Mit Hilfe einer App werden die Bewegungsaktivitäten des Kindes gemessen und kontrolliert.

Der Sensor ist mit der App über Bluetooth verbunden. Die App kann auf ein iPhone oder iPad heruntergeladen werden.
Ziel ist es, mit Unterstützung der durch den Sensor erfassten Daten die Aktivitäten des Kindes zu messen. Spielerisch kann somit die Entwicklung verfolgt werden.
Für jede Aktivität werden Belohnungen gesammelt und neue Ziele erreicht, die dann auf dem Bildschirm ausgewertet werden.

ReimaGo-sensor

Das Anbringen des Sensors

Dieser kann in den vorgesehenen Taschen der Reima Bekleidungsstücke angebracht, aber auch in anderen Taschen verstaut werden. Optimal jedoch ist es, wenn sich der Sensor am Oberkörper befindet.

Der ReimaGo Sensor ist unempfindlich

Kinder bewegen sich sehr aktiv und somit stellt sich die Frage, ob der Sensor widerstandsfähig ist. Laut Hersteller ist dieser wasserdicht und funktioniert ebenfalls bei extrem kaltem Wetter.

ReimaGo-sensor

Die ReimaGo Outdoorbekleidung ist vielseitig, modern und funktionell

Die Produktpalette von Reima reicht von der Größe 50 bis 164. Hierzu zählen Jacken, Hosen, Oberteile, Shirts, Accessoires und Schuhe. Jedes Bekleidungsstück ist funktionell und ermöglicht dem Kind, durch qualitativ hochwertige Stoffe und Schnitte eine aktive Bewegungsfreiheit.

Fleecejacke Lively, die neue Lieblingsjacke meines Neffens

Optisch überzeugt die Jacke für Jungs in den drei Farben Blau, Rot und Grau sofort. Sie wirkt sportlich und funktionell.
Das Obermaterial der Jacke besteht aus 100% Polyester. Das weiche Strickfleece ist robust, warm und trocknet relativ schnell.

Durch den Reißverschluss mit Kinnschutz und die warme Kapuze ist die Jacke optimal für kältere Tage geeignet.

Die Kombination von Sensor und Jacke

Am Ärmel der Jacke ist eine kleine Tasche mit laminierten Druckknöpfen für den ReimaGo Sensor, der hier ganz einfach angebracht werden kann.

ReimaGo-sensor-outdoorjacke-kinder-junge

Was kosten der Sensor und die Jacke?

Der Aktivsensor kostet EUR 39,95 (UVP), die Fleecejacke „Lively“ EUR 69,95 (UVP). Die Fleecejacke ist in zwei Farben (für Mädchen in Hellblau, Pink und Grau) und in den Größen 104 bis 164 erhältlich.

ReimaGo – Innovativ oder nicht?

Mit Sicherheit ist der Sensor in Verbindung mit der funktionell schicken Bekleidung ein sehr innovatives Produkt und hilft Kindern, die an Bewegungsmangel leiden, auf spielerische Art ihre Aktivitäten zu steigern. Anhand der App haben Eltern und Kind alles im Blick und können somit gezielt auf die Steigerung der Bewegung des Kindes eingehen.

ReimaGo-sensor-outdoorjacke-kinder-junge

Wir bewegen uns viel!

Ich kann zum Glück sagen, dass meine Familie sehr aktiv ist. Es gab bisher keine Schwierigkeiten die Kinder zum Spielen im Freien zu bewegen. Im Gegenteil, mein Neffe und meine Nichte spielen gerne im Freien und das bei jedem Wetter.
Wir sind der Meinung, dass es ein Stück weit auf die Erziehung der Eltern zurückzuführen ist, wie sich ein Kind bewegt und welche Möglichkeiten man ausschöpft bzw. geboten bekommt.

ReimaGo-sensor-outdoorjacke-kinder-junge

Ist ReimaGo für uns sinnvoll?

Die Mutter meines Neffens beantwortete mir die Frage mit einem klaren Nein. Sie hat die Aktivitäten ihrer Kinder im Blick und strukturiert die Freizeit so, dass Outdooraktivitäten oder andere Bewegungsmöglichkeiten immer gegeben sind. Ein Bewegungsmangel herrscht definitiv nicht vor.

Was sagt ihr zum Sensor?

Habt ihr die Bewegung eurer Kinder im Blick?
Wäre der Sensor für euch eine Alternative um eure Kinder zur Bewegung zu animieren?

Das könnte Dir auch gefallen . . .

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrShare on RedditEmail this to someone

40 Kommentare zu “Bewegungsmangel bei Kindern vorbeugen

  1. Huhu 🙂
    Also, heutzutage muss es auch für jeden sch**** eine App geben, oder 😀
    Habe zwar keine Kinder, kann mir aber auch nicht vorstellen, dass eine App Kinder vor die Tür lockt. Funktioniert ja nicht mal bei mir!
    Sicherlich ist es eine Erziehungsfrage und eine Frage der Kreativität, wie Eltern Kinder draußen beschäftigen. Und Nachahmung spielt auch eine sehr große Rolle. Und wenn sie Eltern den Kindern das Leben auf dem Sofa vorleben, muss man sich nicht wundern!
    Umso besser, dass deine Familie so aktiv ist 😉
    Liebe Grüße
    Sanne K.

    1. Liebe Sanne,
      ich sehe das genauso wie du. Da meine Familie ja sehr aktiv ist, bekommen es die Kinder auch mit und machen, wie du sagst, es auch nach. Ausserdem ist der Bewegungsdrang bei Kindern auch höher, glaube ich zumindest.
      Liebe Grüße!

  2. Für uns wäre das auch nichts. Meine Kinder spielen viel draußen, vielleicht zwar im Winter etwas weniger weil es so früh dunkel wird aber zum Glück haben wir mit Bewegungsmangel kein Problem. Die Jacke aber ist schön. 🙂
    Liebe Grüße

  3. Ich kann mir vorstellen, dass Bewegungsmuffel vielleicht etwas motiviert werden. Ansonsten haben Kinder einen natürlichen Bewegungsdrang. So eine App könnte das genaue Gegenteil bewirken und Kinder mit Eltern unter Druck setzen.

    Für den Fernseher gibt es einen Aus-Knopf.

    Liebe Grüße Sabine

    1. Hey, da schaue ich doch gleich mal bei dir rein :).
      Das Lesen ist natürlich auch ein schönes Hobby. Mein Neffe ist allerdings noch im Vorschulalter :).
      Liebe Grüße!

  4. Liebe Jenny,
    ich finde es total gut, dass du dieses in meinen Augen total wichtige Thema hier ansprichst! Mir ist es leider auch schon aufgefallen, dass viele Kinder heutzutage kaum mehr an die frische Luft gehen und die Eltern es als vollkommen normal betrachten, wenn das eigene Kind nur noch vor dem Fernseher sitzt. Ich bin meinen Eltern sehr dankbar, dass sie immer sehr viele Kinderfeste und auch sonstige Aktivitäten im Freien draußen organisiert haben und wir uns so richtig austoben konnten. Ich möchte das bei meinen Kindern auch so handhaben.
    Liebe Grüße
    Jasmin

    1. Liebe Jasmin, in der Tat ist das ein wirklich wichtiges Thema und man könnte so viel darüber schreiben. Ich bin wie du aufgewachsen und so handhabt es auch meine Schwester mit den Kindern. Zudem können wir uns glücklich schätzen, dass die Kinder sehr gerne im Freien spielen und auch gerne toben :).
      Liebe Grüße!

    1. Liebe Ivana,
      ich hoffe sehr, dass so eine App die Kinder dazu anspornt sich mehr zu bewegen und habe das auch schon in einem anderen Beitrag gelesen. Ich bin erst einmal dankbar, dass die Kinder in meiner Familie noch von alleine Bewegungsdränge haben :).
      Liebe Grüße!

  5. Oh weia, ich kann manchmal nur den Kopf schütteln, was heutzutage alles über den Computer bzw. über das Smartphone geregelt und überwacht wird. Das ist definitiv nicht mein Ding.

    Dir auch einen schönen 4. Advent.

    LG Brigitte

  6. Ich denke, dass es hunderte von Jahren für Eltern auch möglich gewesen ist, sich um ihre Kids zu kümmern und das ohne Sensoren in Kleidung. Jede Mutter/Vater weiß in der Regel genau, wo ihr Kind ist und was es grundlegend macht. In meinen Augen sind diese Sensoren unnötig. Wer seine Kinder vernünftig erzieht und sie nicht 24/7 vor dem TV parkt, sollte nach solchen Sensoren keinen Bedarf haben. Wie denkt ihr darüber?

    1. Hallo Claudia,
      so sollte es auch sein. Eltern kennen ihre Kinder und die Erziehung spielt eine wesentliche Rolle.
      Allerdings habe ich bei einer Bloggerkollegin gelesen, dass ihr Sohn sehr viel liest und deshalb wenig Aktivitäten aufweist. Eventuell ist es hier sogar eine gute Idee. Jedoch prinzipiell bin ich eher deiner Meinung.
      Liebe Grüße!

  7. Dankeschön den hatte ich =)

    Also ich war als Kind immer mega viel auf den Beinen, bin von morgens bis abends Fahrrad gefahren, aufm Spielplatz rumgetobt, etc. Damals war es eben noch anders 😀
    Finde es auf jeden Fall wichtig, sein Kind auch fit zu halten =)
    Liebe Grüße

  8. Hallo Jenny.

    In dieser Beziehung bin ich nicht für die App.

    Es ist sehr schwer, Kinder in der heutigen Zeit vom Computer nach draußen zu bekommen. Da hilft, glaube ich, auf Dauer auch keine App. So sind wir ja schon wieder beim Computer/Handy.

    Ich habe euer Baum Haus gesehen und denke, durch solche Ideen kann man Kindern wieder Spaß an der frischen Luft machen.

    Liebe Grüße Sabine

    1. Liebe Sabine, ich gebe dir Recht. Ich war auch skeptisch wegen des Sensors und meine Schwester hat mich dann noch bestärkt und gesagt, dass sie ihre Kinder wohl sehr gut im Auge hat 🙂 und glücklicherweise haben sie auch einen unheimlich guten Bewegungsdrang :). Das Baumhaus- danke an Opa :).
      Liebe Grüße!

  9. Ich habe mir auch schon oft gedacht, dass die Kinder heute viel mehr vorm Fernseher und Co. hocken. Als ich klein war, bin ich mit meinen Freunden bei Wind und Wetter draußen gewesen. Allerdings denke ich, dass man dieses Problem auch gut ohne App in den Griff kriegen kann 🙂

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

  10. Ein wichtiges Thema, auch für die spätere Gesundheit des Kindes! Vielleicht wäre so eine App für einige als Motivation sinnvoll, als Motivation für die Eltern, um mehr mit den Kindern zu spielen und draussen zu sein 🙂

    Liebe Grüße <3

  11. Ich fände die Infos über den Sensor interessant. Allerdings glaube ich nicht, dass er groß etwas bei uns ändern würde. Unsere beiden sind auch eher kleine Bewegungsmuffel.

  12. Hallo, unsere Kleine ist jeden Tag auf Achse und man könnte sie auch Flummi nennen. Ih wäre mal froh, wenn sie mal einfach nur ruhig sitzen würde 😉 Bewegung hat sie jedenfalls ganz viel. Liebe Grüße Tina-Maria

  13. So ein Blödsinn, ich schicke meine Kinder jeden Tag raus zum spielen. Egal bei welchem Wetter, ich weiß als Mutter, dass Bewegung sehr wichtig ist, da brauche ich nicht extra irgendwelche Technik. Es wird immer verrückter. LG Romy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.